FKK-Urlaub mit meiner Schwester

14

Begehrlichkeit Masturbation Familie Scharbeutz

Meine Eltern haben uns sehr freizügig erzogen und so war es auch nicht verwunderlich dass wir in den Ferien oft FKK-Urlaub gemacht haben. Einmal an der Ostsee, ich war so so 13 Jahre alt, war ich mit meiner Schwester schon früher am Strand und so kam es dass ich sie eincremen durfte. Meine Schwester war damals 17 und ein echt geiles Gerät (wenn ich das mal so salopp fomulieren darf). Ich habe sie am Rücken eingecremt und dann einfach ihre großen Brüste mit eingecremt. Sie liess es geschehen, ich bekam natürlich eine Mordslatte. Sie grinste mich nur an und ich hab mich schnell hinter die Dünen verzogen und mir einen runtergeholt. Wir haben nie darüber gesprochen und eine vergleichbare Situation gab es nie wieder. Auch wenn ich damals von jugendlicher Geilheit getrieben war, ist es mir höchst peinlich mich an meiner Schwester aufgegeilt zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00041888 vom 01.08.2019 um 17:26:27 Uhr in Scharbeutz (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Assibengel auf dem Spielplatz

9

anhören

Aggression Rache Kinder Dranske

Ich (m/27) habe mal etwas überreagiert. Mit 14 war ich mit meinen Eltern und meiner damals 4-jährigen Schwester auf einem Zeltplatz an der Ostsee. An einem Tag war ging ich mit meiner Schwester auf einen Spielplatz, einer mit Holzturm zum hochklettern und runterrutschen. Und da war so ein richtiger Assi-Bengel, um die 6-7 Jahre alt. Der hat permanent meine Schwester geärgert, bis sie geheult hat. Ich habe sie auf den Arm genommen und bin mit ihr etwas an die Seite gegangen, um in Ruhe mit ihr zu spielen, aber der kleine Arsch kam uns hinterher und hat uns mit Sand beworfen. Das ich zwei Köpfe größer war und ihm mehrfach sagte, er solle uns in Ruhe lassen, beeindruckte ihn überhaupt nicht.

Nachdem ich das dritte Mal meine Schwester auf den Arm genommen hatte und vernünftigerweise ein Stück weiter gegangen bin, wurde mir das zu bunt. Als er wieder mit Sand ankam, setze ich meine Schwester ab, schnappte mir den Pimpf und seifte ihm das Gesicht mit Sand ein! Voller Sand im Mund, heulend und die Nase voller Rotz zog er ab. Mittlerweile waren auch meine Eltern da und saßen auf einer Bank und als drei Minuten später die Mutter mit ihrem Bengel im Schlepptau ankam und mich anmistete, hat mein Vater sie noch herrlich rund gemacht! Ich beichte, dass ich mich an einem körperlich deutlich unterlegenen armseligen Wurm ausgetobt habe, aber verdammt, der hat es ernsthaft darauf angelegt.

Beichthaus.com Beichte #00041177 vom 14.04.2018 um 03:48:54 Uhr in Dranske (Nonnevitz) (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Entspannender FKK-Urlaub

12

anhören

Faulheit Trägheit Schamlosigkeit Urlaub

Ich beichte für meine Frau mal gleich mit. Wir machen einmal im Jahr für drei Wochen Nackturlaub an der Ostsee, auch gleich mit FKK-Campingplatz. Das ist, sofern man nicht im Kloster aufgewachsen ist, keine wirkliche Beichte. Wenn man es aber nur tut, weil man zu faul zum Koffer packen ist und sich gerne einen Berg an Wäsche erspart, irgendwie schon.

Beichthaus.com Beichte #00039283 vom 28.01.2017 um 17:37:51 Uhr (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Warum tanzt nicht jeder nach meiner Pfeife?!

14

anhören

Boshaftigkeit Selbstsucht Engherzigkeit Zorn

Seit 28 Jahren arbeite ich (m) jetzt als Hausmeister in einem sehr großen Wohnblock. Hier habe ich schon so einiges erlebt. Das kann man nur durchstehen, wenn man ein extrem dickes Fell hat und wirklich sehr abgebrüht ist. Man darf auch keine Hemmungen haben, die Leute anzubrüllen und zur Schnecke zu machen. Ich habe bereits zu DDR-Zeiten angefangen abzustumpfen, das hat mir in meinem Beruf sehr viel gebracht. Ich habe nach und nach alles verloren, was mir noch ein kleines bisschen bedeutet hat. Zuletzt ist mein jüngster Sohn auch noch kriminell geworden und sitzt wegen eines schweren Verbrechens. Meine Alte hat sich den Kragen bereits vor acht Jahren abgesoffen. Ich bin jetzt auf einem guten Weg und habe auch eine schwere Krankheit überstanden, deshalb habe ich auch die Zigaretten und das Bier stark eingeschränkt.


Es sind nur noch wenige Jahre für mich zu arbeiten und dann kann mich dieses ganze Gesindel hier mal kreuzweise. Ich habe eine Datscha direkt an der Ostsee. Diese werde ich dann beziehen und den Rest meines Lebens dort verbringen. Jetzt habe ich das Problem, dass ich mich mit allen meinen dortigen Nachbarn ziemlich verstritten habe. Anders als in meinem Job tanzen die Leute hier nicht nach meiner Pfeife. Es sind fast alles nervige Idioten, die zum Teil nur am Wochenende kommen, zum Teil auch schon fest drin wohnen. Gerade die Wochenendschläfer machen meist Party bis abends, sogar nach 22 Uhr. Ich habe einen ganz schönen Hass auf diese Menschen. Die Polizei zu holen nutzt mittlerweile nichts mehr, die letzten Male, als ich angerufen habe, sind sie nicht einmal mehr gekommen. Aufgehängte Zettel, mit denen ich die Störer beim Namen genannt und angeprangert habe, sind einfach abgerissen worden. Ich habe so eine Wut in mir!


Jetzt stellt sich die Frage, was tue ich, damit ich später meine Ruhe vor diesen Störern habe. Natürlich kann ich deren Häuschen nicht einfach zerstören, sie würden es wieder aufbauen. Ich kann sie nur zermürben, damit sie merken, dass ich nicht nachgebe. Ein junges hübsches Mädchen kommt auch an jedem Wochenende, sie malt nur Bilder und ist mir deshalb auch sehr sympathisch. Ich habe sie schon einige Male angesprochen, aber sie hat irgendwie Angst vor mir. Wenn sie sich weiter so scheu verhält, mag ich sie auch nicht mehr. Aber das wiederum täte mir auch irgendwie leid, darum die Beichte.

Beichthaus.com Beichte #00037893 vom 21.03.2016 um 19:54:29 Uhr (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Das große Geschäft im Meer

16

anhören

Ekel Unreinlichkeit Urlaub

Ich war mit meiner Familie in diesem Sommer an der Ostsee und habe etwas Schlimmes gemacht. Dadurch, dass ich hier immer schon einmal etwas beichten wollte, habe ich es mit Vorsatz getan. Ich musste nämlich dringend ein größeres Geschäft erledigen, als ich mit Frau und Kindern am Strand entlang ging. Im Meer habe ich dann einfach meine Hose runtergezogen und mein Geschäft erledigt. Es war ein gutes Gefühl, auch wenn ich quasi extra ins Meer geschissen habe, um es euch beichten zu können! Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich wirklich weit draußen war und keine anderen Menschen oder gar Kinder in der Nähe waren.

Beichthaus.com Beichte #00033711 vom 05.08.2014 um 08:46:37 Uhr (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht