Laute Limodosen in der Nacht

7

anhören

Dummheit Vandalismus Last Night Weilheim

Letzte Nacht hatte ich (m/20) nicht allzu viel zu tun und habe mir gegen zwei Uhr nachts eine Dose Bier und zwei Dosen Zitronenlimo geholt und die dann im Bad im 1. Stock, wo ich auf die Straße blicken konnte, getrunken. Dabei hatte ich das Fenster offen und habe nach draußen geschaut. Als ich feststellte, dass der Mülleimer voll war, habe ich die Dosen einfach mit voller Wucht aus dem Fenster auf die Straße geknallt. Das hat natürlich ziemlich Lärm gemacht und die Dinger lagen dann dort rum, aber zu dem Zeitpunkt fand ich das extrem witzig. Heute Morgen kam mir, dass das vielleicht nicht so toll war und dass ich ein paar Leute aufgeweckt habe. Ich habe mich dann schnell nach draußen geschlichen und die Dosen (eine war schon platt gefahren worden) in den Müll geworfen.

Beichthaus.com Beichte #00039798 vom 28.05.2017 um 20:26:02 Uhr in Weilheim (Waldstraße) (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kartoffeln, Eier und Äpfel direkt vom Bauer

8

anhören

Trunksucht Diebstahl Vandalismus Last Night Weilheim

Als ich 18 war, war ich (m/21) gerne mit meinem besten Freund in der Dorfdisco zwei Dörfer weiter. Natürlich haben wir uns jedes Mal dabei total abgeschossen. Naja, eines Abends, als wir uns mal wieder richtig abgeschossen hatten, ging uns plötzlich das Geld aus und wir wollten weiter trinken. Normal war es kein Problem anschreiben zu lassen und beim nächsten Mal zu bezahlen, da jeder jeden kannte. Aber wir wollten zu ihm nach Hause laufen und dort neues Geld holen. Unterwegs liefen wir im Nachbardorf an dem Selbstbedienungsstand eines örtlichen Landwirtes vorbei, an dem man sich die Äpfel, Eier und Kartoffeln wegnehmen konnte und das Geld in eine kleine Kasse werfen musste.

Natürlich basiert so etwas auf Vertrauen und solche Stände gab es bei uns auf dem Land viele und mit allen möglichen Waren der Bauern. Irgendwie kamen wir auf dem Rückweg auf die Idee, wir könnten ja die Kasse aufbrechen und das Geld auch noch nehmen. Gesagt, getan. Allerdings waren darin nur 6,80 Euro. Das machte uns so wütend, dass wir das Haus und den Traktor des Bauern mit den Eiern und Äpfeln beschmissen. In unserem Zustand fanden wir das natürlich total lustig. Nachdem die Eier allerdings verschossen waren und ich einen Apfel gegen ein Fenster warf, wachte der Bauer auf. Er schaute aus dem Fenster und mein Freund warf ihm eine Kartoffel mitten in die Visage. Wir schnappten uns dann jeder noch einen Sack Kartoffeln und einen Sack Äpfel, stießen den Tisch um und rannten weg. Unterwegs bewarfen wir andere Häuser mit Äpfeln und Kartoffeln und sind zurück in die Disco. Am nächsten Morgen tat mir die Sache total leid. Der Mann musste hart arbeiten, um die Sachen zusammenzubekommen, und wir haben sie ihm kaputtgemacht.

Auch das Haus wieder sauber zu machen hat wohl eine ganze Weile gedauert. Sogar die Polizei war da, um die Sache aufzunehmen. Ein paar Tage später sind wir nachts wieder still und heimlich zu dem Bauern gegangen. Jeder von uns hat 100 Euro von seinem Azubigehalt genommen und es in die neue Kasse geworfen. Einen anonymen Entschuldigungsbrief haben wir ihm natürlich auch noch geschrieben.

Beichthaus.com Beichte #00039476 vom 16.03.2017 um 01:11:07 Uhr in Weilheim (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Skurrile Freunde und lustige Begebenheiten

4

anhören

Falschheit Lügen Gesellschaft Weilheim

Ich (m/20) belüge des Öfteren Freunde und Familie, um sie zum Lachen zu bringen oder von skurrilen Situationen erzählen zu können. So erfinde ich immer einen Haufen Freunde, die dann dies und jenes Lustiges, Cooles oder Eigenartiges gesagt haben. Ich denke mir Fakten über diese erfundenen Personen aus, mache sie fast schon zu Karikaturen, das aber meist so gut, dass noch niemand etwas gemerkt hat. Manchmal sind diese Personen auch nicht rein erfunden und ich spreche von echten Bekannten. Allerdings erwähne ich nie deren Namen, sodass diese dann nicht in peinliche Situationen kommen. Was ich erfinde? Eigentlich nichts Schlimmes, auf jeden Fall nichts Abartiges - eigentlich nur witzige Sachen. Ich mag es einfach, wenn ich in einer Gruppe oder bei meinen näheren Bekannten einfach mal eine Story preisgeben kann, die alle interessant finden und über die sie lachen müssen. Außerdem bekräftigt es mich in meinem mir nachgesagten Talent, Charaktere und Geschichten zu erfinden.


Zu guter Letzt finde ich viele Leute auch einfach langweilig und passiv, sodass ich einfach mal etwas erfinde und übertrieben darstelle, um etwas Farbe in meine Erzählungen zu bringen. Ein gewisser Wunsch, dass die Leute etwas interessanter wären, steckt auch darin. Wenn ich etwas Schlimmes lese, erfinde ich auch immer Leute, die ihr Entsetzen kundgegeben haben, oder die die schreckliche Handlung (z.B. Mord) verurteilen, da ich oft das Gefühl habe, dass es viel zu viele herzlose Leute gibt, die zu selten Mitleid empfinden. Und dann erfinde ich solche mitleidvollen Personen, um mir etwas Mut, was das Wesen der Menschen angeht, zurückzugeben. Wenn jemand eine Eigenschaft hat, für die er sich schämt oder für die andere ihn auslachen, erfinde ich auch immer Leute, die diese Eigenschaft auch haben, glücklich sind und solche, die die Mobber verachten. Ich habe immer das Gefühl, das bringt mehr als nur die eigenen Worte. Ich beichte also, dass ich oft Freunde und Familie belüge, wenn auch ohne böse Absicht.

Beichthaus.com Beichte #00036259 vom 27.07.2015 um 16:38:06 Uhr in 82362 Weilheim (Murnauer Straße) (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Raketen-Klobürste

21

anhören

Ekel Unreinlichkeit Silvester Weilheim

Die Raketen-Klobürste
Ich gestehe, meine Klobürste an Silvester an eine Feuerwerksrakete gebunden und anschließend abgefeuert zu haben. Da ich mir keine neue Klobürste gekauft habe, sah meine Toilette ziemlich verschissen aus. Das Klo war zwar monatelang mit Kackspuren versifft, mir war dies jedoch egal. Letzte Woche kaufte ich mir dann endlich eine Klobürste und wollte mein Klo ordentlich reinigen, jedoch war die ganze Kacke verkrustet und lies sich nicht mehr lösen. Ich fuhr also Samstagsabends zur Tanke und kaufte Felgenreiniger, um meine dreckige Toilette zu putzen.

Beichthaus.com Beichte #00031339 vom 03.06.2013 um 17:51:41 Uhr in 82363 Weilheim (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Amy Winehouse

44

anhören

Trunksucht Morallosigkeit Habgier Weilheim in Oberbayern

Ich habe vor drei Tagen mit einem Freund um einen Kasten Bier gewettet, dass Amy Winehouse keine zwei Wochen mehr lebt.

Beichthaus.com Beichte #00029186 vom 23.07.2011 um 19:03:00 Uhr in Weilheim in Oberbayern (44 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht