Eine eigene Wohnung für entsprechende Gegenleistungen.

7

Dummheit Prostitution WG Hamburg

Ich bin so blöd, dass ich auf so etwas hereingefallen bin und schäme mich dafür, dass ich mich in einer Torschlusspanik zu etwas hab hinreißen lassen. Ich bin angehende Studentin und vor einem Jahr nach Hamburg gezogen. Für eine Weile konnte ich in einer WG wohnen, aber ich wollte in eine eigene Wohnung und musste dann auch was finden. Leider gibt es in Großstädten mit Wohnungsnot auch Angebote zur Wohnungsmiete mit Gegenleistung, die moralisch verwerflich sind. Ich habe mir trotzdem eine dieser Wohnungen angeschaut und mangels entsprechenden Einkommen und realistische Aussicht auf eine normale Wohnung haben ich in einem Moment der Unbedarftheit einen Mietvertrag unterschrieben, wo ich so schnell nicht rauskomme. Den Vermieter allerdings habe ich jetzt einmal pro Woche für eine Stunde an der Backe. Er ist zwar schon 50 Jahre alt, aber noch sportlich und ausdauernd. Er ist mir zwar prinzipiell sympathisch, aber im Bett nimmt er mich ganz schön hart durch und ich lasse es auch noch zu, obwohl er älter als mein Vater ist. Ich schäme mich so für mein Verhalten und vor allem für meine Dummheit, dass ich mich auf so etwas eingelassen habe. Ich hoffe, dass nie jemand in meiner Familie davon erfährt, wie ich meine Wohnung bezahle.

Beichthaus.com Beichte #00042148 vom 11.08.2020 um 18:56:25 Uhr in Hamburg (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Eine Familienfeier, eine Toilette und die Schwägerin.

0

Fremdgehen Ehebruch Intim Hamburg

Ich(m) verheiratet und Vater zweier Kinder, ich habe eine attraktive und hübsche Frau. Wir sind schon 14Jahre ein Paar, davon 13Jahre verheiratet.
Nichtsdestotrotz habe ich ein Verlangen danach, anderen Frauen hinterher zu gaffen, sie zu Mustern, mir vorzustellen wie sie wohl nackt aussehen, wie sie im Bett sind und wie ich Sex mit ihnen habe.
Dieses Verlangen habe ich seit ungefähr 7Jahren und es wurde immer stärker. Zu Anfang war es leicht und ich habe es als normal empfunden.
Jetzt war ich vor einigen Wochen auf einer Familienfeier und da war auch die Schwester meiner Frau, sie ist genau der Typ Frau der ich hinterher Gaffe.
Ich stand also etwas unter Strom, mich machte das alles etwas verrückt und ich war verwirrt, dass sie mich so ansieht und anlächelt. So kippte ich mir später einen Drink nach den anderen in den Kopf. Meine Frau war schon nachhause zu den Kids. Ich hielt es nicht mehr aus und bin aufs WC um mir dort Erleichterung zu verschaffen. Da sehe ich wie sie tanzte und lächelte sie an. Sie zog mich dazu und wir tanzten zu Schlager Pop. Dann in einem ungünstigen Moment kommt sie gegen meinen harten Ständer und lächelt mich an. Sie ging dann und ich war verwirrt und trotzdem geil. Ich ging aufs WC, schloss die Tür ab und fing an, da klopfte es und sie fragte, ob alles okay ist. Ich packte ihn wieder ein, betätigte die Spülung und öffnete die Tür, sie kam rein und drückte mich gegen die Wand, grinste mich an und packte zu, sie massierte meine Erektion durch die Jeans, öffnete sie dann und massierte ihn bis zum Schluss. Danach gab sie mir einen innigen Kuss und ging zurück zu den anderen. Ich bin seit dem verwirrt und durcheinander.
Es war doch nur Schwärmerei von mir, ich war schwach und hätte abbrechen sollen. Ich hoffe ich kann mir verzeihen, meine Frau könnte es nicht.

Beichthaus.com Beichte #00042088 vom 17.05.2020 um 05:55:25 Uhr in Hamburg (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Die junge Geliebte

0

Fremdgehen Sex Liebe Hamburg

Ich (w, 21) habe seit einiger Zeit ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann.
Wir lieben uns und haben Pläne zusammen und sehen uns als Partner.
Wir können nur nicht die Finger voneinander lassen - sei es nur küssen, wenn wir irgendwo sind, wo uns niemand sieht oder mehr.
Daher beichte ich, dass wir schon Sex in Hotels, seinem Auto und in dem gemeinsamen Ehebett hatten.
Dafür möchte ich mich entschuldigen.

Wir verstehen uns auf einer ganz anderen Ebene so gut. Führen tiefsinnige Gespräche und lachen unglaublich viel gemeinsam.
Er sagt mir immer wieder, dass ich für Ihn die schönste Frau bin und er sowohl meinen Charakter wie auch meinen Körper liebt.
Wir sind beide an Sport interessiert und teilen viele andere gemeinsame Leidenschaften.
Ich fühle mich seiner Frau gegenüber aber mehr als schlecht.
Trotzdem gehen mir die ganzen Beleidigungen sehr nahe, mit denen sich „Geliebte“ und dazu auch noch jüngere Geliebte wie ich auseinandersetzen müssen wie „Das Küken hat doch noch gar keine Ahnung.“
Um eine Beziehung richtig führen zu können gehört viel Arbeit dazu. Wenn man aufhört in diese Arbeit zu investieren, verschlechtert sich auch die Beziehung.

Beichthaus.com Beichte #00042011 vom 18.01.2020 um 21:02:18 Uhr in Hamburg (20095) (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die männliche WG - Schlampe

6

Prostitution Peinlichkeit WG Hamburg

Das ganze spielte sich letztes Jahr ab und zog sich über drei Monate. Irgendwann konnte ich es bei aller Liebe nicht mehr aushalten. Bin (m,18) und komme ursprünglich aus Hannover. Musste dann aus Studium technischen Gründen nach Hamburg ziehen. Nach einiger Suche stieß ich auf eine WG mit insgesamt drei Typen. Alle schienen ziemlich nett zu sein und die Miete war ziemlich günstig. Erst nach meinem Umzug stellte sich heraus, das alle drei BI waren und es gelegentlich mit sich trieben.

Ich bin ein ziemlich offener Mensch und dachte mir nichts dabei, sollen Sie machen dachte ich mir. Ich würde mich zwar als Hetero bezeichnen, was jedoch in der WG passiert ist, hat meine Ansicht etwas verändert. Hatte als Kind einig Fantasien mit Männern hab sie aber nie in die Tat umgesetzt. Das wollte ich auch nicht. Etwa einen Monat nach meinem Einzug zog einer völlig unerwartet aus. Plötzlich sollte ich 200 € mehr bezahlen, was ich mir nur schwer leisten konnte. Als ich dann umzog, sagte der Hauptmieter, dass wir das auch anders regeln können. Er fragte mich, ob ich Lutsche. Jedenfalls führte eins zum anderen, ich kann das später genauer erläutern.

Beide holten Ihre bereits steifen Schwänze raus und ich wurde unerwarteterweise extrem geil. Sie waren groß, rasiert und prall. Ich kniete mich vor sie hin und lutschte dem einen während ich dem anderen einen runterholte. Dauerte nicht lange bis sie gleichzeitig auf meinem Gesicht kamen. Nachdem ich alles abgewaschen habe, meinten Sie, das es ja gar kein Problem für mich ist und ich das ab und zu machen soll. Dann spare ich mir die 200 €. Ich weiß noch das ich mich an dem Abend extrem dreckig fühlte und mich in meinem Zimmer einschloss. Aber ich wusste, dass ich das noch einmal wiederholen muss, nicht nur wegen des Geldes. Es hat mir auch Spaß gemacht irgendwie.

Alle paar Tage war ich dann dran, nicht unbedingt beide auf einmal aber es wurde regelmäßig. Nach etwa zwei Wochen meinte einer von ihnen Spaßes, das er mir auch die ganze Miete zahlen würde. Als aus Spaß dann irgendwie ernst wurde, meinten beide das Sie die Miete übernehme, wenn ich deren "WG-Schlampe" werde. Das schloss auch ficken mit ein wo ich absolut keine Erfahrung hatte. Sie meinten, man muss den Arsch erst daran gewöhnen. Sie gaben mir einen Plug, den ich von da an mehrere Stunden am Tag tragen musste. Nach einigen Tagen kamen sie dann beide einfach in mein Zimmer und zogen mich aus und fickten mich. Einer in den Arsch einer in den Mund. Das ist eine wahre Geschichte. Fortsetzung folgt...

Beichthaus.com Beichte #00042002 vom 11.01.2020 um 23:05:53 Uhr in Hamburg (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Aus Freundschaft geklaut un sich zu beweisen

0

Diebstahl Dummheit Freunde Hamburg Mundsburg

Wahrscheinlich lachen jetzt viele über diese "Nichtigkeit" ich weiß gar nicht mehr, wie alt ich war. Hatte aber als Kind eine Freundin, mit der ich unzertrennlich war. Sie war etwas jünger als ich und hat geklaut, wie ein Rabe. Bsp: Beim türkischen Gastarbeiter um die Ecke kam dann mit allerhand Obst und Gemüse nach Hause um ihrer Mutter zu sagen, dass der Türke so nett sei und ihr schon wieder etwas geschenkt hat. Mich wollte sie auch dazu anhalten mal etwas zu klauen. Allerdings wurde mir schon bei dem Gedanken schlecht daran...

Eines Tages hat sie mich dann dazu angehalten jetzt auch mal was zu klauen. Irgendwann fiel mir auf, wie viele Leute eigentlich klauen. Nun ja ich habe mich überreden lassen. Ich übernehme die volle Verantwortung dafür so bescheuert gewesen zu sein, nein, ich wurde nicht erwischt. Es handelt sich um ein Kaugummi. Ich bereue vor allem mir selbst nicht treu gewesen zu sein. Meine Freundin hat mich gefeiert, wie eine Heldin aber ich habe mich schäbig gefühlt.

Beichthaus.com Beichte #00041974 vom 23.12.2019 um 10:43:09 Uhr in Hamburg Mundsburg (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht