Lust auf Abwechslung

3

Begehrlichkeit Verzweiflung Intim Trägheit Würzburg

Ich (41/m) weiß nicht wie lange ich noch treu bleiben kann. Meine Frau hat eine ganz geringe Libido, und ich eine umso überdurchschnittlich hohe. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und inzwischen verheiratet und haben einen kleinen Sohn.
Wie geht man damit um, wenn die Libido so unterschiedlich ausgeprägt ist? Ich habe alles versucht: in Ruhe zu reden, meine Wünsche behutsam geäußert, ihr sexy Dinge zum Anziehen gekauft, ich halte mich sportlich sehr fit und pflege mich, ich versuche ihre versteckten Fetische herauszulocken, habe Abwechslung und andere Orte vorgeschlagen, hab es ganz liebevoll und auch mal dominant probiert... alles ohne Erfolg. Ihr würde so 1-2 Mal im Monat reichen. Ich wäre froher, wenn ich 2-3 Mal die Woche Sex hätte. Aber ich will auch qualitativ besseren Sex. Sie hat erst seit sie mit mir zusammen ist regelmäßig einen Orgasmus, und ist so faul geworden, dass sie nur noch die Stellung möchte, in der sie sicher kommen kann.

Irgendwie deprimiert das alles so sehr. Ich öffne mich ihr aber nur alle halbe Jahre, um sie nicht unter Druck zu setzen, und sie versteht es und will mit mir daran arbeiten. Aber es passiert einfach nichts. Deswegen habe ich eigentlich resigniert und akzeptiert, dass die Libido einfach so stark unterschiedlich ist.
Manchmal denke ich, dass das einfach das normale Leben in der Ehe ist, und ich soll ich mich einfach daran gewöhnen. Aber leider kenne ich es einfach viel "besser". Seitdem ich 15 bin, hatte ich schon so einige feste Beziehungen (+/- 10 Beziehungen zwischen 6 Monaten und 2 Jahren). Und dort war alles geboten. Ich hab früher mit meinen festen Freundinnen gevögelt wie die Karnickel. Dinge ausprobiert, experimentiert, verbotene Orte ausprobiert, und Sex-Spiele ausgedacht. Natürlich mit einer mehr, mit der anderen weniger. Aber so fad wie jetzt mit meiner Frau war es noch nie. Ich habe wirklich Lust auf mehr. Liegt es denn man Alter (sie ist 39)? In den 7 Jahren war es leider immer so fad. Ich liebe sie und wir sind eine wundervolle Familie. Aber ich brauche einfach mal wieder erfüllten Sex. Mal wieder wild die ganze Nacht es treiben bis man verschwitzt schreiend mit letzter Kraft gemeinsam ein 3. oder 4. mal kommt. Spontan im Auto im Dunkeln auf den Rücksitzen übereinander herfällt. Sich gegenseitig fesselt und streichelt um den anderen vor Geilheit platzen zu lassen.

Ich bin so treu, weil ich unsere Familie so sehr liebe und nicht kaputt machen will. Aber irgendwie habe ich das Gefühl ich werde irgendwann im Sterbebett liegen und daran denken, dass ich die meiste Zeit meines Lebens sexuell frustriert und deprimiert war...

Beichthaus.com Beichte #00042007 vom 14.01.2020 um 23:58:13 Uhr in Würzburg (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Beichte #00041937

2

Dummheit Aggression Gesellschaft Freiburg

Ich (m/24) beichte das ich gerade vor blinder Wut etwas dummes getan habe. Wie jeden Abend lag ich schön vor dem Fernseher und habe mal wieder Nachrichten gesehen. Da kam etwas von Klimapaket und das wir mehr fürs Fliegen und Benzin bezahlen müssen. Das hat mich rasend wütend gemacht und ich habe mich mitten in der Nacht lautstark in der Wohnung aufgeregt. Mal wieder mehr bezahlen für nix? Nach diesem Beitrag kam direkt eine Großaufnahme unserer guten Führerin die selbstgefällig grinsend an einem Pult saß. Da hat die blinde Wut gesiegt und ich habe ohne nachzudenken mit voller Kraft die Fernbedienung in meinen schönen teuren Fernseher geschleudert. Das war wirklich dumm von mir. Naja ich geh jetzt erstmal den kaputten Fernseher mit ein paar gelben Säcken im Garten verbrennen um den FFF Deppen mal eine rein zu drücken. Ich frage mich immer noch wie man für höhere Steuern demonstrieren kann.
Ich beichte, das ich aus blinder Wut das erste mal in meinem Leben mein Eigentum zerstört habe und die FFF Jugendlichen für absolute Idioten halte und wahrscheinlich Plastik verbrennen werde.

Beichthaus.com Beichte #00041937 vom 17.10.2019 um 00:22:29 Uhr in Freiburg (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Beichte #00041934

0

Sex Morallosigkeit Dating

Ich, m/Single, hatte über ein Jahr lang keinen Sex mehr, bis es sich dann auf einmal in kürzester Zeit ergab drei Frauen gleichzeitig für unverbindlichen Sex zu haben. Die erste war eine etwas ältere inzwischen ehemalige Arbeitskollegin, mit der sich eine Sexfreundschaft ergab. Leider entpuppte sie sich ausgezogen dann als eher unattraktiv. So die Gattung unrasierter, rustikaler Kumpeltyp mit unglücklichen Schwangerschaftsspuren, für die sie aber natürlich nichts kann. Aber das kann man in der Situation dann schlecht sagen, zudem hatte ich ein Jahr keinen Sex mehr und sie rettete sich dadurch, dass sie frisch aus der Ehe kam. Denn wie das bei (Ex-)Ehefrauen häufig so ist, war sie über Jahre chronisch untervögelt und vom Ehesex gelangweilt und dadurch dauergeil, gierig, wollte ausprobieren, nachholen und sehen was sie alles in den Jahrzehnten "mit dem langweiligen Ollen" verpasst hatte.

Dann traf ich kurz darauf eine alte Bekannte wieder. Auch wir landeten im Bett. Sie sieht gut aus, legt Wert auf ihr Äußeres, pflegt ihren Körper und ist ebenfalls eine dankbare Bettgefährtin mit viel Spaß an der Sache. Sie scheint nur leider nicht so experimentierfreudig zu sein. Der Arbeitskollegin sagte ich daraufhin unter einem passenden Vorwand ab, weil ich keine Lust auf Doppelgeschichten hatte und der Bekannten gegenüber so eine Art von Anstand wahren wollte.

Einen Tag(!) nachdem ich mit der Bekannten im Bett landete, wurde ich über eine App angeschrieben und bei ihr stimmte einfach alles. Das Alter, das Aussehen, ihre Art und unsere teilweise auch in den Fetischbereich gehenden sexuellen Vorlieben und Neugier was Neues anging. Wir waren hellauf begeistert voneinander und ich hatte gleichzeitig ein schlechtes Gewissen der Bekannten gegenüber. Die Bekannte wirkte auch entgegen unserer Absprache irgendwie "interessierter" als nur freundschaftlich, wodurch ich sie dann auf Distanz hielt und ihr das auch so erklärte.

Ich konzentrierte mich auf die Internetbekanntschaft. Wir tauschten uns aus, malten uns die tollsten Dinge aus und was wir alles miteinander erleben und ausprobieren wollten. Ich besuchte sie, wir landeten auch im Bett und ich glaubte endlich die richtige Frau gefunden zu haben, wenn auch nur freundschaftlich. Es schien auch danach erst mal alles weiterhin in Ordnung zu sein, doch auf einmal wirkte ihr Interesse geringer zu werden und auf Nachfrage erklärte sie, sie habe festgestellt sich so kurz nach ihrer letzten Beziehung nur auf Einmalgeschichten einlassen zu wollen. Sehr sehr enttäuscht und auch ein wenig verwundert sowie verletzt akzeptierte ich diese Begründung oder auch Ausrede.

Frustriert landete ich wieder mit der naturbelassenen Arbeitskollegin im Bett und merke aber, dass das nichts mehr für mich ist, egal wie sexhungrig sie ist. Sie hat dann darum gebeten nun Analverkehr kennenzulernen und wer sich noch an die Passage erinnert, dass sie sich nicht rasiert und dazu nicht die attraktivste Frau auf Erden ist, der kann sich vielleicht vorstellen wie ich beim Eingewöhnen mit den Händen die Achtung vor mir selbst verlor. Ich habe aber auch die Möglichkeit die erwähnte Bekannte wieder zu treffen, denn sie erklärte sie würde sich freuen einfach nur freundschaftlich weiterhin Spaß miteinander zu haben, ernstere Absichten verfolge sie gar nicht. Sie wäre auch die mit Abstand bessere und auch generell für viele Männer eine grundsätzlich gute Partie. Den ein oder anderen Sonderwunsch könnte man vielleicht auch verwirklichen. Ich müsste dann nur die buschige Arbeitskollegin wieder loswerden... Aber ich merke wie mich sowas nicht mehr wirklich glücklich macht und ich mir inzwischen doch jemanden wie die verlorene Internetbekanntschaft wünsche, wo es passt. Wo die Sexualität passt, ähnliche Vorstellungen, ähnliche Neugier und auch die Person dazu. Aber so jemanden findet man real kaum bis gar nicht. Im Internet geht das schon eher mal, aber die Erfahrung zeigt, dass die Bekanntschaften darüber sehr unverbindlich und kurzfristig bleiben.

So und eigentlich müsste ich hier sitzen und mich nach dieser noch nicht abgeschlossenen Odyssee mal moralisch hinterfragen, so wie ich Frauen abstelle und wieder "reaktiviere", je nach dem, ob sich etwas "Besseres" ergibt. Aber das tue ich nicht. Ich beichte, dass ich mich ausschließlich frage, warum man im Leben nie das Passende findet und die guten Sachen, die einem mal begegnen, schneller wieder durch die Finger rinnen als man gucken kann.

Beichthaus.com Beichte #00041934 vom 11.10.2019 um 16:08:19 Uhr (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich will zurück ins Cockpit

12

Fremdgehen Wollust Arbeit Frankfurt

Ich bin 48 Jahre alt, Kapitän bei der Lufthansa und fliege normalerweise Langstrecke. Seit 4 Wochen fliege ich gar nicht mehr und hatte folglich seit 4 Wochen auch keinen Sex mehr mit einer Stewardess. Ich bin total frustriert und sitze die ganze Zeit über bei meiner Alten und den Kindern zuhause. Meine Frau ist dicker geworden und macht mich Null an. Ich will wieder ins Cockpit, um in den Hotels die jungen Weiber durchzuficken.

Beichthaus.com Beichte #00041929 vom 30.04.2020 um 01:07:02 Uhr in Frankfurt (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Ärger aufgrund meiner AstroLux MF04 Flashlight

0

Waghalsigkeit Flug & Co. USA

Ich war noch nie ein großer Freund des US-Militärs, doch wie das Schicksal es wollte lebe ich momentan auf einer Inselgruppe in Washington State, in der obersten linken Ecke der Vereinigten Staaten in einem kleinen Trailer im Wald. Und wie das in Amerika so ist, ab und zu sieht oder besser gesagt hört man mal ein paar Kampfjets vorbeiziehen, und gestern war es wieder so weit. Nach Einbruch der Dunkelheit, es regnete, hörte ich plötzlich ohrenbetäubenden Lärm, der Boden vibrierte und ich wusste, die Airforce ist wieder da und trainiert über den Inseln. Und da kam es mir, das ist meine Chance!

Ein paar Monate vorher wollte ich mir eine Taschenlampe kaufen, und ich entdeckte, dass in den letzten zwei Jahren eine neue Generation von Taschenlampen auf den Markt kam, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellt. Ich hatte mich für eine ganz besondere entschieden, eine Astrolux Mf04. Ihr müsst verstehen, diese Lampe hat einen so konzentrierten Lichtstrahl, unter guten Bedingungen kann man Ziele 2,5 Km entfernt anleuchten! Wenn man in den Himmel leuchtet, das ist das reinste laserschwert und der Strahl erstreckt sich hunderte Meter in den Himmel. Sowas das hat man noch nicht gesehen, kann ich nur empfehlen die Lampen von diesem Hersteller.

Anyhow, zurück zu gestern. Ich hörte die Kampfjets über mich donnern, doch sie waren so schnell und zwischen den Wolken, ich konnte sie nur hören und nicht sehen. Ich lauschte dem Spektakel und dann kam es mir, ch erkannte meine Chance und ich ergriff sie: Die ultimative Chance! Ich hatte die Chance, mich mit der US Air Force anzulegen! Eine einmalige Gelegenheit. Ich holte die Taschenlampe aus dem Trailer und fing an, ein paar mal für wenige Sekunden direkt über mich in den Himmel zu leuchten. 10 Sekunden später merkte ich etwas, die Geräusche veränderten sich. Ich hörte wie ein Jet von links immer näher kam, dann wurde das Geräusch übertönt von einem zweiten der von rechts kam.

Und dann sah ich es: Einen Feuerball welcher direkt auf mich zuglitt, jedoch nicht schnell, sondern in Zeitlupe. Ich realisierte, dass ich mich mit zwei F-35 Kampfjets angelegt hatte, und die jetzt nach mir suchten. Diese Jets können in der Luft stehen bleiben und schweben, und genau das taten sie. Dann sah ich von Zeit Seiten diese Feuerbälle, langsam näher kommend, und schließlich blieben sie stehen direkt über meinem Trailer. Es war Ohrenbetäubend, der Boden bebte und überhaupt alles vibrierte, die Jets direkt über mir, so nah ich fing an zu zittern. Sie flogen langsam hin und her, ich hockte auf dem Boden und sah sie an. Ich wusste dass sie mich ebenfalls sehen, diese Maschinen kosten schließlich nicht umsonst eine halbe Milliarde Dollar und sind mit Wärmebildkameras und allen Schikanen ausgestattet. Sie waren so nah, ich bin mir fast sicher, sie haben mich lachen gesehen. Nach weniger als fünf Minuten verloren sie das Interesse, sie schalteten ihre Maschinen vom schwebe Modus auf vertikalen Schub und waren plötzlich weg.

Ich beichte hiermit, dass ich gestern mutwillig und ehrenhaft wie ein Mann der Airforce entgegengestellt habe, von zwei der modernsten Stealth-Fightern der Welt verfolgt wurde - und überlebt habe und im Zuge dessen wahrscheinlich für die Verschwendung von zehntausenden Dollar an Steuergeldern verantwortlich bin.

Beichthaus.com Beichte #00041927 vom 04.10.2019 um 03:21:28 Uhr in USA (San Juan Islands, Washington) (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht