Meine seltsame Wandlung

14

Eitelkeit Sport

Ich (w/33) beichte, dass ich langsam zum rücksichtslosen Arschloch werde. Bis vor einem Jahr war ich eine übergewichtige Couchkartoffel, ich hatte zwar vielseitige Interessen, aber nichts davon hatte mit Sport zu tun, eher mit Lesen, Handarbeiten, Heimwerken, Kochen, etc. Ab meinem dreißigsten Geburtstag ungefähr haben sich dann die ersten Zipperlein gemeldet, das Kreuz tat nach einem langen Tag im Bürosessel weh, bei Anstrengungen hab ich verdammt schnell einen roten Kopf bekommen und geschnauft wie eine Dampfwalze und zum Zug rennen war auch kein Spaß mehr. Nach ein paar halbherzigen und daher erfolglosen Diätversuchen hat es dann plötzlich, von einem Tag auf den anderen, in meinem Kopf klick gemacht und ich wurde zur fitnesssüchtigen Sportskanone, die keinen Zucker und kein weißes Mehl und andere Dickmacher mehr anrührt. Seitdem schmelzen die Pfunde nur so dahin und mein Körper erreicht langsam die Leistungsfähigkeit, die er mit gerade mal Anfang dreißig haben sollte.

Das ist alles gut und angenehm, nur merke ich, dass ich in letzter Zeit wider Willen keine Geduld mehr habe mit Leuten, die so sind wie ich es war. Ich kann diese Massen an Schwabbelfett nur mehr mit Verachtung betrachten. Wenn ich jemanden sehe, der wegen Übergewicht aus dem letzten Loch pfeift und trotzdem einen Einkaufswagen voller Chips und Schokolade zur Kasse schiebt, möchte ich kotzen. Damit mich keiner falsch versteht, es geht mir dabei nicht um perfektes Aussehen. Davon bin ich selber weit entfernt, denn meine Haut hat mir die letzten Jahre nicht ganz verziehen und wenn ich in den Spiegel sehe, sehe ich gestählte Muskeln, die von einem schlaffen Hautrand um den Bauch und einer Menge Dehnungsstreifen verunstaltet werden. Meine Brüste waren recht gutmütig und hängen weniger als erwartet, aber so straff wie einst sind sie auch nicht mehr. Das ist mir auch alles völlig egal, ich war noch nie eitel und betrachte es als gerechte Strafe dafür, dass ich es überhaupt je zu so massivem Übergewicht kommen habe lassen. Es geht mir um die Disziplin, darum dass ich angewidert bin von Leuten, die sich gehen lassen. Ganz besonders angewidert bin ich dabei von meinem früheren Selbst. Verzeiht mir meine Wandlung vom Saulus zum Paulus. Ich gehe jetzt ein paar Klimmzüge machen und mein vergangenes, fettes Ich hassen.

Beichthaus.com Beichte #00041384 vom 29.06.2018 um 10:39:27 Uhr (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Deutschland ist raus!

24

Zorn Peinlichkeit Sport München

Deutschland hat die WM zum ersten Mal bereits in der Gruppenphase verlassen. Ich (m/30) bin untröstlich und weine mir gerade die Seele aus dem Leib vor lauter Enttäuschung und Wut. Das ist mir vorher auch noch nicht passiert und ziemlich peinlich.

Beichthaus.com Beichte #00041377 vom 27.06.2018 um 18:19:02 Uhr in München (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Nach dem Deutschlandspiel

15

Zorn Vorurteile Sport

Verdammte deutsche Fahnenschwenker und Autoraser. Die halbe Nacht nach so einem grottenhaften Deutschlandspiel heizen diese Vollidioten durch die Gegend und gefährden alles und Jeden. Was gab es denn da bitte zu feiern? Ein wenig Dusel? Ich beichte, dass ich die ganzen Partypatrioten mehr als nur verabscheue und gerne alle einknasten würde. Ekelhafte Brut!

Beichthaus.com Beichte #00041370 vom 24.06.2018 um 08:54:56 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich kann und will nicht schwimmen!

9

Eitelkeit Peinlichkeit Sport

Ich weiß nicht was die Leute ins Schwimmbad treibt, aber Schwimmen ist einfach furchtbar. Es tut in Nasen und Ohren weh, ist anstrengend und kalt. Ich mache jetzt einen Schwimmkurs, kriege es aber einfach nicht gebacken und gehe nur unter. Ich beichte, dass ich nicht schwimmen kann und mir auch beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass es mal Spaß macht sobald es funktioniert. Das da so viele darauf abfahren ist mir ein Rätsel!

Beichthaus.com Beichte #00041175 vom 13.04.2018 um 21:07:42 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Paralympics - Wer schaut denn sowas?

21

anhören

Ignoranz Gesellschaft Sport Krems an der Donau

Ich habe gerade den Fernseher eingeschaltet und sehe, dass wieder einmal die Paralympics gesendet werden. Ich beichte, dass ich das Ganze für Heuchelei halte. Keinen Menschen interessiert es, wenn ein Einbeiniger, den keiner kennt, irgendwo in Korea einen Hang hinunter fährt. Ich habe nichts gegen die Inklusion von Behinderten, im Gegenteil und ich finde es auch gut, dass es möglich ist, auch mit Behinderung Sport zu betreiben und habe nichts gegen die Sportler aber mal ehrlich, an alle die sich gleich aufregen werden, über den politisch inkorrekten Beichter hier: Wer bitte sieht sich das denn wirklich an und denkt sich: "Der österreichische/deutsche mit einem Arm oder einem Bein, dem drück ich die Daumen, jetzt schaue ich mir das Rennen ganze zwei Stunden an. Hoffentlich gewinnt er gegen den Norweger." Mir geht diese politicial Correctness unglaublich auf die Nerven. In Wirklichkeit geht es doch gar nicht um die Behinderten, sondern nur darum, sich selbst als moralisch richtig darzustellen. Wenn Oma nervt, kommt sie ab ins Heim, die Kinder sollen mit zwei Jahren spätestens in die Krippe, schließlich wollen Mami und Papi ja Karriere machen und sich einen Urlaub in Australien gönnen, wir sind ja Weltoffen und so. Kein Wunder, dass der Rest der Welt Westeuropa auslacht.

Beichthaus.com Beichte #00041086 vom 15.03.2018 um 17:39:04 Uhr in Krems an der Donau (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht