Meine Dozentin ist einfach toll!

1

anhören

Verzweiflung Begehrlichkeit Liebe Studentenleben

Eigentlich hatte ich immer gedacht, dass ich heterosexuell sei. Zwar auch Frauen attraktiv zu finden war für mich normal, aber keine sexuelle "Um"orientierung. Nun ist es passiert, dass ich meine Lehrerin nicht nur als Dozentin (13 Jahre älter, glücklich verheiratet mit Kindern) absolut faszinierend finde, sondern sie mich eben auch als Mensch mehr als anspricht. Auch, wenn ich die Ausbildung ausschließlich für mich mache, giere ich nach ihrer Aufmerksamkeit und Anerkennung. Nun bin ich auf der Suche nach einem neuen Menschen in meinem Leben, um die Gefühle für sie zu verlieren. Jedoch schwirrt sie mir die ganze Zeit durch den Kopf, zwei weitere Jahre kann es doch nicht in der Ausbildung so weitergehen.

Beichthaus.com Beichte #00039231 vom 16.01.2017 um 23:32:50 Uhr (1 Kommentare)

Warum ich meiner Schulfreundin die Liebe nicht gestehe

9

anhören

Feigheit Begehrlichkeit Liebe

Es geht um mich (w/19) und eine gute Freundin von mir. Wir kennen uns schon seit der Grundschule und wir waren beide nie die Art Mensch, die bei allen beliebt sind und in der Masse mitschwimmen. Vor allem sie ist so anders als alle anderen an unserer Schule, sie hat schon so viel durchgemacht und dennoch nicht aufgegeben. Ihr Musik- und Lebensstil ist so anders, auf eine nerdige Art cool. Ich fand sie schon immer toll und wir verstehen uns echt gut. Gerade diese Andersartigkeit hat uns echt zusammen geschweißt. In der 10. Klasse haben wir dann gemeinsam einen Tanzkurs gemacht, einen Tag der Woche war ich also nachmittags bei ihr und dann sind wir gemeinsam zum Tanzkurs. Während dieser Zeit habe ich irgendwie bemerkt, dass ich für sie mehr empfinde als nur reine Freundschaft. Ich habe mir in allen erdenklichen Situationen ausgemalt wie es wäre, wenn ich sie einfach küssen würde und vielleicht auch mehr. Natürlich habe ich mich das nicht getraut. Auch, weil ich nicht wusste, ob sie auf Frauen steht oder nicht, und ob ich auf Frauen stehe.

Mittlerweile ist das zwei Jahre her und dennoch bin ich nicht komplett darüber weg und denke nach wie das wohl wäre. Man muss dazu sagen, dass wir beide momentan in einer heterosexuellen Beziehung sind, das war während des Tanzkurses nicht der Fall. Jedenfalls waren wir Beide gestern auf einer Geburtstagsfeier und bei einem Trinkspiel habe ich dann erfahren, dass sie bisexuell ist. Also, dass außer küssen noch nichts gelaufen wäre, aber sie nicht abgeneigt wäre auch anderes auszuprobieren. Ich glaube mein Herz ist in dem Moment stehen geblieben. Ich habe mir fest vorgenommen mit ihr darüber zu reden, sie hat mich dann auch nach Hause gebracht. Wir hätten viel Zeit gehabt darüber zu reden. Ich möchte nun also beichten, dass ich einfach nur feige bin in jeglicher Hinsicht. Weil ich mich weder vor zwei Jahren noch jetzt getraut habe, sie darauf anzusprechen. Ich denke auch nicht, dass ich das jemals machen werde, weil ich Angst habe die Freundschaft zwischen uns kaputt zu machen. Außerdem möchte ich beichten, dass ich mir ausmale meinen Freund zu betrügen und ihn auch betrügen würde.

Beichthaus.com Beichte #00039222 vom 15.01.2017 um 12:58:21 Uhr (9 Kommentare)

Ich liebe eine vergebene Frau

9

anhören

Begehrlichkeit Verzweiflung Fremdgehen Liebe

Ich (m/29) stehe auf eine vergebene Frau. Ich muss erst einmal etwas ausholen: Wir haben uns auf einer Feier über gemeinsame Freunde kennengelernt und den ganzen Abend miteinander gequatscht. Da war eigentlich nichts dabei. Ich hatte Maoam dabei und hatte ihr eine Packung angeboten. Sie fand das komisch und dachte wohl, dass die mit irgendwas versetzt sind, also schnappte ich mir eins aus ihrer Hand und schmiss es mir in den Mund, um zu demonstrieren, dass alles in Ordnung ist. Es war noch das Papier drum und ich aß es mit - für sie. Sie lachte, das Eis war gebrochen und wir tauschten Kontakte aus. Was dem Freund schon ziemlich auf den Keks gegangen ist. Ich dachte mir im ersten Moment nicht viel dabei, da ihr Freund dabei war und das für mich von Anfang an feststand, dass da nichts läuft. Naja also fingen wir an zu chatten und das täglich.

Wir liegen genau auf einer Wellenlänge und kommen einfach super miteinander aus. Nach einer Woche trafen wir uns wieder mit Freunden zu einem Konzert, tranken Bierchen und hatten echt Spaß. Je länger der Abend dauerte, desto mehr wurde mir bewusst, dass das nicht einfach nur zusammen Rumhängen oder freundschaftlich ist. Wir chatteten weiter, trafen uns ab und zu zum Quatschen und Spazieren und nach einigen Wochen wollten wir zusammen wandern gehen und da wollte ich das Thema ansprechen, da es mir wirklich unangenehm ist. Sie rief zwei Tage zuvor an und gestand mir, dass sie für mich mehr empfindet und dass sie weiß, dass es mir auch so geht. Und wir waren beide ziemlich unglücklich damit. Sie hat einen aufrichtigen und lieben Freund, der ihr aber anscheinend nicht bieten kann, was sie braucht. Sie war ehrlich zu mir und sagte, dass sie mit persönlichen Dingen zu kämpfen hat - ihrem Job und das Studium. Naja also wollte sie kurzgesagt nicht aus der Beziehung raus, da das dann mit Auszug, Stress, Geld und der psychischen Belastung zu tun hat und sie wohl keine Kraft und keinen Mut dazu hat.

Trotzdem können wir einfach nicht voneinander lassen, sie war bei mir und um Haaresbreite wären wir in der Kiste gelandet, sie saß schon rittlings auf meinem Schoß und da war dieser Moment, bei dem man sich in die Augen schaut, sich sehr nahe kommt und dann eigentlich anfängt, sich zu küssen und rumzumachen. Wir konnten standhaft bleiben. Wir umarmten uns lange und tauschten einfach Nähe und Kuscheleinheiten aus. Ich schrieb ihr, dass ich sie eigentlich gerne geküsst hätte. Der Freund hat zufällig die Nachricht gelesen und jetzt ist die Kacke richtig am Dampfen. Sobald er meinen Namen hört, bekommt er Allergie (verständlich). Also verheimlicht sie jetzt den Kontakt. Ich weiß, dass das dumm ist und ich den Kontakt abbrechen sollte. Ich weiß auch, dass das niederträchtig ist und nicht fair dem Freund gegenüber, der eigentlich nichts falsch macht. Ich will sie nicht in diese Situation bringen. Aber es fühlt sich so richtig an und ich denke, sie ist es wert. Und ich würde nie eine Beziehung beginnen, während einer anderen Beziehung (was soll schon aus einer Beziehung werden, die auf Betrug basiert). Ich beichte hiermit, dass ich mir wünschte, die beiden machen schnell Schluss, damit ich mit ihr zusammenkommen kann. Ist das sehr naiv, egoistisch und dumm?!

Beichthaus.com Beichte #00039044 vom 09.12.2016 um 23:25:51 Uhr (9 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht