Meine seltsame Wandlung

15

Eitelkeit Sport

Ich (w/33) beichte, dass ich langsam zum rücksichtslosen Arschloch werde. Bis vor einem Jahr war ich eine übergewichtige Couchkartoffel, ich hatte zwar vielseitige Interessen, aber nichts davon hatte mit Sport zu tun, eher mit Lesen, Handarbeiten, Heimwerken, Kochen, etc. Ab meinem dreißigsten Geburtstag ungefähr haben sich dann die ersten Zipperlein gemeldet, das Kreuz tat nach einem langen Tag im Bürosessel weh, bei Anstrengungen hab ich verdammt schnell einen roten Kopf bekommen und geschnauft wie eine Dampfwalze und zum Zug rennen war auch kein Spaß mehr. Nach ein paar halbherzigen und daher erfolglosen Diätversuchen hat es dann plötzlich, von einem Tag auf den anderen, in meinem Kopf klick gemacht und ich wurde zur fitnesssüchtigen Sportskanone, die keinen Zucker und kein weißes Mehl und andere Dickmacher mehr anrührt. Seitdem schmelzen die Pfunde nur so dahin und mein Körper erreicht langsam die Leistungsfähigkeit, die er mit gerade mal Anfang dreißig haben sollte.

Das ist alles gut und angenehm, nur merke ich, dass ich in letzter Zeit wider Willen keine Geduld mehr habe mit Leuten, die so sind wie ich es war. Ich kann diese Massen an Schwabbelfett nur mehr mit Verachtung betrachten. Wenn ich jemanden sehe, der wegen Übergewicht aus dem letzten Loch pfeift und trotzdem einen Einkaufswagen voller Chips und Schokolade zur Kasse schiebt, möchte ich kotzen. Damit mich keiner falsch versteht, es geht mir dabei nicht um perfektes Aussehen. Davon bin ich selber weit entfernt, denn meine Haut hat mir die letzten Jahre nicht ganz verziehen und wenn ich in den Spiegel sehe, sehe ich gestählte Muskeln, die von einem schlaffen Hautrand um den Bauch und einer Menge Dehnungsstreifen verunstaltet werden. Meine Brüste waren recht gutmütig und hängen weniger als erwartet, aber so straff wie einst sind sie auch nicht mehr. Das ist mir auch alles völlig egal, ich war noch nie eitel und betrachte es als gerechte Strafe dafür, dass ich es überhaupt je zu so massivem Übergewicht kommen habe lassen. Es geht mir um die Disziplin, darum dass ich angewidert bin von Leuten, die sich gehen lassen. Ganz besonders angewidert bin ich dabei von meinem früheren Selbst. Verzeiht mir meine Wandlung vom Saulus zum Paulus. Ich gehe jetzt ein paar Klimmzüge machen und mein vergangenes, fettes Ich hassen.

Beichthaus.com Beichte #00041384 vom 29.06.2018 um 10:39:27 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Sauhaufen1

Ja, das Übliche halt. Dickis, die abgespeckt haben, teilen gerne ordentlich aus, wenn sie andere Übergewichtige sehen. Ich schlage vor, du konzentrierst dich auf deine eigenen Probleme und nicht die anderer.

30.06.2018, 02:00 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Auf den Hängebauch stehen viele Männer. Er erweckt den Eindruck einer Frau, die mehrfach geworfen hat.
Das mögen Männer natürlich, besonders, wenn du etwas älter bist.
Jeder weiß Ja, mit jeder Geburt nimmt die reproduktive Kapazität der Frau ab, daher haben gerade Naturvölker wie die Massai längere Zeit zwischen den Kindern gewartet (nachzulesen bei Erst in A Price).
Eine so stark ausgeleierte Haut spricht für Würfe bis nichts mehr geht.
Gerade im fortgeschrittenen Alter hält man dich mit Glück für eine sterile Alte(Du bist es nicht), dann wollen die Jungs alle blank rein.
Das sind Fakten über Männer...

30.06.2018, 08:24 Uhr     melden


viktoriously

Ist ganz normal. Was man was bei sich hasst, hasst man das bei anderen Menschen auch. Deshalb ist es auch wichtig sich selbst im Ganzen zu akzeptieren. Ohne Selbstliebe kann man andere Menschen auch nicht akzeptieren. Das hat schon seinen Grund, weshalb Religionen dieses Konzept aufgegriffen haben.

30.06.2018, 08:57 Uhr     melden


Gauloises19

Klar, du hast irgendwann die Disziplin und den Ehrgeiz gefunden, was die anderen Menschen die du beschreibst (noch) nicht haben. Das gibt dir allerdings nicht das Recht über diese Menschen zu urteilen. Kümmere dich weiter um deinen Körper und lass die anderen links liegen.

30.06.2018, 10:35 Uhr     melden


Lotti88

Da kommt das arrogante wieder durch bei den Leuten die abgespeckt haben. Herzlichen Glückwunsch

30.06.2018, 10:48 Uhr     melden


Zufallsbeichte



DJdani

Mangelnde Selbstdisziplin ist für mich auch ein rotes Tuch. "Ich will auch so aussehen wie du, aber es geht nicht, mimimi", na klar, würd ich den ganzen Tag faul herumliegen würd ich auch nicht aussehen, wie ich eben aussehe. Der Neid meiner Kolleginnen, die mich in der Garderobe in Unterwäsche sehen, ist für mich reine Anerkennung. Absolution von mir.

30.06.2018, 11:09 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Fatshaming ist die beste Waffe die die Gesellschaft erfunden hat um Menschen zu einem gesunden Körper zu treiben.

30.06.2018, 11:12 Uhr     melden


Muh_hk

Gute Beichte. Denke ganz genauso (mit dem einzigen Unterschied dass ich bisher keine Gewichtsproblem hatte).
Ich habs aber auch lange nicht geglaubt. Wenn man nicht gerade einen körperlich anstrengenden job hat sollte man definitiv 2x (besser 3x) pro Woche irgendeine form von Sport betreiben.

30.06.2018, 11:42 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Schlank bleibt man nur durch eiserne Disziplin und nichts anderes ! Und Übergewicht ist demzufolge immer eine Resultat von Disziplinlosigkeit beim Essen und Bewegen.

30.06.2018, 13:00 Uhr     melden


Trumpine aus An der Ostsee, Deutschland

Das machen Nichtraucher, die jahrelang geraucht haben übrigens auch. Sie erheben sich über die Raucher weil sie es ja schließlich geschafft haben aufzuhören. Ich denke das ist normal, denn sie sehen, wie sie vorher waren und wollen dort nicht mehr hin.
Jetzt muss man nur noch aufpassen, dass man nicht wieder den Rückwärtsgang einlegt.

30.06.2018, 14:32 Uhr     melden


VcS

Die Dicken erinnern dich daran, dass du wieder dick werden könntest - und die Vorstellung ist dir so unangenehm, dass du es den Dicken übelnimmst. Kann gut sein, dass du ein paar Jahre brauchen wirst, um dein Schlanksein als normal und zuverlässig zu empfinden - dann stören dich die Dicken auch nicht mehr.

30.06.2018, 15:38 Uhr     melden


kg1 aus Deutschland

Der Dicke kann abnehmen und was kann der Dumme?

In diesem Fall bist du leider beides.

01.07.2018, 03:22 Uhr     melden


neoi

Du warst bestimmt schon immer unsympatisch. Watt häs du für ne fiese Charakter.

02.07.2018, 10:59 Uhr     melden


hankkann

vom Saulus zum Paulus? Wohl eher umgekehrt!

03.07.2018, 10:10 Uhr     melden


PaterAntigrassus aus Privatsache, Deutschland

Verehrte Schwester,

deine Sünden seien dir hiermit vergeben! Und mögest Du weiterhin hart arbeiten wie Gott es wollte, und verspotten die fetten Menschen. Denn wer zu Lebzeit der Völlerei frönt wie ein hedonistisches Nutzvieh gedrungener Gestalt, der wird im Himmel das Sanctus nicht hören.

Doch lasse nicht den Hochmut von dir Besitz ergreifen, denn er wird dich schneller zu Fall bringen als ein Bodycheck von einem 150 kg Schweren Butterballon.

Der Friede sei mit Euch,
Pater Antigrassus (Posthum Anno Domini MCMII)

08.10.2019, 22:34 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Gefangen im Fitnesswahn

Ich (m/23) bin süchtig nach der Perfektion des eigenen Körpers. Ich betreibe viel Sport und achte auf meine Ernährung. Das Ganze stresst mich so sehr, …

Ich kann und will nicht schwimmen!

Ich weiß nicht was die Leute ins Schwimmbad treibt, aber Schwimmen ist einfach furchtbar. Es tut in Nasen und Ohren weh, ist anstrengend und kalt. Ich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht