Gekündigte Freundschaft

13

anhören

Verrat Zwietracht Freunde Ulm

Ich (w/24) habe die Freundschaft zu meiner "besten" Freundin erst jetzt gekündigt, obwohl ich von Anfang an schon wusste, dass sie mir als Freundin nicht gut tut. Sie gerät aus nichtigem Grund in Rage und ich und eine weitere Kollegin können das nicht verstehen. Die Freundschaft gekündigt habe aber nur ich, ich empfand es störend, dass wir kaum etwas miteinander zu reden hatten bei gemeinsamen Treffen und sie mich gleichzeitig als "beste Freundin" ansah. Sie hat so geklettet und immer dieses vorgespielte beste-Freundinnen-Ding.

Beichthaus.com Beichte #00041163 vom 09.04.2018 um 22:50:55 Uhr in Ulm (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Unterwegs nur mit einer dritten Person

5

anhören

Feigheit Freunde

Wir haben eine gemeinsame Freundin, die in der Regel Dauer-Single ist. Ihre Beziehungen sind aus verschiedenen Gründen eher kurz und meistens im Vorhinein schon zum Scheitern verurteilt. Aus Angst meine Partnerin oder die Bekannte könnte etwas falsch verstehen oder sich etwas dazu träumen, vermeide ich, sie bei vielen Dingen alleine mitzunehmen, z. B. beim Schwimmen, spazieren gehen, Sport oder Sauna. Damit hat sie natürlich auch weniger die Gelegenheit jemanden kennenzulernen, was man unter Freunden eigentlich unterstützen sollte.

Beichthaus.com Beichte #00041144 vom 05.04.2018 um 14:19:26 Uhr (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Brief, der eine Familie zerstörte

11

anhören

Dummheit Falschheit Freunde Verrat Rache

Ich (w/22) beichte hiermit, dass ich vor sieben Jahren etwas Unverzeihliches gemacht habe. Ich habe bis heute ein schlechtes Gewissen und denke eigentlich jeden Tag daran. Ich habe mich aus Wut in das Leben anderer eingemischt und meine ex-beste Freundin verraten und ihr Leben ruiniert. Mit 15 hatte ich eine Clique, die vor allem aus Mitschülern bestand. Meine beste Freundin, mein bester Freund, zwei andere Mädchen und ich kannten uns seit der ersten Klasse. Wir waren jahrelang unzertennlich. Eines Nachts rief meine beste Freundin mich heulend an und erzählte mir, dass sie rausgefunden hatte, dass ihre Mutter eine Affäre hat. Sie hat einen eindeutigen Brief an sie gefunden, den sie extra kopiert hatte (damit nicht auffiel, dass sie ihn mitnahm) und mir zeigte. Ich musste schwören, niemandem was zu sagen - anderenfalls sollte ihr Vater Wind bekommen und sich trennen, müsste sie mit ihrer Mutter (ungelernt, zu dem Zeitpunkt ohne Arbeit) 500 km weit wegziehen, zu den Großeltern ins Haus. Das Haus ihrer Eltern gehörte rechtlich nämlich allein dem Vater. Die Kopie bewahrte ich der Erinnerung wegen lange Zeit in meinem Tagebuch auf, obwohl ich ihr versprach, sie zu schreddern.

Im Jahr 2010 hatte meine beste Freundin dann einen schrecklichen festen Freund und alles änderte sich. Durch ihn und seine Freunde veränderte sie sich total. Diese Gruppe verhielt sich meinem bestem Freund gegenüber äußerst intolerant; sie bedrohten ihn und sie stand daneben und grinste nur. Nach all den Jahren! Sie erläuterte uns, dass wir alle aus ihrem Leben verschwinden könnten, wenn wir ein Problem hätten. Ich konnte es nicht ertragen, sie weiterhin jeden Tag in der Schule sehen zu müssen. Naja, als mein bester Freund erneut von ihrem Freund beleidigt wurde, ist bei mir eine Sicherung durchgebrannt und ich verschickte die Kopie des Affären-Briefes an ihren Vater adressiert in sein Büro...

Ihre Mutter wurde zum Gespött des Dorfes, innerhalb von zwei Wochen zog meine beste Freundin mit ihr weg. Die Affäre kam nicht mit und auch der Freund meiner damaligen besten Freundin trennte sich wegen der 500 km Entfernung. Ich habe erfahren, dass sie wegen einer Essstörung 2014 in einer Klinik war (über Social Media). Ich fühle mich so schuldig. Ich habe aus Wut eine Familie ruiniert. Bis heute weiß keiner, dass ich es war, die die Kopie verschickte. Man vermutete sogar eine Haushaltshilfe, die angeblich Privates durchforstete... Ich rede mir oft ein, dass die Affäre der Mutter eines Tages auch so ans Licht gekommen wäre und sie sich dann geschieden hätten. Aber wer weiß das schon? Ich muss mit der (Teil)schuld leben!

Beichthaus.com Beichte #00041113 vom 27.03.2018 um 21:16:00 Uhr (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mit der besten Freundin auf dem Sofa

48

anhören

Masturbation Schamlosigkeit Freunde München

Ich (m/36) war letztens auf Besuch bei meiner besten Freundin (33). Wir haben einiges getrunken und waren schon gut besoffen. Irgendwann verabschiedete sich ihr Mann ins Bett und sie wollte bald folgen. Wir blieben noch im Wohnzimmer und beim Leeren der restlichen Flasche Wein, fingen wir an uns gegenseitig mit diversen Geschichten aufzugeilen. Sie schlief schließlich auf der Couch neben mir ein. Naja, ich war mega notgeil und sie sah so heiß aus! Ich habe mir vor ihr einen runtergeholt und ihr alles auf ihre großen Brüste gespritzt. Danach schaute ich noch eine Serie. Als sie eine Stunde später aufwachte und ins Bett ging, meinte sie, sie hätte sich im Schlaf vollgesabbert. Ich schäme mich irgendwie dafür, andererseits macht mich der Gedanke daran noch immer geil.

Beichthaus.com Beichte #00041080 vom 14.03.2018 um 06:11:52 Uhr in München (48 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das Jugendamt im Haus meiner Freundin

22

anhören

Falschheit Lügen Freunde Konstanz

Ich habe meiner besten Freundin das Jugendamt auf den Hals gehetzt. Bei ihr sah es im Haus immer aus wie in einem Deckloch, sie staubsaugte nie, Fenster waren mehr weiß als durchsichtig, Vorhänge voller Rauch und entsprechend Gelb - genauso wie die Wände, es gab kein Obst und Gemüse für die drei Kinder (3, 6, 8) die Tiere waren unerzogen, ein Hund schnappte sogar nach den Kindern, das habe ich selbst gesehen. Sie war allgemein sehr überfordert mit den Kindern. Schrie sehr viel mit denen, egal wann man auch zu Besuch kam. Die Kinder wirkten auch ungepflegt und eingeschüchtert. Einige Male hatten die Verletzungen (Kratzspuren, blaue Flecke) vor allem im Gesicht auf freundschaftliche Nachfrage hieß es: Gegen die Tür gelaufen... Wir haben uns dieses Spiel vier Monate angesehen und dann beim zuständigen Jugendamt eine anonyme Anzeige gemacht. Die kamen auch und haben Abklärungen gemacht. Ich möchte beichten, dass ich diese Freundin belogen habe - sie hat mich 100 Mal gefragt, ich kam auch nach dem Jugendamt noch oft und habe es immer bestritten, schlussendlich beschuldigte sie eine Nachbarin, die nichts damit zu tun hatte und ich war aus dem Schneider. Seitdem haben sie keinen Kontakt mehr und die Nachbarin ist immer noch die Böse - dabei war in Wahrheit aber ich die Böse, war mir aber keiner Schuld bewusst. ich würde es am liebsten wieder machen, aber dann weiß sie wer es war... Das Jugendamt hat nichts gegen die Zustände hier unternommen.

Beichthaus.com Beichte #00040964 vom 09.02.2018 um 12:23:07 Uhr in Konstanz (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht