Mein erster Blowjob.

0

Sex Fremdgehen Fetisch Saarland

Mit 15 hatte ich (m/35) meine erste Freundin und auch mein erstes Mal mit ihr. Sie hatte jedoch schon etwas mehr Erfahrung in Sachen Liebe. Leider gab es ein Problem: Ihr machte es keinen Spaß mich (bzw. Jungs generell) oral zu befriedigen. Sie sagte, sie fühle sich dadurch erniedrigt und wolle es nicht. Selbst oral befriedigt zu werden, fand sie klasse. Ich habe mit ihr darüber gesprochen und sie hat es auch halbherzig versucht, aber es machte ihr einfach keinen Spaß. Schließlich akzeptierte ich es. Meinem besten Kumpel hatte ich natürlich von der Sache erzählt. Er selbst war auch Single und hatte kaum sexuelle Erfahrungen. Eines Abends war er dann zum zocken bei mir zu Hause und er fragte, ob es in Sachen Blowjob schon was Neues gäbe. Nein gab es nicht und ich sagte dann zu ihm "ich würd echt gern wissen was daran so schlimm sein soll". Mein Kumpel meinte dann so im Spaß "Na ja, wenn du willst, kannst du mir ja einen blasen und es rausfinden". Ich schaute ihn an überlegte kurz und sagte "ok ... zieh deine Hose aus und ich mache es." Er stand also auf, zog Jogginghose und Boxershorts runter und so kam es zu "meinem" ersten Blowjob. Danach herrschte betroffene Stille und ich meinte dann zu ihm lachend "also ich fand es gar nicht schlimm".

Was mein damaliges Ich jedoch sehr verunsicherte war die Tatsache, dass mir Blasen wirklich Spaß gemacht hat. 2 Jahre lang kam es dann ab und zu zum Blowjob aber dann versandete es allmählich. Jahre später hatte ich dann auch tatsächlich Sex mit einem Kerl um einfach herauszufinden, ob ich vielleicht doch bisexuell bin (obwohl ich Männer sexuell absolut nicht erregend oder ansprechend finde) aber mir machte es, bis auf das Blasen selbst, echt keinen Spaß. Scheinbar hab ich hier einen sehr speziellen Fetisch entwickelt. Ich möchte daher beichten, dass ich meine Ex mit meinem besten Kumpel betrogen habe. Ich hab selbst heute noch ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen.

Beichthaus.com Beichte #00042077 vom 23.04.2020 um 10:57:17 Uhr in Saarland (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der arrogante und einfältige Betrüger

2

Sucht Betrug Shopping Diebstahl Dummheit Saarland

Ich (M) habe vor ungefähr 3-4 Monaten etwas na ja schlimmes gemacht. Vorab (Ich bin in einem armen Haushalt aufgewachsen)

Ich bin seit etwa 2 Jahren in einem Untergrund Cleanem Forum unterwegs wo man z. B. Drogen, Kreditkarten und vieles weitere erwerben kann. Ich wollte schon immer mal viel Geld besitzen und habe früher davon geträumt wie es wohl sein soll z. B. innerhalb 1-2 Tage 5-6 Tausend Euro zu haben?

Dadurch habe ich mir einen Account bei einem Bekannten Online Lotto/Casino gemacht natürlich auf Daten von einer Person die eine gute Bonität hat, um die Verifikation der Seite zu umgehen. Und mir eine Kreditkarte für geschätzt 12-13 € im Forum erworben.

Direkt am selben Tag habe ich geschätzte 2-3 Tausend mit der gekauften Kreditkarte ausgegeben und einen Gewinn von knapp 1500 € gesammelt. Das habe ich dann mehrere Tage gemacht bis die Kreditkarte invalide war (Kreditkarte ungültig) am Ende hatte ich knapp 6000 € aufm Spielkonto. Hört sich jetzt für die ein und anderen relativ wenig an allerdings war das in meinem Alter extrem viel Geld. Direkt danach habe ich dort meine Bankdaten eingegeben, um mir die 6000 € aufs Bankkonto auszahlen zu lassen.

Und zack innerhalb 1 Woche und ein paar Tage waren die 6000 € auf meinem Bankkonto. Ich war an diesem Tag der glücklichste Mensch der Welt. Ich habe überall am Körper gezittert, wie wenn ich z. B. 10-12 Millionen gewinnen würde.

Was macht man dann als Jugendlicher? Natürlich man hebt natürlich erstmal 2000 € ab und kauft sich was man sich schon immer Gewünscht hat.
So das war es dann auch. Besitze heute immer noch knapp 2.000 € von dem Geld. Und finde mich nicht schlecht sowie auch kein schlechtes Gewissen. Mann muss nur Wissen wie man es anstellt.

(Wenn es Interessiert ich bin u18)
(Und Ja ich habe meine Familie damit auch unterstützt)
(Und habe vor mir mit dem 2.000 € etwas aufzubauen oder anzulegen)

Beichthaus.com Beichte #00041961 vom 20.11.2019 um 23:07:22 Uhr in Saarland (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Nackt zur Aufmunterung meiner dementen Oma

19

Schamlosigkeit 50+ Familie Saarland

Ich frage mich noch immer warum, aber ich habe meiner dementen Oma aus einer Laune heraus Nacktbilder von Exfreundinnen gezeigt. Sie hat den Kontext nicht verstanden, aber sie hat sich sehr interessiert gezeigt, die Bilder amüsiert verglichen und die Mädchen bewertet. Ich habe sie schon lange nicht mehr so teilnahmsvoll gesehen, normalerweise ist sie ziemlich apathisch. Beim nächsten Besuch kam mir deshalb eine fixe Idee: Nachdem ich meinen Opa ins Bett brachte, zog ich mich vor ihr aus, und habe ganz normal weitergespült und geputzt. Naja, mein Ziel habe ich erreicht, sie war gut unterhalten und irgendwie wacher als sonst, und ich habe sogar Lob für meinen Körper erhalten. Lust empfand ich keine und man sah mir auch keine an, aber es fühlte sich falsch an. Ich will es nicht wiederholen.

Beichthaus.com Beichte #00041687 vom 15.12.2018 um 22:30:58 Uhr in Saarland (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich schäme mich für meinen Sohn

15

anhören

Engherzigkeit Selbstsucht Familie Mutter Saarland

Ich (w) schäme mich für meinen Sohn (25). Ich weiß, dass ich das als Mutter nicht sagen sollte, doch es ist mir immer unangenehm, wenn ich mit ihm in der Öffentlichkeit unterwegs bin. Er ist leider ein sehr verbitterter Mensche und, mit Verlaub, unattraktiv. Wenn er doch wenigstens einen tollen Charakter hätte, aber nein, da ist nur Verbitterung. Seine Beziehungen waren die reinste Katastrophe, seine ehemalige Freundin war ungepflegt und hatte ihn mit der Krätze angesteckt. Bei einem Familienessen hatte sie sogar am Telefon über meinen Sohn gelästert, ich habe es gehört, als ich am Badezimmer vorbei gelaufen bin. Sie beschwerte sich, dass er langweilig und ein schlechter Liebhaber wäre, außerdem hätte er einen kleinen Penis. Das war zu viel und ich war froh, als die beiden endlich wieder gingen.

Die Beziehung war dann irgendwann beendet und ich erfuhr, dass mein Sohn regelmäßig ein Bordell besuchen würde, zu diesem Zeitpunkt hat mich schon nichts mehr gewundert, denn andere Frauen wollten nichts mit ihm zutun haben und es schien, als hätte auch er keine Lust auf eine Frau. Natürlich hatte ich auch angenommen, dass mein liebes Kind auf Männer stehen würde, womit ich absolut kein Problem gehabt hätte, es wirkte so, als hätte er schon immer eine Vorliebe für Männer gehabt. Auch beruflich läuft es nicht gut, er hasst seinen Job, da er nicht genug verdient, aber warum sucht er sich nicht etwas Neues? Ich kann seine Verbitterung nicht ertragen und beichte, dass ich mich für meinen Sohn schäme, er ist eine einzige Enttäuschung für mich. Hätte ich doch bloß eine Tochter geboren!

Beichthaus.com Beichte #00040565 vom 31.10.2017 um 19:22:16 Uhr in Saarland (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Wir fahren zu Anne und Emma!

17

anhören

Peinlichkeit Dummheit Kinder

Als ich (m) fünf Jahre alt war, sind wir aus dem Saarland ins Ruhrgebiet gezogen. Von dem Dialekt, der in unserem neuen Wohnort gesprochen wurde, hatten wir so gar keine Ahnung. Ich verstand mich direkt mit den Nachbarskindern sehr gut, zwei Jungs und ein Mädchen. Wir haben zusammengespielt und am Abend erzählte ich meiner Mutter, dass der älteste Bruder erzählt hat, dass wir mit ihren Eltern morgen Anne und Emma besuchen gehen und ob ich Lust habe, mitzukommen. Meine Mutter hatte nichts dagegen und am nächsten Tag meinte sie zur anderen Mutter, dass ich mich ja schon sehr auf den Ausflug freue, und wollte interessiert wissen, wer Anne und Emma denn seien. Die Mutter war recht ratlos, da sie nicht wusste, wovon meine Mutter sprach. Schließlich gab es großes Gelächter, als klar wurde, dass ihr ältester Sohn, Ruhrpottjunge durch und durch, nur gemeint hatte, dass wir "Anne Emscher" (Emscher - Fluss im Ruhrpott) fahren.

Beichthaus.com Beichte #00038126 vom 23.04.2016 um 21:15:09 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht