3 Preisverhandlung im Autohaus

81

anhören

Dummheit Boshaftigkeit Habgier Auto & Co. Arbeit

Ich bin seit circa 20 Jahren selbstständiger Autohändler und habe etwas wie heute noch nie erlebt. Ich saß in meinem Büro als meine Sekretärin hereinkam: "Da ist jemand wegen dem Audi TT." Ich ging also raus und sah eine Dame um die 40 mit ihrer Tochter. Die Dame stellte sich vor und erklärte mir, dass sie ein Auto für ihre Tochter sucht. Die Tochter, unglaublich unfreundlich und herablassend, fragte gleich nach dem TT. Als ich den beiden dann den Wagen zeigte, sagte die Tochter: "Nein, was kostet der? 20.000? Der ist mir zu billig Mama." Die Mutter guckte leicht verdutzt und fragte mich so gleich was ich denn noch hätte. Also zeigte ich ihnen noch 3 weitere Autos die aber von der Tochter in kürzester Zeit abgelehnt wurden, weil sie entweder zu billig oder hässlich seinen - unter anderem ein A5. Mir wurde vor allem die Tochter immer unsympathischer und wenn ich kein Geschäftsmann wäre, hätte ich sie rausgeworfen.
Ich dachte mir dann einfach kurz was aus und sagte: "Einen hab ich noch aber der ist wohl zu teuer". Mein Plan funktionierte. Die Tochter guckte mich böse an und sagte: "Den will ich sehen". Kein Problem, ich zeigte ihnen einen BMW 1er Coupe und änderte kurzer Hand den Preis von 22.000 Euro auf 34.000 Euro. "Mama den will ich" Gesagt getan, kurze Preisverhandlung auf 33.400 Euro und sie kaufte ihrer blöden Tochter tatsächlich den völlig überteuerten BMW. Ich kann es immer noch nicht richtig glauben.

Beichthaus.com Beichte #00028963 vom 23.05.2011 um 22:56:54 Uhr (81 Kommentare)

4 Burger Toilette

66

anhören

Morallosigkeit Peinlichkeit Ernährung Auto & Co.

Ich war vor kurzem bei einem der beiden großen Burgerketten, die es bei uns gibt, um genau zu sein, bei dem mit der Krone. Ich habe bestellt, gegessen und musste dann auf die Toilette. Vor der Toilette sitzt eine Frau die dafür bekannt ist, nur Kunden in die Toilette zu lassen, es sei denn man zahlt ihr 50 Cent. Das Restaurant befindet sich in einem Bahnhof. Naja ich hatte ja gegessen also sollte die Toilette umsonst für mich sein. So sah die gute Frau das aber nicht und verlangte nach der Quittung für mein Essen. Ich habe mir natürlich in dem Fastfood-Restaurant keine Quittung über mein Essen für 6,79€ geben lassen. Ohne groß nachzudenken, sozusagen reflexartig, habe ich der guten Frau ins Gesicht gerülpst und noch nett dazu gesagt: "Wie sie sicher riechen können: BigKing XXL mit Bacon, ganz frisch". Darauf hin durfte ich die Toilette umsonst benutzen, wie es mir ja auch zustand. Ich war kurz zuvor bei einem Vorstellungsgespräch einer Bank. Es ist aus meiner Sicht recht gut gelaufen und ich hatte mir große Hoffnungen auf die Stelle gemacht. Nach dem Vorfall mit der Klofrau ist diese Hoffnung aber sehr geschrumpft. Wie ich nach dem betreten der Toilette feststellte war der Herr hinter mir in der Warteschlange, der Mann, dem ich noch eine Stunde zuvor bei dem Bewerbungsgespräch gegenüber saß. Heute habe ich die Absage erhalten.

Beichthaus.com Beichte #00027087 vom 08.10.2009 um 01:18:49 Uhr (66 Kommentare)

5 Der Katzenhasser

62

anhören

Rache Unreinlichkeit Tiere Nachbarn

Seitdem mein Nachbar, vor meinen Augen und am helllichten Tage, bereits zum zweiten Mal eine Nachbarskatze in einer Spielstraße absichtlich mit seinem überaus hässlichen Fiat Multipla angefahren hat, habe ich ein neues Hobby. Jeden Abend, während des Spaziergangs, sammle ich, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist, den Kot meiner beiden Hunde auf. Nur um ihn auf dem Rückweg genüsslich in den Garten, am liebsten aber an die Fassade, oder besser noch direkt ans Fenster dieses degenerierten Idiotens zu werfen. Ich müsste die Haufen sowieso entfernen, da kann ich sie doch gleich zu jemandem schicken. Damit werde ich nicht aufhören, bis er hier wegzieht und wenn ich rauskriege, wohin er zieht, werde ich ihn auch dort sicher das ein oder andere Mal besuchen. Ich hasse einfach solche dämlichen, rücksichtslosen Idioten, denen es Spaß macht, Tiere zu verletzen. In meinen Augen hat dieser sogenannte Mensch es nicht anders verdient, als jeden Tag die Fenster eines Hauses zu putzen, das nach Hundescheiße stinkt.

Beichthaus.com Beichte #00027174 vom 02.11.2009 um 18:53:41 Uhr (62 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht