Gefangen durch Kind und Ehe

51

anhören

Eifersucht Partnerschaft Schwangerschaft Mainz

Ich (m/39) habe meine Ehefrau (19) absichtlich geschwängert, um sie an mich zu binden. Kennengelernt habe ich meine Frau als 16-jähriges Mädchen. Ihr Vater lud die ganze Kanzlei, in der ich immer noch als Anwalt arbeite, zu seinem 50. Geburtstag ein. Dort sah ich ein wunderschönes, junges und süßes Mädchen. Sie sprang sofort auf meine Flirts an und schenkte mir so viele wunderbare Lacher. Sie war fraulich gebaut und wirkte auch im Gespräch um einige Jahre älter. Es war schon um mich geschehen, bevor sie mir ihr Alter verriet. Ab diesem Tag sahen wir uns, so oft wir konnten und führten eine geheime Beziehung. Mein Schwiegervater kam uns aber nach einem guten Jahr auf die Schliche. Es gab einiges an Ärger und Drama, aber schließlich sah er ein, dass da nichts zu machen war. So hielten wir uns noch zurück, bis sie 18 wurde, um dann die Beziehung öffentlich zu machen. Ich habe sie dann auch direkt nach ihrem Abitur geheiratet, damit ich nicht mehr ohne sie leben musste.

Dann kam der Tag, an dem sie sich dafür entschied, dass sie studieren wollte. Ich bemerkte zum ersten Mal, wie zerstörend die Kraft der Eifersucht sein konnte. Ich fand eine Woche lang keinen richtigen Schlaf, war bei der Arbeit unkonzentriert und schnell gereizt. Meine Gedanken kreisten unentwegt darum, dass meine Frau dort ein freies und lockeres Leben kennenlernen würden. Sie würde viel auf Partys unterwegs sein und ihre Jugend voll auskosten. Ich hatte Angst, dass ich ihr dann zu langweilig sein würde, da sie als Frau eines Anwalts ziemlich viel alleine ist. Ich wusste, dass es mich verrückt machen würde, wenn sie abends nicht zu Hause auf mich wartet und vielleicht mit anderen Kerlen tanzt. Das konnte ich nicht zulassen, also fasste ich einen perfiden Plan.

Bei jeder Gelegenheit, die sich bot, verführte ich sie zum Sex. Dabei passierte es immer mal wieder, dass wir keine Kondome im Haus hatten. Logisch, die hatte ich vorher ja auch alle entsorgt. Es war nicht schwer, sie davon zu überzeugen, dass schon nichts passieren würde. Ist meine Frau erstmal heiß, dann stoppt sie so schnell nichts mehr. Mein Plan ging wunderbar auf, denn gute zwei Monate später war sie auch schon schwanger. Ich freue mich aufrichtig auf das Kind und kann es kaum erwarten. Aber ich weiß auch, dass ich meine Frau damit fest gebunden habe und sie jetzt keine Zeit zum Studieren haben wird. Sie wird sich um das Kind kümmern und abends zu Hause sein, wenn ich von der Arbeit komme. Ich weiß, dass ich ihr damit viel Unrecht angetan habe und sie am Anfang völlig überfordert sein wird, aber ich konnte nicht anders. Ich liebe sie so sehr und will nicht riskieren, dass sie sich von mir entfernt.

Beichthaus.com Beichte #00039891 vom 15.06.2017 um 11:43:17 Uhr in Mainz (51 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Die offenen IP-Cams gelangweilter Arzthelferinnen

16

anhören

Neugier Manie Internet Mainz

Ich (m/32) habe kürzlich eine Website entdeckt, auf der eine gigantische Sammlung offener IP-Cams zur Verfügung steht. Die Cams sind weltweit verteilt und somit findet sich zu jeder Tageszeit etwas Interessantes zu beobachten (immer live). Auch die Örtlichkeiten sind alle Möglichen: von Verkehrsüberwachung über Büro- Webcams, Verkaufstresenüberwachung, ja sogar ärztliche Praxen und private Wohnzimmer bis hin zu Baby-Schlafcams finden sich dort.

Ich beichte, seit dieser Entdeckung fast nonstop fremde Menschen ohne deren Wissen zu beobachten. Es ist eine Art Sucht geworden, sogar Favoriten habe ich mir schon notiert. Top-Favorit ist eine Zahnarzthelferin aus Südengland, die nicht viel zu tun hat, viel privat surft und in der Nase popelt. Ich könnte sie mir den ganzen Tag lang anschauen, weil sie irgendwie echt süß ist! Illegal ist daran nichts und gehackt werden muss auch nichts, die Cams sind einfach ungeschützt und werden auf dieser Website gesammelt dargestellt. Sogar nach Ländern, Städten und Kategorien kann sortiert werden! Ich habe meine voyeuristische Ader entdeckt und kann es nicht lassen.

Beichthaus.com Beichte #00039138 vom 31.12.2016 um 07:04:26 Uhr in Mainz (Große Bleiche) (16 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Ich bin nicht schwul!

14

anhören

Fetisch Fremdgehen Begehrlichkeit Partnerschaft Mainz

Ich denke nicht, dass ich schwul bin, allerdings stelle mir beim Sex mit meiner Frau immer schwulen Sex vor. Das erregt mich. Ich habe deswegen ein schlechtes Gewissen, schaffe es aber nicht, die Gedanken wieder loszuwerden.
Betrüge ich damit schon meine Frau? Was soll ich tun?

Beichthaus.com Beichte #00038006 vom 07.04.2016 um 14:28:04 Uhr in 55120 Mainz (Heimstraße) (14 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Mathematik vs. Freundin

11

anhören

Verzweiflung Zwang Peinlichkeit Manie Studentenleben Mainz

Ich (m/23) bin ein Freak. Derzeit studiere ich in Mainz Mathematik und kann behaupten, der Inbegriff des typischen Mathe-Studenten zu sein. Nein, ich ziehe keine Latzhosen an, aber wie jeder Mathematiker auch, sitze ich lange vor dem PC und denke gerne über zahlentheoretische Probleme nach. Trotz allem habe ich eine Freundin, ja sogar regelmäßig Sex. Welcher Mathe-Student kann das schon behaupten? Gerade diese zahlentheoretischen Probleme sind es aber, die mein Leben negativ beeinträchtigen. Neulich wollte ich es meiner Freundin besorgen, doch wegen dieser behämmerten Riemannschen Vermutung, bekam ich keinen hoch! Es hat schon irgendwas Eigenartiges. Da bist du mit deiner Freundin auf dem Bett, weißt du musst aktiv werden, nur leider hat der "Außenminister" was dagegen. Auch sonst habe ich im Alltag Probleme mit meiner Denksucht.

Letztens saß ich im Bus und dachte wieder vor mich hin. Dieses Mal ging es darum, ob es ungerade vollkommene Zahlen gäbe und wie Gott so wollte, verpennte ich es, an meiner Wunschhaltestelle auszusteigen. Ich würde ja gerne an mir was tun, doch so, wie ich bin, bin ich nun mal. So langsam ist meine Freundin genervt von mir und dem ganzen Nerd-Getue. Wenn ich nach Hause komme, habe ich eher Lust auf partielle Differenzialgleichungen, als auf ein oberflächliches Gespräch. Verstehen kann ich sie schon. Ich meine, sie hat sich in einen netten Studenten aus dem Seminar verliebt, der öfters mal einen Witz raushaut. Jetzt bin ich nur noch ein Möchtegern-Wissenschaftler. So wie Euler oder Pierre de Fermat werde ich nie sein können und wahrscheinlich werde ich noch kinderlos sterben. Ja, das ist das Leben eines Versagers.

Beichthaus.com Beichte #00035247 vom 12.03.2015 um 21:03:23 Uhr in 55127 Mainz (Wiesenstraße) (11 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Die Kreditkarte meines Vaters

4

Diebstahl Waghalsigkeit Familie Frankfurt

Ich (m/16) möchte beichten, dass ich die Kreditkarte meines Vaters, ohne sein Wissen, zu privaten Zwecken nutze. Da mein Vater die Kreditkartenabrechnung […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnellanmelden!

Beichthaus.com Beichte #00034687 vom 25.12.2014 um 01:36:06 Uhr in Frankfurt (Mainzer Landstraße) (4 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht