Wer spielt die Musik?

14

Zwietracht Falschheit Musik Hunsrück

Ich (w/24) beichte das ich jedes Jahr mit einer Gruppe Freunde auf ein Festival fahre. Ein Kumpel und ich haben allerdings einfach nicht den selben Musikgeschmack. So ist es Tatsache das ich immer alles mitbringe, von Grill, über mehrere Zelte bis hin zum Pavillon. Und ich bringe meinen Musikplayer mit USB Funktion mit. So mein Kumpel der nichts außer sein eigenes Zelt dabei hat, bring immer einen Player mit der wesentlich lauter ist wie meiner. Jetzt könnte man meinen wir einigen uns darauf das jeder Mal seine Musik abspielen darf oder wie auch immer. Auf jeden Fall bekommen wir das einfach nicht geregelt. Denn selbst wenn ich den Mund halte und ihn eine Weile seine Musik hören lasse, heißt das noch lange nicht, dass ich dann auch darf.

Er übertönt meine einfach und für ihn ist die Sache damit geklärt. Das sehe ich aber garnicht ein. Und nun habe ich vor einigen Jahren angefangen sobald er das erste mal betrunken wegpennt seinen Player lahm zu legen, der spielt dann keinen Ton mehr bis wir Sonntags abreisen. Dann entferne ich das kleine Detail wieder das dafür sorgt das es keine Stromverbindung im Apparat gibt und zeige ihm das der Player es doch noch tut. Ich mache das nun seit 3 Jahren, es ist ihm noch nicht aufgefallen, dass ich dahinter stecke und auch nicht dass das Teil es Sonntags auf einmal immer wieder tut. Er hat sich für diesen Sommer einen größeren noch lauteren Player gekauft. Auch den werde ich stumm schalten. Ich lass mir doch nicht auf der Nase rumtanzen von Leuten für die ich alles mitbringen. Ich erwarte nicht dass das Jemand versteht aber ich wollte es mir mal von der Seele schreiben.

Beichthaus.com Beichte #00041407 vom 08.07.2018 um 14:00:18 Uhr in Hunsrück (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Versteckter und offener Rassismus

2

Vorurteile Engherzigkeit Feigheit

Ich gehe immer auf die Homepage von dem wunderschönen Hunsrück Städtchen Bau*holder ins Gästebuch. Bin dort leider aufgewachsen und habe sämtliche Formen des offenen und versteckten Rassismus am eigenen Leib als Kind kennenlernen dürfen. Das angenehmste waren noch die Schläge mit dem Rohrstock auf die Fingerkuppen durch unseren Direktor. Naja und heute ziehe ich mir immer die abartigsten und besten Passagen aus dem Beichthaus hier raus und setze sie in das Gästebuch, das mache ich meist Freitagabend oder kurz vor einem Feiertag. Dann ist nämlich das Bürgeramt zu und meine Eintragungen sind für jedermann zu lesen. Im Llschen ist die Stadt Bau*holder nämlich ganz schnell; besonders im Löschen von Erinnerungen.

Beichthaus.com Beichte #00017915 vom 03.10.2006 um 06:44:30 Uhr (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich will zurück in die Pfalz!

6

anhören

Verzweiflung Begehrlichkeit

Ich stamme ursprünglich aus der Pfalz, Hunsrück die Ecke. Ich wünschte, ich könnte meine Sachen packen und wieder da runterziehen. Die Menschen sind doch schon viel herzlicher als hier (Hessen). Leider gibt es da unten kaum Arbeit und ich hätte so gut wie keine Chancen etwas Neues zu finden. Finde ich sehr schade, denn ich denke ich vegeude meine Zeit. Vielleicht habe ich auch nur ein kleines Tief, hoffe mir geht es bald wieder besser.

Beichthaus.com Beichte #00006539 vom 17.03.2006 um 17:39:48 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht