Warum produzieren Sportmarken keine 3XL Größen?

12

Vorurteile Völlerei Gesellschaft München

Ich muss gestehen, dass ich anfange, fette und dicke Leute zu hassen. Ich (w) arbeite in einem Sportbekleidungsgeschäft und dementsprechend tue ich mich jeden Tag bei solcher Kundschaft sehr schwer die passenden Größen zu finden. Die Marke, die ich verkaufe, ist nicht für 3XL Leute gemacht, daher sind sie enttäuscht und pöbeln mich an warum es hier keine Sachen in ihrer Größe gibt! Das geht mir immer so auf die Nerven, dass ich solche Kunden gar nicht mehr bedienen will. Ich denke mir auch, dann immer was denn bitte diese Leute für Sport machen wollen, wenn sie die 90 Kilo überschritten haben. Finde ich schon gut, der Wille zählt, aber dann sollen sie bitteschön in eigene Läden mit Übergrößen gehen! Sie kapieren einfach nicht, dass viele Sportmarken einfach keine XXL oder 3XL produzieren, weil das nicht in der Zielgruppe passt. Generell sieht man leider immer mehr von diesen fetten Personen - und abgesehen von ein paar Leuten die vielleicht krankheitsbedingt dick geworden sind - die meisten sind einfach wegen des heutigen Lebensstils so dick! Keine richtige Ernährung, fehlende Informationen übers gesunde Essen oder Sport, nur faul und bequem! Ich weiß, dass sie mir persönlich nichts getan haben, aber egal wo ich bin ekeln mich all diese hässlichen stampfenden, keuchenden Fettklöße dermaßen an! Dann muss ich gleichzeitig an die anderen Menschen denken, die arm, ohne Zukunftsperspektiven sind und jeden Tag kaum was zu essen haben! Diese leiden und arbeiten auch noch für uns reiche und konsumgeile Menschen! Es tut mir leid, dass ich so über sie denke, aber heutzutage sind normal gebaute Menschen eher in der Unterzahl und das finde ich einfach nur schlimm!

Beichthaus.com Beichte #00041863 vom 21.06.2019 um 15:01:55 Uhr in München (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kinder vom Amt finanzieren

25

Ungerechtigkeit Geld München

Ich beichte, dass ich meine Meinung zu Leuten haben, die vom Amt leben. Ob Deutscher oder Ausländer, jung oder alt, egal. Ich verachte diese Menschen nicht pauschal. Aber wenn ich hier was zu sagen hätte, bekäme kein Kind, das während des Bezugs von Steuergeldern gezeugt wurde - nicht geboren, das ist was anderes - kein Sozialgeld. Das könnten die Eltern vom eigenen Hartz IV durchfüttern. Wer selbst Kosten verursacht, muss nicht wegen des eigenen Kinderwunsches noch teurer werden. Wie viele Menschen, die arbeiten, verzichten nur deshalb auf das dritte oder vierte Kind, weil sie dann dem ersten oder zweiten und sich selbst nichts mehr bieten könnten. Die müssen ihr Gehalt mit den Kindern teilen und haben daher selbst weniger, das Geld vom Amt reduziert sich aber nicht, wenn ein Kind nach dem anderen geboren wird. Man macht höchstens ein Plus, weil das einzelne Kind dann billiger ist (Kleidung auftragen lassen, die Zeit, anders zu kochen, kostenloser Kindergarten). Das finde ich ungerecht.

Beichthaus.com Beichte #00041861 vom 18.06.2019 um 01:31:22 Uhr in München (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zahlarztpatienten

26

Zorn Gesundheit Gesellschaft München

Ich (w/26) arbeite in einer Zahnklinik als Rezeptionistin. Der Job an sich ist toll, wären diese speziellen Patienten nicht da. Ich merke, dass ich mit der Zeit ziemlich misanthropisch geworden bin. Die schlimmsten Patienten sind für mich Araber, Türken und Privatpatienten! Araber/Türken kommen NIE zur Vorsorgeuntersuchung, wollen aber sofort einen Notfall-Termin. Wenn ich alleine an der Rezeption bin, schicke ich das Gesindel meistens in die Notfallzentrale. Privatpatienten rufen beim Schmerz meistens Nachmittags an und wollen an diesem Tag kommen, weil Ihnen der Zahn abgebrochen ist. Wenn es keinen freien Termin gibt, werden Sie patzig und beleidigen einen. Leider kann ich dieses arrogante Pack nicht so leicht wegschicken, weil sie uns viel Geld miteinbringen (wurde mir so eingetrichtert).

Gestern ruft ein langjähriger Privatpatient an und meint, er möchte SOFORT kommen, weil sein Zahn abgebrochen ist. Leider war meine Ärztin außer Haus. Notfall ist, wenn man Blutungen, Schwellung oder einen Unfall hat! Leider wollen sie ewig mit mir diskutieren und hören nicht auf zu reden. Ich bin eh unterbezahlt und sehe es nicht ein mir unnötige Kopfschmerzen zu bereiten. In dem Moment rede ich wie, als würde ich einen Flüchtling den Weg beschreiben, ganz langsam und mit tiefer Stimme sag ich: ARZT. NIX DA HEUTE. KEIN. TERMIN. Und wiederhole es, solange bis der Patient aufhört zu diskutieren. Ich verachte jedes arrogante Miststück und vergebe denen meist keinen Termin, obwohl etwas frei ist. Ich behalte die offenen Termine für die netten Patienten, die mit einem respektvoll umgehen, egal ob sie per Kasse oder Privat versichert sind. Ich bitte um Absolution, weil ich sehr viele Privatpatienten meines Chefs vergrault habe.

Beichthaus.com Beichte #00041821 vom 26.04.2019 um 13:22:12 Uhr in München (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Asozialer Dummschwätzer macht mich feucht

12

Begehrlichkeit Kollegen Wollust München

Ich (w/27) bin diese Woche auf einer Schulung in einer anderen Stadt. In dem Kurs sind mehrere Kollegen und Kolleginnen aus meiner Branche unter anderem ein junger Mann (ich schätze ihn so um die 20 Jahre). Er ist ziemlich auffällig, da er immer redet, teilweise den […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041798 vom 27.03.2019 um 22:25:34 Uhr in München (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Bett aufbauen: Eine Anleitung

26

Ehebruch Fremdgehen München

Ich wohne mit meinem Mann alleine, weil mein Sohn auf die Universität in Österreich ist. Mein Mann ist jedoch für längere Zeit auf Geschäftsreise. Vor ungefähr 2 Wochen hatte ich mir ein neues Bett aus dem Internet bestellt, als es ankam, war es in Stücke und ich konnte es nicht zusammenbauen, weil es für mich zu kompliziert war. Als ich mit meinem Sohn telefoniert hatte, sagte ich ihm, dass er mir irgendwann das Bett aufbauen sollte, weil ich es alleine nicht schaffe. Er sagte mir, dass er einen guten Freund vorbeischicken würde. Am nächsten Tag kam auch ein Kumpel vorbei, den ich sehr gut kenne, weil sie seit der zweiten Klasse gut miteinander sind. Als wir das Bett aufbauten, merkte ich, dass er mir öfters auf den Hintern schaute, doch ich sagte nichts. Als wir fertig waren, brachte ich ihm ein Bier und wir redeten über viele Dinge. Auf einmal kam er mir näher und fing an mich auf den Mund zu küssen und ich machte es mit, danach landeten wir ins Bett und hatten Geschlechtsverkehr.

Der Sex war sehr gut, den der Junge war richtig in Form, ich weiß nicht was mit mir war, aber ich hatte es nötig, denn ich hatte seit über 2 Wochen kein Sex. Mit dem Freund meines Sohnes sehe ich mich jeden zweiten Tag, er übernachtet auch oft bei mir und wir haben guten Sex. Ich habe aber Angst vor dem Tag, an dem mein Mann wiederkommt und wir uns nicht mehr so oft treffen können. Ich habe schon oft versucht Schluss-zumachen, aber irgendwie schaffe ich es einfach nicht. Ich bitte um Absolution, und hoffe, dass ich schon bald die Kraft finde nein zu sagen.

Beichthaus.com Beichte #00041796 vom 25.03.2019 um 22:05:19 Uhr in München (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht