Der unbeobachtete Wichser

2

Neugier Sex Brüssel

Letzte Woche war ich (M/30) auf Geschäftsreise in einem Hotel mit Sauna in Brüssel. Die Sauna war wenig besucht, so auch eines Abends als ich ganz allein dort war.

Man konnte hören und sehen, wenn sich jemand der Sauna näherte, und da ich so richtig geil war, habe ich in der Sauna onaniert und auf das Handtuch abgespritzt.

Auch wenn ich niemandem geschadet habe und das Handtuch eh gewaschen wird, fühlte ich mich gleich danach doch irgendwie schlecht und fühle mich auch jetzt noch beim Gedanken daran irgendwie komisch.

Beichthaus.com Beichte #00041975 vom 24.12.2019 um 09:53:49 Uhr in Brüssel (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Terroristen sind böse, wertlos und schlecht!

23

anhören

Zorn Boshaftigkeit Vorurteile Ungerechtigkeit

Ich beichte, dass ich Menschen als wertlos und nutzlos bezeichne. Bei uns in der Familie lebt seit letztem Sommer ein neunjähriges Flüchtlingsmädchen aus Syrien. Sie hat die gesamte Familie verloren und spricht schon toll Deutsch und ist eine wunderbare Schwester. Meine Eltern und wir Geschwister lieben sie über alles. Wenn ich in den Nachrichten sehe, wie die Leute in Syrien oder im Irak terrorisiert werden und vor diesem Terror fliehen, dann weiß ich, dass diese Bestien, vor denen sie fliehen, total wertlos sind. Sie sind vielleicht nicht wertlos auf die Welt gekommen, aber jetzt sind sie es. Sie sind nur böse. Es gibt überhaupt keine Entschuldigung für ihre Taten, keine Motive, keine Gründe. Sie sind ja keine Opfer, sie sind nur Täter.


Und wenn ich jetzt nach Brüssel schaue, oder damals nach Paris - dasselbe. Böse, wertlos, schlecht. Nur da, um Leid und Schmerz zu bringen. Diese Leute sind nicht gläubig oder religiös, darum geht es ihnen gar nicht, sie haben nur Freude am Töten, Quälen und anderen Menschen Leid zufügen. Sadismus in seiner schlimmsten Form. Und friedvolle Menschen wie meine kleine Ziehschwester und andere Menschen auf der Flucht haben das Nachsehen, weil die dann von vielen auch direkt als Gefahr angesehen werden.

Beichthaus.com Beichte #00037923 vom 24.03.2016 um 18:59:00 Uhr (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Nächster Halt: Paris

3

Engherzigkeit Morallosigkeit Bahn & Co.

Ich saß neulich im Zug von Köln nach Brüssel, vor mir in dieser Viererkombi mit Tisch ein wahnsinnig von Sekt beduseltes Damenkränzchen. Durch deren Geschwätz und Gegacker konnte ich mitverfolgen, dass auch sie in Brüssel aussteigen wollten, möglichst nah am Hotel, also am Zentralbahnhof. Der Zug hält in Brüssel aber nur einmal am Südbahnhof, und nicht wie ICEs oder Regionalzüge auch an den nachfolgenden Bahnhöfen Zentral und Nord. Das Damenkränzchen blieb also sitzen - nächster Halt nach Brüssel ist Paris. Ich beichte, dass ich das Unglück der Damen habe kommen sehen, mich aber entschieden habe, sie nicht über ihren Irrtum aufzuklären. Einerseits schäme ich mich, andererseits könnte ich mich schieflachen.

Beichthaus.com Beichte #00021349 vom 06.04.2007 um 00:22:45 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht