Vergangen an der Tochter des besten Freundes

6

Missbrauch Sex Silvester Osnabrück

Ich(m,52) beichte und gestehe, das ich in der Silvesternacht bzw. Neujahrsmorgen die 14-jährige Tochter meines besten Freundes, der alleinerziehend ist vergewaltigt habe.
Es ist unentschuldbar was geschehen ist, auch wie es dazu kam das es passiert ist.
Ich bereue es zutiefst, weil ich so nicht bin, aber in dieser Nacht ist mir der Verstand in die Hose gerutscht und wohl die Sicherung durchgeknallt.
Wir haben mit mehreren gefeiert unter anderem war auch seine Tochter mit ihren Freundinnen anwesend.
Es floss auch reichlich Alkohol was die Sache noch verschlimmerte, da ich die Nacht nicht mehr nach Hause gefahren bin und um diese Uhrzeit auch kein Taxi mehr zu ergattern war.
Es war wie gesagt ein feuchtfröhlicher Abend und die Tochter meines Freundes war an diesem Abend wahnsinnig aufreizend und geil gekleidet was die Sache noch in mir aufgeheizt hat, was aber keine Entschuldigung sein soll.
Zu vorgerückter Stunde so um ca. Halb vier morgens war keiner mehr anwesend als nur noch wir drei.
Mein Freund hatte reichlich getankt, konnte kaum noch aufrecht stehen und torkelte zu Bett.
Ich war mit ihr allein und ihr Anblick machte mich richtig geil und nervös, ich machte ihr Komplimente was sie verlegen mit einem koketten Lächeln quittierte. Mit einem kleinen Lächeln und einen kleinen Kuss auf meine Wange verschwand sie in ihr Zimmer. Ich war allein und machte mir mein Nachtlager im Wohnzimmer fertig auf einer Luftmatratze und einer Decke.
Nun lag ich da und mir schossen tausend Gedanken durch den Kopf, vor allem war ich aufgegeilt, durch den Alkohol völlig enthemmt passierte das, was ich mir bis heute nicht verzeihen kann auch nicht was ich ihr antat.
Ich war wohl zwischenzeitlich eingeschlafen und aufgewacht mit einem wahnsinnigen Ständer und geil. Ich dachte an sie und das verstärkte alles.
Da war ich eigentlich schon nicht mehr bei Verstand. Als ich aufstand und ich zu ihrem Zimmer ging, öffnete ich leise die Tür und ging einfach hinein und schloss die Tür hinter mir. Ich konnte im Dunkeln die Umrisse ihres Körpers unter der Bettdecke erkennen, sie schlief fest und ich konnte ihr Atmen hören, ich zog meine Boxershorts aus und stand völlig nackt vor ihrem Bett und ich war völlig enthemmt.

Ich zog die Bettdecke zur Seite und sie lag nur mit ihrem Shirt und ihrem Höschen bekleidet vor mir, sie wurde wach und schaute mich entsetzt an und eh sie begriff was geschah, legte ich ihr meine flache Hand auf den Mund so das sie nicht schreien konnte. Dann riss ich ihr das Höschen runter und lag dann auf ihr und drang gewaltsam zwischen ihren Beinen in sie ein und vergewaltigte sie. Ich war wie im Rausch und hörte nicht auf auch als sie nur noch wimmerte und weinte und mich in ihr entlud. Sie war noch Jungfrau was mir hinterher erst bewusst wurde. Was geschehen ist weiß mein Freund bis jetzt nicht und sie redet nicht darüber. Ich habe große Schuld auf mich geladen und ich bereue es zutiefst.


Beichthaus.com Beichte #00042014 vom 24.01.2020 um 09:14:01 Uhr in 49084 Osnabrück (Schinkelstr. ) (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Offenbarung an Silvester

3

Wollust Silvester Familie

Diesmal feierte ich Silvester ganz ruhig, nur mit meiner Schwester. Nach ein paar Gläsern Wein beichtete sie mir, dass sie in der Pubertät oft an mich gedacht hat, wenn sie sich befriedigt hat. Lange war ich wohl der einzige Junge, den sie nackt gesehen hatte. Das machte mich echt fertig, denn ich hatte damals auch oft dabei an sie gedacht. Wer weiß, was damals hätte geschehen können, wenn wir davon gewusst hätten. Eine Ahnung davon bekam ich einige Gläser Wein später. Sie kuschelte sich in meinen Arm, dann ging es ganz schnell. Wir streichelten uns gegenseitig, erst ganz harmlos, dann immer intimer. Dann fingen wir an uns gegenseitig auszuziehen und schließlich befriedigten wir uns gegenseitig. Als draußen das Feuerwerk begann, lagen wir uns, nach zahlreichen Höhepunkten, völlig fertig in den Armen. Die Nacht kann ich nicht bereuen, dafür war es viel zu gut, aber ich muss beichten, dass wir beide in einer Beziehung sind und ich meiner Freundin gegenüber ein schlechtes Gewissen habe.

Beichthaus.com Beichte #00041990 vom 02.01.2020 um 08:26:10 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Geiselnahme wegen einem geklauten Handy

11

Dating Vandalismus Silvester Villingen

Ich (m/24) beichte meinen Silvesterabsturz. Ich war auf der Party von einem Freund eingeladen und bin da mit voll bepackten Tüten voller Alkohol und Feuerwerkskörper hin. Der Anfang war auch relativ lustig und wir haben ordentlich einen Gesoffen. Irgendwann sind wir raus für das große Feuerwerk mit ein paar Leuten an einen großen Platz. Dort gab es Natürlich auch noch reichlich Alkohol. Die ganze Zeit wurde ich von einer Frau bekuschelt und plötzlich fehlte mein Handy. Natürlich war jedem klar, wer es geklaut hat. Allerdings habe ich allen unterstellt sie hätten es geklaut, um mich zu schikanieren oder so und hab aus Wut alles was in der Nähe war auseinander genommen. Ich bin komplett ausgerastet. Also habe ich die Polizei gerufen damit diese die Leute durchsucht.

Die Polizei weigerte sich allerdings zu kommen wegen meinem Handy was mich noch mehr zum Ausrasten brachte. Ich habe dem etwas genervt wirkendem Herren in der Notrufzentrale erklärt, das ich die Leute alle festhalte, bis die Polizei eintrifft und er hat mich gefragt, ob das jetzt eine Geiselnahme ist. Mein besoffener Stand kombinierte sich zusammen das sicher die Polizei kommt, wenn ich ja sage. Also habe ich mit "Ja, das ist eine Geiselnahme" geantwortet. Der Mann in der Notrufzentrale fand das nicht so lustig, aber die Polizei kam dennoch nicht. Irgendwann nach 3 Stunden hab ich das Theater dann aufgegeben und wollte heim. Mein Handy sah ich nicht wieder. Dann bin ich mit dem Taxi heim gefahren und den Rest gelaufen, weil ich kein Geld mehr hatte. Dabei bin ich noch eine Böschung im Wald runtergefallen und dort erstmal 2 Stunden liegen geblieben bevor ich wieder hoch gekrochen und weiter gelaufen bin. Ich habe überall Verbrennungen, weil meine schöne Strickjacke gebrannt hat, meine Hosen und die Schuhe sind Kaputt, der Rucksack ist demoliert, mein Handy weg und den Geldbeutel hatte ich im Wald verloren aber heute zum Glück wieder gefunden. Meine Freunde hab ich jetzt auch nicht mehr. Es tut mir leid wie ich meinen Freunden (außer der Diebin meines Handys) Silvester versaut habe und den Straßenarbeitern so eine riesige Sauerei hinterlassen habe. Außerdem möchte ich mich bei dem Herren aus der Notrufzentrale entschuldigen. Nächstes Jahr wird nüchtern gefeiert.

Beichthaus.com Beichte #00041699 vom 01.01.2019 um 23:29:40 Uhr in Villingen (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kotzspuren an der Hauswand

9

Vandalismus Unreinlichkeit Silvester

Ich habe an Silvester vor gut 10 Jahren vom Balkon des siebten Stocks des Gastgebers gereiert. Es war etwas windig in dieser Nacht und das Erbrochene kam nicht unten an. Mein guter Freund und Gastgeber musste am folgenden Tag die ganzen Fenster der unteren Nachbarn putzen, bekam jede Menge Standpauken und Feier-Verbot. Wenn man weiß, wo man hinschauen muss, kann man noch heute die Erfolgsspur an der Hauswand sehen, dort wo seine kurzen Arme zum Saubermachen nicht hinreichten. Tut mir leid, dass ich dir nicht geholfen habe und dich noch heute damit aufziehe.

Beichthaus.com Beichte #00041577 vom 27.09.2018 um 15:17:21 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Betrunken an Silvester

22

anhören

Drogen Ekel Trunksucht Partnerschaft Silvester München

An Silvester habe ich (w/25) den Urlaub mit meinem Freund abgebrochen, nur um ihm zuliebe zurück in die Heimatstadt zu fahren, damit wir mit seinen Freunden feiern können. Er hat schon seit ich ihn kenne und länger ein Alkoholproblem. Jedes Mal gerät das Trinken außer Kontrolle und er verwandelt sich in einen totalen Idioten. Auf dem Weg dorthin habe ich ihn gebeten, nicht zu viel zu trinken und er versprach dies zu tun. Der Abend vernahm seinen Lauf und er hielt sich zurück mit seinem Alkoholkonsum. Nachdem aber auch andere Drogen im Spiel waren, entschied er sich dazu, eine Flasche Gin auf Ex zu trinken. Danach war er komplett weggetreten und hat sich benommen wie ein Untermensch. Ich habe ihn so noch nie gesehen. Meine Beichte ist, dass ich meine Zeit mit so einem Idioten verschwende!

Beichthaus.com Beichte #00040842 vom 02.01.2018 um 23:13:41 Uhr in München (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht