Schwangere Frau vs. Affäre

10

anhören

Fremdgehen Ehebruch Begehrlichkeit Falschheit Partnerschaft Itzehoe

Ich (m/32) beichte, dass ich seit fünf Jahren eine Affäre habe. Ich bin jetzt seit sieben Jahren verheiratet, zusammen sind wir schon seit neun Jahren. die Affäre fing damit an, dass man sich mal ausgetauscht hat, was der Partner so mag und worauf er steht - meine Affäre (w/27) hat zwei Kinder, seit sieben Jahren einen festen Freund und sie ist die Freundin meiner Frau. Es ist so, dass wir uns nur zum Sex treffen, manchmal ein bis drei Mal in der Woche, manchmal aber auch täglich oder wochenlang gar nicht. Der Sex mit meiner Frau ist zwar schön, aber der mit der Affäre ist der Hammer und ihr geht es genauso. Jetzt ist meine Frau schwanger und ich möchte die Affäre beenden, aber ich muss zugeben, dass es mir nicht einfach fällt, auch weil ich mich bei ihr immer austoben kann und es im Bett so wahnsinnig entspannend ist. Ich bitte um Vergebung!

Beichthaus.com Beichte #00034968 vom 28.01.2015 um 08:11:08 Uhr in 25524 Itzehoe (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Alle hassen meine Schwiegermutter

26

anhören

Hass Verzweiflung Familie Itzehoe

Ich wünsche meiner Schwiegermutter den Tod. Ich bin kein junges Ding mehr, nein, ich bin seit fast 30 Jahren verheiratet. Sie erträgt es einfach nicht, dass mein Mann, also ihr Sohn und ich, glücklich sind, weil sie nie glücklich war. Sie mäkelt an allem herum was ich tue, mache, meine oder habe. Sie mag sogar unsere Kinder nicht, obwohl sie beide Akademiker sind und sie mit ihnen angeben könnte, was sie so gerne tut. Aber es sind ja meine Kinder und daher sind sie schlecht. Sie selbst lebt von einer kleinen Rente und Hartz IV, tut aber so, als sei sie vornehm und was Besonderes. Sie hat ein großes Haus und könnte vermieten, aber sie will keine Fremden haben, das sind schließlich alles Verbrecher. Sie jammert aber, wie wenig Geld sie hat. Ihr Leben lang hat sie schwarz gearbeitet und daher heute keine hohe Rente. Ihre anderen Kinder und Enkelkinder behandelt sie auch schlecht, bis auf eines, das hebt sie in den Himmel. Dabei hasst dieses Kind sie auch. Dieses Kind aber kann sie so ausnutzen und sie drängt es mit ihrer angeblichen Liebe in die Ecke. Alle Kinder und Enkelkinder reden nicht untereinander, es herrscht Streit, von ihr verursacht. Ihre Tochter ist schon tot, sie ist an Drogen gestorben, sie erzählt aber herum, es sei Krebs gewesen, weil sie sich schämt. Sie war nicht auf der Beerdigung und noch nie am Grab.


Ich musste mich damals um die Kinder der Verstorbenen kümmern. Dass sie überhaupt eine Aufstockung erhält, habe auch ich organisiert, sie betritt eine Hartz IV-Behörde nicht. Sie ist schwer herzkrank und fremde Leute haben einen Schlüssel für ihre Wohnung, weil ich ja eine Schlampe bin und sie beklauen würde. Mit ihrer Erkrankung lebt man nicht lange, sie tut es aber doch. Sie bittet Andere um Hilfe, weil sie angeblich nicht mehr schwer tragen kann, fragt uns aber nicht und sagt dann, wir helfen ihr nicht. Mein Mann weiß mit fast 50 nicht, wer sein Vater ist, denn sie schweigt sich aus. Ihren zweiten Mann hat sie in den Ruin getrieben, erzählt aber überall, er sei ein Tunichtgut gewesen. Dabei ist er schon tot und kann sich nicht wehren. Als eines ihrer Kinder in der Psychiatrie war, verweigerte sie ein Familiengespräch, weil sie da ja nicht hingeht, sie sei ja keine Bekloppte. Sie ist ein schlechter Mensch und ich frage mich, warum Gott sie so sehr mag und sie so lange leben lässt. Sie ist strohdumm und trotzdem manipuliert sie alle und keiner muckt auf, auch mein Mann nicht. Dafür verachte ich ihn, dabei weiß ich, dass dieses Monster auch das wieder geschafft hat. Es ist für mich ein Phänomen, aber sie macht alles kaputt und selbst kommt sie klar. Sie kann ihr Gehirn einfach ausschalten und sich selbst belügen. Ich hoffe noch, eines Tages auf ihr Grab spucken zu können, aber vorher müssen wir ihre Beerdigung bezahlen, weil sie ja kein Geld hat und es sie dann auch nicht mehr kümmert. Keiner mag sie, keiner liebt sie, keiner sieht sie gerne. Aber sie lebt damit und das auch noch sehr gut. Dafür hasse ich sie auch.

Beichthaus.com Beichte #00030668 vom 10.01.2013 um 21:47:58 Uhr in Itzehoe (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Sparschweinerei

15

Boshaftigkeit Diebstahl Schamlosigkeit Kollegen Morallosigkeit Itzehoe

Ich arbeite als Friseurin in einem Salon, in dem ich vor sieben Jahren die Ausbildung gemacht habe. Seit der Ausbildungszeit hat es sich so eingespielt, dass ich immer erst als letzte den Salon verlasse, weil ich als einzige nach Feierabend noch alle Räume durchfegen […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00029188 vom 24.07.2011 um 01:15:12 Uhr in 25524 Itzehoe (Feldschmiede) (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich will ein Kind!

26

anhören

Neid Habgier Verzweiflung Schwangerschaft Itzehoe

Ich möchte beichten, dass ich seit einiger Zeit total neidisch bin. Ich bin 26 und wünsche mir schon seit über 2 Jahren ein Kind. Zuerst war mein Freund noch nicht so weit, inzwischen möchte er es aber auch. Wir haben es Anfang des Jahres einige Zeit versucht, aber es klappte nicht. Da mich mein Job sehr belastet hat und ich überzeugt bin, dass es sicherlich auch ein wenig damit zusammenhängt, hab ich gekündigt, eine neue Stelle angenommen und warte nur bis die Probezeit vorbei ist, damit wir es wieder versuchen können. Nun haben einige Frauen aus meinem Umfeld Kinder bekommen, sind total glücklich. Ich wünsche ihnen nichts Böses, aber ich bin so neidisch, dass ich jedes Mal weinen könnte, wenn ich ihre Kinder sehe und sie mir wieder Bilder schicken. Vor ein paar Monaten hat eine Freundin auf einer Feier angekündigt, dass sie ihr zweites Kind erwartet. Ich konnte kaum meine Tränen zurückhalten, weil ich so wütend war. Ich habe mich nicht gefreut, obwohl sich das ja als Freundin gehört. Normalerweise bin ich überhaupt nicht so. Ich bin total verzweifelt, denn "alle" haben das, was ich mir am Meisten wünsche.

Beichthaus.com Beichte #00028452 vom 31.12.2010 um 08:03:50 Uhr in Itzehoe (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Er kann nur Labern!

0

Aggression Zorn Arbeit Itzehoe

Mich kotzt mein Kollege von Tag zu Tag mehr an. So ein dermaßen faules Schwein. Der Typ verdient wesentlich mehr als ich, arbeitet aber fast nichts. Ständig macht er Fehler, die den ganzen Arbeitsablauf stören und die anderen Kollegen dürfen es dann wieder richten. Er hält sich aber selbst für gottgleich. Er kann nur eins gut: Labern. Der Typ ist so lahm, dem kann man im Gehen die Schuhe besohlen. Ich könnte echt Kotzen. Ich muss aus dieser Firma unbedingt weg!

Beichthaus.com Beichte #00009134 vom 13.05.2006 um 03:34:48 Uhr in Itzehoe (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht