Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.910 | User: 177.055 | Kommentare: 336.305 |
Neueste Kommentare

3.4/5 (21 Votes)

Heiße MILF

(Beichthaus.com Beichte 00034408)



Ich (m/28) war vor ein paar Jahren der beste Freund eines Mädchens (damals 16). Ich war viel mit ihr unterwegs und wir waren wirklich gut befreundet. Ihre Mutter war auch sehr nett. Wir verstanden uns gut, kochten ab und zu was zusammen und sie vertraute mir im Umgang mit ihrer Tochter. Eines Tages war ihre Tochter schon weg und ich trank noch den Kaffee mit der Mutter aus. Zum Abschied wollte ich sie wie immer locker umarmen, als sie mich nahm und mich küsste. Ich war völlig überrascht, aber erwiderte den Kuss. Aus Unsicherheit darüber, dass die Tochter vielleicht wieder kommen würde, passierte aber nicht mehr. Ich wollte unsere Freundschaft nicht durch solch eine Sache zerstören, noch dazu war ich in dem Moment vergeben. Heute bereue ich es, da ihre Mutter (die ich auf einem großen sozialen Netzwerk wieder gefunden habe) heute extrem heiß ist und wirklich dem entspricht, was man eine MILF nennen könnte. Schade drum.



Beichte vom 25.11.2014, 08:24:44 Uhr

3.6/5 (40 Votes)

Getrocknetes Sperma

(Beichthaus.com Beichte 00034407)



Hiermit beichte ich (w/28), dass ich seit drei Tagen ungeduscht und mit jeder Menge getrocknetem Sperma auf meinem Körper meinen Alltag meistere. Normalerweise bin ich sehr sauber und reinlich, aber ich hatte einfach keine Lust, mich zu waschen. Auf der Arbeit hat es zum Glück keiner gemerkt, dabei arbeite ich in einem Büro. Morgen ist Waschtag - versprochen!



Beichte vom 25.11.2014, 00:14:35 Uhr
Ort: Egerstraße, 44225 Dortmund

3.5/5 (43 Votes)

Der notgeile Schwager

(Beichthaus.com Beichte 00034406)



Ich (w/22) beichte, dass ich zu meiner Schwester seit Jahren nicht ehrlich bin. Ich habe vor drei Jahren bei meinem Schwager übernachtet, was sie auch weiß. Was sie aber nicht weiß, ist, dass er mir gesagt hat, dass er was von mir will, und dass er versucht hat, in dieser Nacht was mit mir zu haben. Ich habe das nicht zugelassen und bin danach auf Abstand gegangen. Lange Zeit kam nichts mehr, bis vor einem Jahr - ich habe auf meine Neffen aufgepasst, und hatte zu dieser Zeit gerade eine schwierige Situation mit meinem damaligem Freund. Als mein Schwager zurückkam, habe ich mit ihm darüber gesprochen, er meinte, das wird schon wieder. Ich wollte dann gehen und er hat mich zu Tür gebracht, gab mir zum Abschied eine Umarmung und meinte dann, ich solle es machen wie mein damaliger Freund und einfach mit ihm, also meinem Schwager, rummachen. Ich bin dann wieder auf Abstand gegangen. Wieder war Ruhe und nun wohne ich derzeit wieder bei meiner Mutter, am Wochenende war er hier, weil wir mit Freunden etwas getrunken haben, da sollte er mit bei mir schlafen. Ich bin drei Stunden vorher schlafen gegangen und wurde später dann wach, weil etwas an meiner Brust war - er.

Ich habe ihm direkt gesagt, er solle das lassen, er ist mit meiner Schwester verheiratet und ich habe kein Interesse daran. Nun fühle ich mich schlecht, da ich meiner Schwester immer noch nichts davon erzählt habe. Die beiden sind seit 12 Jahren zusammen. Seit knapp einem Jahr hat sie Krebs und sie haben zwei Kinder. Sie liebt ihn über alles, ich habe Angst, dass sie mir nicht glaubt - und wenn doch, dass sie nicht die Kraft dafür hat. Ich möchte sie einfach nicht verletzen! Ich bringe es einfach nicht übers Herz, ihr das zu sagen.



Beichte vom 25.11.2014, 00:01:29 Uhr



AIRBNB
3.6/5 (40 Votes)

Hilfe bei einer Vergewaltigung

(Beichthaus.com Beichte 00034405)



Ich (w/19) beichte, dass ich meinen Glauben an die Gesellschaft verloren habe und dass ich ein Mädchen ihrer Situation noch länger aussetzen musste. Ich ging abends allein zum Hauptbahnhof, es [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 24.11.2014, 23:14:26 Uhr

2.9/5 (34 Votes)

Streit im Familienunternehmen

(Beichthaus.com Beichte 00034404)



Manche mögen mich (w/18) jetzt als boshaftes Miststück bezeichnen, mir selber war nicht wohl dabei, aber es muss raus. Heute hat mich mein Vater mal wieder ohne Grund beschimpft - die schlimmsten Schimpfwörter von Hure bis sonst was, habe ich noch im Halbschlaf mitbekommen - obwohl ich nicht einmal schuld war. Wir haben einen kleinen Betrieb und ich hätte erst um neun Uhr anfangen müssen, davor wäre meine Mutti draußen. Jetzt kommt mein Vater um 8:15 Uhr in mein Zimmer gestürmt und wirft mir sämtliche Schimpfwörter an den Kopf. Dass er so viel Arbeit hätte, er sich alles bricht und ich faules Luder in meinem Bettchen liege und penne. Ich bin erst voll erschrocken, denn ich könnte ja tatsächlich verschlafen haben, aber nein, ich hätte sogar noch 15 Minuten Zeit gehabt, bis mein Wecker geklingelt hätte. Er hat mich wahrlich aus meinem Bett geworfen und ich bin schnell raus und musste schon los. Erst beim Mittagessen hat sich meine Mutter bei mir entschuldigt, dass sie verschlafen hätte und sie habe sich meinen Vater schon vorgeknöpft. Dann habe ich auch erfahren, dass ihm ein altes kleines Heizgerät einen heftigen Stromschlag verpasst hat.

Jetzt aber zur Beichte: Ich habe mich wirklich gefreut, wie ein Honigkuchenpferd gestrahlt und bin dann raus. Im weiteren Verlauf des Tages ist er dann noch schön hingefallen und hat sich seine Schulter aufgeschrammt. Ich bitte um Absolution, weil ich mich so gefreut habe, dass er Schmerzen hatte. Das mit den Schimpfwörtern geht übrigens schon so, seit ich 13 bin, bei einer Größe von 1.74 m bringe ich ca. 80 kg auf die Waage. Für einige mag das ganz schön viel sein, meine Hausärztin rät mir aber nicht zu einer Diät, sie sagte dazu nur: "Ok, das sind schöne weibliche Rundungen!" Deswegen muss ich mir auch einiges von ihm gefallen lassen, sowohl über mein Gewicht als auch mein Antlitz. Ich habe kurze Haare und er findet, ich sehe aus wie eine Kampflesbe. Ich selber stehe zwar auf Männer, habe aber sehr viele Homosexuelle als Freunde. Des Weiteren schimpft er ständig vor unseren Geschäftspartnern über mich und macht mich bei unseren Arbeitern und Zulieferern schlecht. Also das volle Programm. Ich bin wirklich froh, wenn ich eine Ausbildung finde, die genug Geld für eine eigene Wohnung oder WG abwirft und ich von meinem Vater wegkomme.



Beichte vom 24.11.2014, 22:49:30 Uhr
Ort: Aloisiweg, 85049 Ingolstadt


21910 Beichten insgesamt.



Seiten (4382):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.