Das Grauen der Fernbedienung

20

anhören

Dummheit Boshaftigkeit Wangels

Ich (m/19) bin während meiner Abi-Abschlussfahrt an der Ostsee des Nachts auf einen Nachbarbalkon im ersten Obergeschoss geklettert und habe unbemerkt von den Bewohnern der Stube (Mitschülerinnen aus meiner Parallelklasse) den Fernseher manipuliert. Hierzu ist zu sagen, dass die Fernseher in allen Wohnungen baugleich waren und ich so leichtes Spiel hatte meinen Schabernack mit der Fernbedienung aus der eigenen Stube zu treiben. Nachdem ich also den benachbarten Balkon infiltriert hatte, bin ich hinter der Außenwand der Stube in Stellung gegangen und habe die Fernbedienung in Anschlag genommen. Da der Fernseher noch lief, vermutlich mit Sleep-Timer versehen, konnte ich das Zielobjekt gut einsehen, meine schreckliche - für mich abnormal lustige - Mission konnte beginnen. Zunächst habe ich mal geprüft, was der Fernseher, der zuerst praktisch keinen Ton von sich gegeben hat, so an Lautstärke aufzubieten hat. Ergebnis: Auch eine auf dem Balkon liegende Person konnte bei entsprechender Einstellung, sogar durch die geschlossene Balkontür hindurch, alle Töne des Fernsehers sehr deutlich wahrnehmen. Die nichtsahnenden Bewohnerinnen müssen einen Mordsschreck bekommen haben, schalteten den Fernseher also recht flink ab. Doch so leicht ließ sich der Fernseher des Grauens nicht überrumpeln, jetzt fuhr ich alle Geschütze auf, die meine High-Tech-Psychowaffe zu bieten hatte - an, aus, an, lauter, leiser. Zur Abwechslung mal durch alle Menüoptionen geblättert. - Die Mädchen müssen wohl gedacht haben "The Ring" wird Wirklichkeit, sie haben mit allen Kräften versucht die eigene Fernbedienung gegen diesen Wahnsinn ankämpfen zu lassen, nichts half, es war wirklich grausam, sowohl für sie, als auch für mich, der mit dem wohl heftigsten Lachkrampf seines bisherigen Daseins kämpfen musste. Ende vom Lied war, dass der Stecker vom Fernseher gezogen wurde, und ich trat, nachdem es wieder stiller wurde, den Rückzug an. Am nächsten Morgen im Bus hörte ich die besagten Mädchen recht betroffen von ihrer Panik im Angesicht jenes dämonischen Fernsehers reden, was schließlich, trotz des Mordsspaßes, einige Schuldgefühle in mir weckte, in diesem Sinne: Mädels, tut mir echt Leid, was ich euch damals angetan habe, ich hoffe ihr könnt es mit Humor nehmen!

Beichthaus.com Beichte #00029798 vom 14.02.2012 um 22:54:19 Uhr in 23758 Wangels (Strandweg) (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Neidisch auf die eigene Freundin

86

anhören

Falschheit Morallosigkeit Neid Dummheit Dummheit Partnerschaft Wien

Es kann sein, dass einige nicht verstehen werden, warum ich beichte, denn ich sündigte wohl wissend, falsch zu handeln und ich bin verflucht weiter zu sündigen, doch mir bleibt keine andere Wahl. Wie alles begann: Ich (m/24), geboren und wohnhaft in Wien, Österreich, lernte meine Freundin (w/24, gebürtige Deutsche) während eines Urlaubs an der Ostsee kennen und lieben. Es war ohne Zweifel Liebe auf den ersten Blick, so surreal, dass es aus einem kitschigen Samstagabend-Film stammen könnte, unglaublicherweise war es real fast alles war perfekt, doch ein gröberes Problem hatten wir: mehr als 600km trennten uns und das über 2 Jahre lang, aber auch diese Hürde konnte genommen werden. Plötzlich standen wir kurz vor der Matura bzw. dem Abitur und unser Plan war es, zusammen zu studieren und zusammen zu leben, was wir auch recht schnell in die Tat umsetzten. Sie kam nach Wien, um Medizin zu studieren, ich blieb in Wien und begann ein Jus Studium, denn mein Traum war es, Rechtsanwalt zu werden.


Zwei Jahre lang lief alles perfekt, doch dann kam die FÜM II (eine Diplomprüfung mit Schwerpunkt Zivilrecht), eine gefürchtete Prüfung am Wiener Juridicum. Lange Rede, kurzer Sinn, ich bestand nicht, auch im letzten Antritt vor einer Kommission warf ich die Nerven weg, obgleich zu sagen ist, dass ich eigentlich sehr viel gelernt hatte und gut vorbereitet gewesen war. Mein Traum, Akademiker zu werden, war geplatzt. Ich habe ein in meinen Augen mindergutes Kolleg abgeschlossen und arbeite heute als Immobilienkaufmann. Ich bin unzufrieden, nur meine Freundin hält mich am Leben. Sie tat sich auch nicht gerade leicht im Medizin Studium und das nicht zuletzt aus folgendem Grund: Da ich nun nicht Jurist werden konnte und somit beruflich nicht an Österreich gebunden sei, solle ich doch, wenn sie ihr Studium beendet, mit ihr nach Berlin ziehen. Das wollte ich unter keinen Umständen, denn ich kam mit den Norddeutschen nicht zurecht, es wäre eine Qual für mich, dort zu leben, außerdem konnte ich es nicht ertragen, dass sie das Studium schaffen könnte. Ich konnte es nicht ertragen, dass sie Erfolg hat und ich der idiotische Freund bin, welcher es zu nichts gebracht hat. Ich konnte es nicht ertragen, in ihrem Schatten zu stehen, obgleich es keiner unserer Freunde so sah, ich sah es so und es machte mich psychisch fertig.


Also begann ich ihre Anstrengungen, das Studium zu meistern, zu torpedieren. Ich lenkte sie mit allem möglichen Dingen ab, sei es eine Party nach der anderen zu organisieren, sei es ihre Hausarbeiten verschwinden zu lassen, sei es unseren Mops absichtlich zu verletzen (um sie kurz vor einer Prüfung psychisch zu biegen), all diese Dinge verzögerten die Sache zwar, doch konnten sie nicht dienen, ihre Anstrengungen zum Erliegen zu bringen, zu stark war ihr Wille. Also habe ich vor einem halben Jahr - mit Hilfe eines befreundeten Apothekers - ihre Pille unwirksam gemacht und sie geschwängert. Sie wollte zuerst abtreiben, doch ich schaffte es sie davon abzuhalten und sie wird nun "zum Wohle des Kindes" ihr Studium unterbrechen. Ich weiß, dass der Kampf noch nicht vorbei ist, aber ich denke, dass ich meinem Ziel immer näher komme.

Ich hatte nie eine andere Freundin als sie, würde sie mich verlassen oder würde sie sterben, ich würde den Freitod wählen - sofort - ohne Kompromisse. Ich hoffe, dass meine Aktionen, wenngleich ich ihre Träume zerstören musste, dazu führen werden, dass unsere Beziehung weiter wächst und gedeiht. Ich hoffe, dass Gott versteht, warum ich dies tue und tat, warum ich handelte wie ich handelte. Mein Philosophie Professor am Gymnasium meinte einmal, Liebe sei das Gegenteil von Besitzwollen, dies gilt jedenfalls nicht für meine Definition von Liebe.

Beichthaus.com Beichte #00029335 vom 03.09.2011 um 19:34:58 Uhr in Wien (Heldenplatz) (86 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Sportfischer mit Angelschein

29

Habgier Gewalt Mord Tiere Flensburg

Ich bin Sportfischer, also mit Angelschein. Ich gebe Kurse in unserem Angelverein und bin ob meiner ausgeprägten waidmännische Einstellung sehr beliebt und als Fachmann anerkannt. Ich habe in diesem Herbst noch keine einzige Meerforelle gefangen, was mich sehr deprimiert hat. Letzten Samstag passierte an meinem Lieblinsstrand an der Ostsee das Unglaubliche. Nach einem 10 minütigen Drill landete ich eine wirklich kapitale Meerforelle in meinem Kescher. Zu meinem Entsetzen stand sie schon in vollem Laichkleid (sehr bunt verfärbtes Schuppenkleid), sie hakte lediglich ganz dicht vorne an der Oberlippe. Für einen Fachmann also kein Problem, sie behutsam wieder zurückzusetzen.

Normalerweise geht ekks so, dass man sie vermisst, schnell ein Foto macht und sie dann wieder frei lässt. Da ich aber alleine am Strand war und es schon schummerig war, gab ich ihr mit dem Fischtöter drei brutal harte Schläge auf den Kopf und wanderte mit meiner 4,8kg Forelle vergnügt nach Hause. Sie schmeckte hervorragend. Heute schäme ich mich in Grund und Boden. Erwähnen sollte ich noch, dass ich mich aktiv an der Aufzucht und dem Besatz von Meerforellen an der Flensburger Förde beteilige. Ich bin ein wirklich schlechter, schwacher Angler.

Beichthaus.com Beichte #00025048 vom 03.11.2008 um 14:26:58 Uhr in Flensburg (29 Kommentare).

Gebeichtet von wieso
In WhatsApp teilen

Selbstbefriedigung an der Ostsee

27

Masturbation Schamlosigkeit Hochmut Urlaub Dranse

Als ich dieses Jahr an der Ostsee war, habe ich mir mitten am Strand einen runtergeholt bei den ganzen geilen Schlampen, die da rumgerannt sind. Das Beste ist, es hat niemand gemerkt, da mein Pimmel so klein ist und man den unter der Badehose nicht sehen kann.

Beichthaus.com Beichte #00024501 vom 03.08.2008 um 21:38:33 Uhr in Dranse (27 Kommentare).

Gebeichtet von Nighthawk2006
In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Tellerhauben und die verlorene Stunde

4

Waghalsigkeit Peinlichkeit Urlaub

Wir haben vor Kurzem einen Kurzurlaub an der Ostsee verbracht. Der Zimmerservice brachte uns die Bestellung unter Tellerhauben, diese sollten eigendlich das Essen warm halten. Wir haben uns aber diese Dinger einfach auf den Kopf gesetzt und tierisch abgefeiert. So weit so gut, jedoch haben wir am folgendem Tag eine Stunde ZU FRÜH ausgecheckt... Waren wir etwa in der MATRIX? Uns fehlt eine klompette Stunde.

Beichthaus.com Beichte #00005146 vom 13.02.2006 um 01:42:01 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht