Die verzogene kleine Schwester

0

Aggression Hass Familie Lübeck

Meine Mutter ist mit 42 ein zweites Mal Mutter geworden. Damals war ich(w) 17 Jahre alt.
Das ganze Unterfangen hat sie mit ihrem fürchterlichen Macho Proletarier von Kartoffelbauer. Er wohnte damals noch 600 km entfernt, 2 große Söhne, Scheidung angeblich am Laufen.
Meine Schwester kam und meine Jugend endete schlagartig. Ich sollte jede Woche mittwochs und samstags, einmal im Monat auch sonntags Babysitten, damit meine Mutter arbeiten kann(Verkauf). Besuch und Privatsphäre waren quasi unmöglich geworden und von meiner Mutter hatte ich gar nichts mehr, denn alles drehte sich nur noch um das Baby, später dann Kleinkind und heute ätzende verzogene Göre.
Mit 18 bin ich dann in eine WG geflüchtet, noch keine Ausbildung nur einen Job, aber egal, Hauptsache weg!
Unterstützung Fehlanzeige. Zu Beginn meiner durch Bafög unterstützten Ausbildung hatte ich 3 Monate kein Einkommen, nichts zu Essen und meine Mutter hat mir angeblich, weil sie selbst nichts hatte, nicht geholfen. Tags darauf erzählt sie mir, was die kleine für Spielzeug bekommen hat von ihr. Dabei knurrte mein Magen.
Durch den Hunger, den ich ertragen musste, bin ich in eine Störung gerutscht um damit besser umgehen zu können..."ich brauche gar kein Essen" wurde zu meinem Mantra, später zu meinem Verhängnis, Magersucht.
Meine Mutter hat mich einfach nur noch übersehen, ein neues Leben angefangen und ich war kein Teil mehr davon.
Wenn wir uns heute sehen, akzeptiert die kleine meine Grenzen nicht, und meine Mutter bestärkt sie noch darin. Alles ein toller Spaß, wie sie sagt.
Der Erzeuger hat mittlerweile auch ihr gegenüber die Masken fallen lassen, zahlt nicht mal Unterhalt aber spielt sich auf wie King Kugelfisch. Achtung giftig!
Jetzt ist sie 52, überfordert mit der Situation Oma meines 1-jährigen Sohnes und ist nicht mal hilfsbereit in Notfällen. Während eines schweren Migräneanfalls meinerseits musste sie zu Hause ihren Feierabend genießen, mein Mann war auf Geschäftsreise. Bedingt durch das Stillen blieb mir nur ein intravenöses Schmerzmittel im Krankenhaus. Mein Sohn war damals 4 Monate alt.
In meinen Augen hat sie unsere wirklich tolle Beziehung weggeworfen, als ich nicht mehr klein und süß war. Das alles für eine undurchdachte selbstsüchtige Aktion. Ich habe keine Mutter mehr. Immer hab ich daran geglaubt, dass uns beide nichts trennen könnte, aber das neue Kind kam wie ein neues Paar Schuhe.
Die ätzende Giftkröte auf Gottes grüner Erde, zickig, manipulativ und gehässig mit anderen Kindern. Manchmal will ich ihr nur noch in ihre frech grinsende Visage dreschen, wegen ihrer verfluchten Existenz war mein Leben bedroht, sodass ich krank wurde. Seit 5 Jahren bin ich wieder gesund. Doch es war eine schlimme Zeit.
Aber all den Hass lass ich mir natürlich nicht anmerken. Bin ja gut erzogen.

Beichthaus.com Beichte #00042051 vom 26.02.2020 um 21:52:05 Uhr in Lübeck (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der attraktive Mann am Badesee

13

Begehrlichkeit Masturbation Lübeck

Heute war ich mit dem Fahrrad spazieren fahren und hatte mein Kind (Kleinkind) mit dabei. Wir haben an einem verlassenen Badesee eine Rast eingelegt und haben uns ein trockenes Plätzchen gesucht. Am Strand lag ein Mann, er hatte leise Radio an und hat sich gesonnt. Mir war nach Musik hören, so dass ich mich in die Nähe gesetzt habe, mein Kind ist spielen gegangen. Ich hatte bei dem Mann, ich weiß nicht warum, augenblicklich sündige Gedanken, als ich ihn angesehen habe. Ich habe versucht es für mich zu verdrängen, aber als er sich kurz im Wasser abgekühlt hat, ist es mir bewusst geworden. Ich musste immer wieder zu ihm rübergucken. Ich weiß nicht, ob er es bemerkt hat, jedenfalls hat er beim losgehen nochmal gewunken und gesagt "kommt doch mal wieder her"! Zuhause angekommen habe ich mein Kind zum Mittagsschlaf hingelegt und musste immer noch an den Mann denken. Und dann hab ich mich gefragt, warum ich mir nicht mal seine Badehose genauer angesehen habe, es hätte doch interessant sein können. Tja und dann war ich ganz allein mit diesen sündigen Gedanken und ich habe es mir selber gemacht. Meine Beichte ist, dass ich am hadern bin, ob ich wirklich nochmal hin soll oder ob ich es bei der Fantasie belassen soll. Letzteres wäre am besten, denn ich bin verheiratet, wenn auch nur noch auf dem Papier. Jedenfalls hat mein Mann mich vor circa 4 Jahren das letzte Mal angefasst, also zur Zeugung und danach nie wieder. Andererseits würde bei einem Wiedersehen wohl auch nicht wirklich etwas passieren, da ich ja mein Kind dann dabei habe und dort ja doch immer mal wieder Leute vorbei gehen. Außerdem weiß ich ja nicht, wie der Mann wirklich denkt.

Beichthaus.com Beichte #00041385 vom 29.06.2018 um 15:02:18 Uhr in Lübeck (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Günstig renovieren und Geld sparen

18

Fremdgehen Ehebruch Lübeck

Ich bin ein charakterloses Etwas. Meine Frau und ich haben eine gemeinsame Freundin, sie ist alleinerziehend mit zwei Kindern. Meine Frau möchte sie unterstützen, wo es nur geht, ich dagegen mache es hauptsächlich meiner Frau zu Liebe. So kam es, dass ich ihr Wohnzimmer renoviert habe. Sie fragte mich dann, ob sie mir noch was Gutes tun könne, da ich schon reichlich Bier getrunken hatte, sagte ich, wenn du meine Frau wärst, hätte ich gesagt, du kannst mir einen lutschen. In dem Moment als es mir über die Lippen ging, habe ich den Spruch schon bereut. Sie sagte, aber nur, wenn du dann auch das Badezimmer mit machst. Ich tat ihr den Gefallen. Als sie mich dann später nach Hause gefahren hat, fragte sie mich, ob ich das ernst gemeint hätte. Ich sagte es war nur Spaß, sie meinte daraufhin, dass sie es gerne gemacht hätte. Als Dankeschön. So stellte ich den Sitz zurück, sie hat angehalten und mir einen geblasen. Eine Woche später hatten wir auch Sex. Inzwischen haben wir eine Affäre und meine Frau denkt, ich helfe ihr oder bin bei Freunden.

Beichthaus.com Beichte #00040666 vom 22.11.2017 um 07:38:16 Uhr in Lübeck (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich habe meine Frau mit der Nachbarin betrogen

17

anhören

Ehebruch Nachbarn Lübeck

Ich habe meine Frau betrogen. Eigentlich wollte ich der Nachbarin nur beim Umzug helfen, ich hatte es ihr angeboten. Sie trennte sich von ihrem Mann, und ich bin dann irgendwie zum Seelentröster geworden. Es wurde dann im Laufe der Zeit immer intimer, allerdings sagte ich ihr immer, dass es mit uns nichts werden wird, weil ich ja verheiratet bin und zwei Kinder habe. Meine Frau wurde in der Zeit immer abweisender, da ich in dieser Zeit auch noch viel gesoffen habe. Naja, irgendwann ist es dann passiert. Ich habe es beendet, meiner Frau gebeichtet. Jetzt wohne ich seit 6 Monaten allein und heule meiner Frau hinterher. Immerhin habe ich mit dem Alkohol aufgehört. Seit 5 Monaten. Leute, macht nicht so einen Scheiß wie ich. Schatz, ich liebe dich immer noch wie am ersten Tag. Vielleicht kannst Du mir verzeihen.

Beichthaus.com Beichte #00039687 vom 01.05.2017 um 09:55:46 Uhr in Lübeck (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Mit heruntergelassener Hose die Treppe runtergefallen

16

anhören

Dummheit Waghalsigkeit Gesundheit Lübeck

Mit Schmerzen und diversen Prellungen sitze ich gerade in der Notaufnahme. Ich (m/39) muss noch einige Untersuchungen über mich ergehen lassen. Ich bin in meinem Haus die Treppe heruntergefallen. Der Grund: Meine Frau hatte mir ihre oralen Künste gegönnt und ich wollte danach mit heruntergelassenen Hosen ins Badezimmer um mein bestes Stück zu säubern. Bis dahin schaffte ich es allerdings nicht. Denn im Flur stolperte ich und fiel ziemlich unsanft die Treppe hinunter. Kurzzeitig war ich dann auch noch bewusstlos. Meine Frau schüttelt jetzt nur noch den Kopf.

Beichthaus.com Beichte #00039450 vom 09.03.2017 um 18:30:23 Uhr in Lübeck (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht