Das Kamel

7

anhören

Boshaftigkeit Morallosigkeit Restaurant Engherzigkeit Miltenberg

In unserem Gasthaus haben wir einen Stammgast, den wir aus heute nicht mehr nachvollziehbaren Gründen "Das Kamel" getauft haben. Von dem Namen wissen nur das Personal und ein paar andere Stammgäste. Um die Sache etwas unterhaltsam zu machen, haben wir das Lied "Caravan" von Duke Ellington als Datei gespeichert und immer, wenn "das Kamel" die Kneipe betritt, läuft dieser Song. Die Eingeweihten zerreist es fast vor Lachen und das Kamel selbst wundert sich.

Beichthaus.com Beichte #00040972 vom 10.02.2018 um 17:52:42 Uhr in Miltenberg (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die sozialen Amöben im Zug

17

anhören

Zorn Hass Bahn & Co. Gesellschaft Miltenberg

Ich fahre jeden Tag mit dem Zug zur Uni und kann beobachten, wie immer mehr Jugendliche nur noch auf ihr Handy schauen. Sogar beim Gehen! Sie schauen nicht nach vorne und rempeln andere Leute deshalb an. Mich kotzt die verblödete Jugend eh total an. Überall hört man nur noch "Ey Alter, fick dich mal Alter!" Es ist unfassbar, wie wenig Hirn die meisten Menschen heutzutage haben. Und wie viele Gelegenheiten es gibt, in denen man das Handy zücken kann, weil man zur sozialen Amöbe mutiert ist. Nicht einmal im Zug kann man sich vernünftig unterhalten oder auf eine höfliche Frage hoffen. Ich beichte hiermit, dass ich mit Absicht in die Leute reinlaufe, die mit dem Handy in der Hand herumrennen. Dadurch sind schon so einige Gegenstände aus unachtsamen Händen gerissen worden. Durch mein Tempo und die Menge an Menschen ist es aber nicht möglich, die Verfolgung aufzunehmen. Ich weiß, dass ich mich falsch verhalte, aber vielleicht bringe ich jemanden dazu, in Zukunft besser aufzupassen.

Beichthaus.com Beichte #00032267 vom 21.11.2013 um 15:00:31 Uhr in Miltenberg (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

Die Lunte zwischen den Beinen

47

anhören

Gewalt Boshaftigkeit Habgier Silvester Last Night Miltenberg

Zum Millennium 2000 gab es in Miltenberg die angeblich drittgrößte Silvester-Party in Deutschland. Ich war mit ein paar Kumpels dort und wir hatten gut einen sitzen. Ein Kumpel sammelte die Becher, für die es Pfand gab, wenn man sie zurück brachte. Als ich morgens gegen 6 oder 7 Uhr mit dem Zug nach Hause fahren wollte und er mich begleitete, sah ich dort zwei Jugendliche am Busbahnhof schlafend, mit auf die Brust gesenkten Köpfen, hocken. Einem von beiden klemmte so ein Becher zwischen den Beinen und mein Kumpel warf einen Blick drauf, traute sich aber nicht ihn zu nehmen. Mir kam die glorreiche Idee, meinem Kumpel den Becher zu beschaffen und so nahm ich einen meiner China Böller aus dem Rucksack, ging zu dem Burschen hin und zog ihm den Becher zwischen den Beinen raus und schob ihm als Austausch den Böller dazwischen, nah an seine Eier. Ich hörte meinen Kumpel schon von hinten flüstern, dass ich es sein lassen sollte, doch ich konnte nicht anders und so kramte ich auch noch nach meinem Feuerzeug und zündete die kurze Lunte an. Während wir weg rannten, warf ich einen kurzen Blick nach hinten und bekam noch mit, wie das Pummelchen beim Knall den Kopf wie aus Reflex wie ein Dummie beim Autoaufpralltest nach oben schleuderte.

Beichthaus.com Beichte #00028967 vom 24.05.2011 um 22:24:37 Uhr in Miltenberg (47 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Chinaböller auf die Hunde

26

anhören

Hass Gewalt Tiere Miltenberg

Ich möchte hiermit beichten, dass ich ein Tierquäler bin bzw. war, weil das ganze schon 20 Jahre her ist. Damals kam ich auf meinem Schulweg immer an einer Pferdekoppel mit Stall vorbei, die von mehreren Hunden bewacht wurde. Sobald man aus der benachbarten Unterführung kam, schossen sie hinter dem Stall hervor, bellten volles Rohr und warfen sich zähnefletschend an den Maschendrahtzaun, bis man schon weit vorbei war. Als Kind hatte ich jedes mal richtig Schiss, als Jugendlicher hatte ich dann einmal etwas besseres, nämlich ein paar fette Chinaböller von Silvester. Hingefahren, anbellen lassen, Viecher noch ein bisschen gereizt, dann die Böller gezündet - nie wieder habe ich Hunde so aufjaulen hören und so schnell wegrennen sehen. Das Tolle daran: Von Stund an zeigten die Hunde das gleiche Verhalten ganz ohne Böller. Wahrscheinlich hätte ich in diese Koppel sogar einsteigen können, während die Hunde zitternd im Eck saßen. Ich hatte damals kein schlechtes Gewissen. Heute schon ein bisschen, weil ich jetzt natürlich weiß, dass die Viecher für ihre Verhaltensstörungen nichts konnten.

Beichthaus.com Beichte #00027449 vom 27.01.2010 um 17:59:08 Uhr in Miltenberg (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Sperma für alle

41

Masturbation Ekel Miltenberg

Sperma für alle
Ich war gestern einmal wieder dabei mir einen von der Palme zu wedeln. Nachdem ich gekommen war, wischte ich alles mit einem Taschentuch ab und legte es zur Seite. Einige Stunden später kam ich wieder in mein Zimmer und sah wie sich mein Bruder nach dem Hamburger essen mit diesem Taschentuch seinen Mund abwischte und danach seiner Freundin einen Kuss gab.

Beichthaus.com Beichte #00025505 vom 03.01.2009 um 16:02:06 Uhr in 63897 Miltenberg (41 Kommentare).

Gebeichtet von Gollum09
In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000