Danke für die letzte Nacht.

5

Ekel Intim Studentenleben München

Ich bin gerade in München unterwegs, um meine willige Freundin J. zu besuchen. Derzeit leide ich unter einem gewissen Magen-Darm-Problem, was gestern des Nächtens zu einem unvorhergesehenen Malheur führte. Wir waren gerade in den violetten Satin Decken ihres Bettes heftig zu Gange, als sie mich auf den Rücken warf, um mich mal so richtig einzureiten. Das ruckartige und stoßweise Auf und Ab brachte jedoch nicht nur meinen Schwanz, sondern auch meinen Magendarmtrakt in Wallung. Ich wollte sie noch warnen, aber es war zu spät. Pumpend brodelte auf einmal alles, was sich unterhalb meiner Speiseröhre in mir befand, anal aus mir heraus, und zwar in Form eines nicht gerade nach Rosen duftenden flüssigen Gummischisses. Teils als Aerosol, teils mit kleinen Brocken. Ich schulde J. auf jeden Fall ein neues Bett, Bettzeug, einen Teppich und etwa 30 Liter Chlorid. Aber: Alles ist raus, mein Darm ist wieder gesund. Danke, J. aus München!

Beichthaus.com Beichte #00042129 vom 29.07.2020 um 13:31:49 Uhr in München (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Klopapier-Streit

2

Aggression Verzweiflung Studentenleben Goethestraße München

Ich(w)möchte erzählen, dass ich mich mit meiner Mitbewohnerin so sehr gestritten habe, dass jetzt jeder sein eigenes Klopapier zum Scheißen mit auf die Toilette nimmt.
Ich bin eine junge Studentin, die gemeinschaftlich mit einer weiteren Person in einer Wohnung lebte. Am Anfang verstanden wir uns gut. Aber dann haben wir begonnen wegen allem zu streiten. Das ging so weit, bis sie Türen knallten, wir nicht mehr miteinander sprachen und uns gegenseitig passiv-aggressive Post-its hinterließen wie "Kannst du mal den Herd saubermachen?"
Irgendwann war das aus dem gemeinsamen WG-Kapital beschaffte Klopapier zur Neige gegangen und es kam zum Toilettenpapiernotstand. Kurzum hatte jeder sein eigenes Klopapier und wanderte, sobald ihn ein Bedürfnis befiehl, damit auf Toilette. Wir bunkerten es in unseren Zimmern. Ich fand es lustig, dass es sie so aufgeregt hat, vor allem weil sie damit begonnen hatte. Sie hatte es verdient.
Es ist inzwischen zu einer netten Anekdote geworden, über die ich lachen kann. Aber bis vor einiger Zeit habe ich mir noch oft den Kopf darüber zerbrochen, ob mein Verhalten moralisch richtig war.

Beichthaus.com Beichte #00042054 vom 06.03.2020 um 01:17:13 Uhr in Goethestraße München (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Unzufrieden, trotz hüpscher Erscheinung

0

Neid Hass München

Ich (w/30) bin klein, zierlich und trotz südländischer Wurzeln mit recht heller Hautfarbe, langen dicken schwarzen Haaren, braune Augen wie ein Reh und werde als "hübsch" wahrgenommen. Ich beichte, dass ich trotzdem voller Neid bin auf weiße Blondinen mit blauen Augen weil ich seit jeher so sein wollte und mich und meine Herkunft hasse.

Beichthaus.com Beichte #00042050 vom 26.02.2020 um 12:39:43 Uhr in 80333 München (Weinstraße) (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich bereue nichts

0

Wollust Ehebruch Liebe München

Ich(w, 41) 18 Jahre verheiratet, beichte hiermit, dass ich meinen damaligen Mann betrogen habe. Die Ehe war, schon seit vielen Jahren nicht mehr schön, aber der Kinder wegen haben wir es immer wieder versucht, es war vergeblich. 3 Mal beschlossen wir die Trennung, nur mein Mann ist aus Bequemlichkeit nicht aus meiner Wohnung ausgezogen.
Langsam hat sich aus einer Freundschaft mit einem Bekannten mehr entwickelt, die Gefühle waren einfach da.
Ich hab meinem Mann 2016 eine Wohnung besorgt, sonst hätte sich bis heute noch nichts geändert.
Meine eigentliche Beichte, meine große Liebe gab es offiziell erst ein halbes Jahr später. Ich bereue überhaupt nichts!

Beichthaus.com Beichte #00042022 vom 04.02.2020 um 17:58:46 Uhr in München (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Asozialer Dummschwätzer macht mich feucht

12

Begehrlichkeit Kollegen Wollust München

Ich (w/27) bin diese Woche auf einer Schulung in einer anderen Stadt. In dem Kurs sind mehrere Kollegen und Kolleginnen aus meiner Branche unter anderem ein junger Mann (ich schätze ihn so um die 20 Jahre). Er ist ziemlich auffällig, da er immer redet, teilweise den Vortragenden unterbricht und nur Schwachsinn erzählt. Viele meiner KurskollegInnen lästern schon, da er ein ziemlich asoziales Verhalten an den Tag legt und sich sehr unprofessionell kleidet.
Nun beichte ich, dass ich mir ständig vorstellen muss, wie er denn so im Bett ist. Ich stelle mir die wildesten Szenarien mit ihm vor und bin die ganze Zeit mega feucht. Grundsätzlich ist da vielleicht nichts Verwerfliches dran, jedoch bin ich seit ein paar Monaten glücklich verlobt und denke statt an meinen Verlobten ständig an diesen jungen Kerl. Ich bin froh, wenn die Schulung vorbei ist und ich wieder heim zu meinem Verlobten kann. Bis dahin bitte ich um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00041798 vom 27.03.2019 um 22:25:34 Uhr in München (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht