Der Aufpasser

9

anhören

Boshaftigkeit Hass Schule Ansbach

Ich (m/22) bin Umschüler auf Kosten des Arbeitsamtes und des Steuerzahlers. Ich verdiene auch nicht schlecht und mir macht es auch sehr viel Spaß einen neuen Beruf zu lernen. Aber folgendes: Jeder Umschüler, der vom Arbeitsamt aus eine Umschulung macht, muss einmal die Woche Abends in eine Art Nachhilfeunterricht. Egal wie gut oder schlecht man ist. Ich muss auch dazu sagen, dass ich sehr viel für meinen guten Notenschnitt mache und auch sonst in der Schule sehr gut dastehe.
Da wir Abends nach einem harten Arbeitstag da noch hin müssen, geht natürlich kaum noch was. Also wird das mit dem lernen nichts. Was mich zugegebenermaßen manchmal ärgert. Auf uns passt dann auch ein Freiberufler auf, der sich so ein wenig dazuverdient und meistens auch keine Lust hat etwas zu machen oder uns zu helfen. Und vom Arbeitsamt bekommt man auch nicht wirklich Hilfe, wenn man jemanden darauf anspricht, dass der besagte Freiberufler keine Lust hat.


Jetzt zu meiner eigentlichen Beichte: Unser Aufpasser lässt sehr gerne auch ein paar Hetztiraden gegen Ausländer ab und redet uns auch mit sonstigem Müll zu. Eines Tages musste er etwas aus seinem Auto holen, das vor dem Unterrichtsgelände stand. Um hinaus zu kommen, muss man ein selbst schließendes Elektro-Tor betätigen, welches am Abend von außen nicht mehr zu öffnen ist. Die Anderen und ich wussten dies und haben ihn mit großer Freude, aber auch Ernsthaftigkeit bekräftigt, dass er sich auf uns verlassen kann und raus gehen kann. Er ging also am Anfang des Unterrichts raus und kam dann geschlagene 1,5 Stunden nicht mehr hoch. Als wir zur Raucherpause nach draußen gingen, stand er vor dem Tor. Wir ließen ihn mit größter gespielter Verwunderung wieder herein. Er gab uns nie die Schuld für sein Vergehen und es hätte ihn diese Stelle kosten können.

Beichthaus.com Beichte #00029677 vom 02.01.2012 um 22:05:47 Uhr in 91522 Ansbach (9 Kommentare).

Gebeichtet von Zilpzalp
In WhatsApp teilen

SMS an Pussy

40

anhören

Fremdgehen Peinlichkeit Dummheit Partnerschaft Telefon Ansbach

Zurzeit hat mein Freund (25) kein Auto, da es in der Werkstatt steht, also fahre ich ihn zur Arbeit. Zwischen uns läuft es seit Längerem nicht mehr so gut, da er ziemlich viel arbeitet und wenig Zeit für mich hat. Letzte Woche habe ich einen alten Schulfreund wieder getroffen und wir haben uns auf Anhieb sofort verstanden und kamen auch ins Gespräch, dass mein jetziger Freund nicht der Bringer ist. Also macht er sich lustig und nannte ihn Pussy. Er lud mich zum Brunch ein, ich erzählte meinem Freund nichts davon. Also fuhr ich wie die letzten Tage meinen Freund zur Arbeit und danach war geplant, dass ich meinen Kumpel abhole zum brunchen. Als ich meinen Freund an seiner Arbeit abgesetzt habe, schrieb ich eine SMS an meinen Kumpel: "So ich habe die Pussy nun zur Arbeit gefahren, bin gleich da, freu mich auf dich!" Und vor lauter Gedanken an meinen Freund schickte ich die SMS an ihn.

Beichthaus.com Beichte #00029138 vom 10.07.2011 um 17:10:51 Uhr in 91522 Ansbach (Kernenweg) (40 Kommentare).

In WhatsApp teilen



Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht