Schlimme Namen für die Kinder

52

anhören

Vorurteile Kinder Morallosigkeit Berlin

Ich (m) habe mich heute Nachmittag mal wieder mit meiner Schwester zerstritten. Sie ist mit 22 stolze Mutter eines Sohnes geworden und heute hat sie mir den Namen des Kindes verraten: Es heißt Josef-Leopold. Erst habe ich gelacht und das Ganze für einen Witz gehalten. Ich meine, wer bitte um alles in der Welt nennt sein Kind denn heute noch Josef? War aber ernst gemeint, weil der senile Großvater meines Schwagers so heißt. Als sie vor zwei Jahren ihre Tochter bekommen hat, nannte sie diese Anouk. Finde ich genauso bescheuert und das habe ich ihr auch gesagt. Jetzt ist sie mächtig angefressen und ich soll mir die Patenschaft schon mal abschminken. Das stört mich jetzt weniger, aber irgendwie tun mir die Kinder leid, weil sie es mit diesen beknackten Namen ganz sicher sehr schwer im Leben haben werden.

Beichthaus.com Beichte #00030686 vom 16.01.2013 um 21:13:41 Uhr in Berlin (Seegefelder Straße) (52 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wunscherfüllung der besonderen Art

35

anhören

Fremdgehen Morallosigkeit Partnerschaft Familie Seeg

Wunscherfüllung der besonderen Art
Ich habe seit einigen Monaten regelmäßig Sex mit dem Bruder meines Mannes. Ich fand ihn eigentlich schon immer recht heiß und er mich scheinbar auch, aber zum ersten Sex kam es kurioserweise durch meinen eigenen Mann. Da ich schon sehr lange Zeit meinen Wunsch geäußert hatte, es mal mit zwei Männern oder einer Frau und einem Mann machen zu wollen und mein Mann den Gedanken sehr anregend fand, suchten wir in diversen Internetforen nach einem passenden Partner/Partnerin. Doch dies war schwieriger als gedacht. Unsere Ansprüche waren scheinbar zu hoch und es fand sich leider niemand, der/die uns beiden gefiel. Irgendwann kam mein Mann von der Arbeit nach Hause und sagte, dass ich morgen Abend meinen Wunsch erfüllt bekäme. Mir fiel alles aus dem Gesicht, als er sagte, dass er seinen Bruder gefragt hatte und dieser dann auch noch, ohne zu überlegen, ja gesagt hatte. Er ist schließlich auch schon lange verheiratet mit seiner zweiten Frau und hat Kinder. Bei diesem tollen Abend blieb es dann halt nicht. Zwei Wochen später, auf dem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin, trafen und unterhielten wir uns; auch über den besagten Abend. Wir beide fanden den Abend sehr toll und während wir darüber sprachen, merkten wir beide, wie die sexuelle Spannung zwischen uns wieder wuchs. Es endete damit, dass wir uns für den nächsten Tag verabredeten, um es zu zweit knacken zu lassen. Das gefiel uns so gut, dass wir es nun seit einigen Monaten regelmäßig tun.

Beichthaus.com Beichte #00030606 vom 21.12.2012 um 09:17:33 Uhr in Seeg (35 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Nach dem Orgasmus kommt das Schuldgefühl

45

anhören

Ekel Masturbation Gesellschaft Berlin

Ich (w 18) masturbiere schon seit Jahren, ich kann mich gar nicht richtig erinnern, wann ich damit angefangen habe, aber zu Beginn fand ich das immer ganz toll und habe mich danach immer gut gefühlt. Inzwischen, seit etwa einem Jahr, finde ich das allerdings total ekelig. Ich masturbiere mindestens dreimal am Tag, weil ich einfach ständig geil bin und ich tue es trotz des Verbotes in meinem Glauben. Irgendwie turnt mich das noch mehr an. Nach dem Orgasmus empfinde ich dann aber Ekel und muss mir mindestens zehn Minuten lang meine Hände waschen. Ich bereue es jedes Mal.

Beichthaus.com Beichte #00030393 vom 27.10.2012 um 14:25:03 Uhr in Berlin (Seegitzdamm) (45 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Leben verläuft perfekt!

0

Begehrlichkeit Hochmut Ungerechtigkeit Seegrehna

Mein Leben verläuft einfach ungerecht gut! Ich habe mein Abi geschafft ohne zu lernen, habe einen Haufen Geld, und sehe so gut aus, dass ich jedes (hübsche) Mädchen rumkriege, wenn ich es nur einmal anlächele. Deshalb habe ich einen Haufen unglücklich verliebter Verehrerinnen und einen Haufen neidischer Nebenbuhler, die gegen mich den Kürzeren ziehen. Dabei habe ich nie etwas getan, womit ich so viel Glück verdient hätte. Manchmal (selten) tut mir das irgendwie Leid.

Beichthaus.com Beichte #00007325 vom 02.04.2006 um 08:07:42 Uhr in Seegrehna (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht