Von Facebook in die Psychiatrie

15

Sucht Medien Internet Gesundheit Hamburg

Ich (w/31) war und bin aufgrund meiner Mediensucht in psychiatrischer Behandlung. Den PC nutze ich so gesehen nur noch zur Abfrage von Mails, das Mobiltelefon gar nicht mehr. Mein Problem ist, dass ich durch die starke Nutzung von sozialen Netzwerken und Nachrichtendiensten angefangen habe, Scheingeräusche zu hören. Also Benachrichtigungstöne oder das Summen des Mobiltelefons. Alles fing dabei recht harmlos an und meist in Verbindung mit Schlafmangel. Zum Schluß wurde der Schlafmangel durch die ständigen Scheingeräusche erzeugt, nach einem Verkehrsunfall wurde dann im Krankenhaus die Diagnose gestellt. Ich wurde daraufhin zunächst für vier Wochen in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen, daraus sind dann leider fast zwei Jahre geworden. Heute muss ich starke Medikamente nehmen, ich bin arbeitsunfähig und von meinem großen Freundeskreis ist nicht viel geblieben. Ich wünschte das ich die Frühzeichen nicht ignoriert hätte, allerdings hat es sich einfach zu gut angefühlt ständig in Kontakt zu sein, heute bin ich ganz alleine.

Beichthaus.com Beichte #00039235 vom 18.01.2017 um 11:48:41 Uhr in Hamburg (15 Kommentare)

Meine Traumfrau kommt aus dem Iran

8

anhören

Boshaftigkeit Engherzigkeit Zorn Vorurteile Internet Gesellschaft

Ich (m/27) habe eine ziemliche Dummheit gemacht. Seit vier Jahren bin ich in einer ganz tollen Beziehung. Meine Freundin ist 25 und kommt ursprünglich aus dem Iran. In ihrer streng konservativ-muslimischen Familie hat sie sehr gelitten, da sie ein Leben mit freien Entscheidungen leben wollte und die Eltern - Vater wie Mutter - das nie akzeptiert haben. Von ihrem Vater hat sie jede Menge Schläge einkassiert. Die Mutter hat sie zwar nicht geschlagen, war aber immer auf der Seite des Vaters und ist selbst auch absolut vom Glauben usw. überzeugt. In den vier Jahren, die wir jetzt zusammen sind, hat sie sich von ihrer Familie gelöst. Das letzte große Aufatmen gab es vor etwa einem Jahr, als Mutter und Vater zur Beerdigung der Oma in den Iran gefahren sind und dann nicht mehr einreisen durften (Meine Freundin hat mittlerweile die Staatsbürgerschaft). Wir lieben uns sehr, eine Beziehung mit Ecken und Kanten, mit Streit und Versöhnung und mit gegenseitigem Respekt, was meine Freundin aus ihrer Heimat nicht so kennt. Sie hat manchmal Albträume, wenn sie an die Zeit mit ihrer Familie denkt.

Und dann habe ich eine große Dummheit begangen. Ich habe einfach nicht nachgedacht. Ich bin seit Kurzem in einem Hobby-Forum angemeldet, die Leute da kenne ich aber nur über das Internet. Einer der Hauptuser des Forums ist ein Mann um die 40, so ein richtiges Würstchen, der ca. 95 % seines Lebens im Internet verbringt, keine Freunde hat, geschweige denn eine Beziehung. Er lässt sich immer total armselig über Frauen, Ausländer, Homosexuelle, sämtliche Politiker und alles aus, das nicht genauso tickt wie er. In diesem einen Thread ging es mal wieder über Frauen, da schrieb er, man müsse diese zurechtweisen, Frauen müssen den Männern gehorchen und so weiter. Mich ärgert so etwas immer total, denn meine Freundin hat aufgrund einer Kultur, in der auch im 21. Jahrhundert noch viel zu oft so gedacht wird, eine ziemliche Hölle erlitten. Ich wollte dafür sorgen, dass solche Hetze in diesem Forum - auch bzgl. Ausländern regt es mich genauso auf, denn ich kenne meine Freundin und noch viele weitere total liebenswerte Ausländer - ein für allemal verschwindet. Ich habe mich unter einem anderen Nicknamen angemeldet, bin auf seinen Zug aufgesprungen und habe sehr heftige Sachen geschrieben.

Ein paar Stunden später, es war später Abend, wirkte meine Freundin verstört. Ich bekam kaum etwas aus ihr heraus. Bis sie dann erzählte, dass sie unseren PC ausschalten wollte und die Seite noch geöffnet war. Aus Interesse hat sie kurz geguckt und dann diesen heftigen Beitrag gelesen. Da ist ihr alles hochgekommen von damals... Ich hatte so ein schlechtes Gewissen und ich habe es immer noch. Ich hatte sie die ganze Nacht im Arm, habe selbst nicht geschlafen, weil ich einerseits nicht konnte und andererseits solche Angst um sie hatte. Ich liebe sie so sehr und jetzt ist sie meinetwegen verstört. Wie konnte ich nur so blöd sein! Ich hadere mit mir, ob ich es ihr gestehen sollte, damit sie weiß, dass das ganze kranke Zeug nur erfunden war. Der Thread ist tatsächlich mittlerweile geschlossen, er umfasste nach meinem Beitrag mehrere Seiten, und sowohl mein Zweitnick, als auch der Begründer sind jetzt gesperrt. Doch zu welchem Preis? Könnte man die Zeit zurückdrehen, würde ich es tun.

Beichthaus.com Beichte #00039180 vom 07.01.2017 um 19:21:41 Uhr (8 Kommentare)

Warum erstellen Menschen Fake-Profile?

10

anhören

Feigheit Falschheit Internet

Ich (m/19) beichte, dass ich in einer bekannten Dating-App als Fake-Profil unterwegs bin, da ich mich leider nicht traue, es mit meiner wahren Identität zu versuchen. Liegt vielleicht an meinem mangelnden Selbstbewusstsein, dabei wird mir öfter gesagt, dass ich ganz gut aussehe, aber ich habe einfach Angst, als ich selbst zurückgewiesen zu werden. Einige Leute sind mir da schon ziemlich ans Herz gewachsen, und sie scheinen meinen Charakter wohl auch zu mögen, aber nun stecke ich da drin und kann mich nun ja auch nicht offenbaren, ohne dass sich alle von mir abwenden werden. Dazu kann ich aber sagen, dass ich niemals jemandem ernste Hoffnungen gemacht habe

Beichthaus.com Beichte #00039163 vom 04.01.2017 um 00:32:43 Uhr (10 Kommentare)

Masturbation vor der Kamera

8

anhören

Masturbation Schamlosigkeit Waghalsigkeit Fetisch Internet

Ich beichte, dass ich mit ungefähr 11 Jahren vor meiner Webcam masturbiert habe, während ein ca. 35-40-Jähriger mir dabei zugesehen und onaniert hat. Er hat mir zu dieser Zeit Geld angeboten, welches ich jedoch nie tatsächlich angenommen habe, da ich Angst hatte, dass er mich vergewaltigt. Ich habe bis heute Angst, dass er Bilder von mir aufgenommen hat. Ich schäme mich für mein damaliges Verhalten.

Beichthaus.com Beichte #00039156 vom 02.01.2017 um 21:13:27 Uhr (8 Kommentare)

Der Jurastudent mit dem Mörderteil in der Hose

16

anhören

Dummheit Lügen Fake Verzweiflung Feigheit Internet

Damals, als ICQ noch aktuell war, habe ich (m/24) bei einem dieser Spiele, bei dem man Kugeln verschießen muss, ein Mädchen - damals ca. 14 Jahre alt - aus NRW kennengelernt. Ich war ja selbst erst etwa 16. Man hat sich halt ein bisschen geschrieben, fand sich nett und hat dann die ICQ-Nummern ausgetauscht. In meinem damaligen Unverstand und um für das Mädel besonders attraktiv zu wirken, habe ich ihr erzählt, ich wäre schon 23, Jurastudent, Sohn reicher Eltern, der geilste Stecher von München mit einem Mördergerät in der Hose und hätte eine G-Klasse in der Garage stehen.

Was ich nicht bedacht habe, ist, dass wir uns so super verstanden, sodass wir uns heute, 7-8 Jahre später immer noch schreiben. Dabei muss ich diese ganze blöde Lügengeschichte immer weiterspinnen, weil ich es nicht auf die Reihe bekomme, ihr die Wahrheit zu sagen. Leider will sie mich bald besuchen kommen. Bis dahin wäre es nicht verkehrt, ihr die Wahrheit zu sagen, denn wenn dann doch nur der normale 24-jährige Forststudent mit seinem Golf dort steht, wäre die Enttäuschung auf ihrer Seite vermutlich ziemlich hoch. Ich beichte also, dass ich ein wirklich nettes Mädchen über all die Jahre angelogen habe und immer noch anlüge. Mich ärgert das selbst richtig und ich beichte außerdem, dass ich nicht die Eier habe, um ihr die Wahrheit zu sagen.

Beichthaus.com Beichte #00039142 vom 31.12.2016 um 04:24:25 Uhr (16 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht