Sind alle Frauen Schweine?

15

anhören

Ekel Vorurteile Unreinlichkeit Dating

Da ich so eine "ich bin froh Single zu sein"-Phase habe, jedoch nicht auf den Spaß zu Zweit verzichten will, dachte ich mir: "Warum nicht mal in den gängigen Single-Apps schauen?" Schnell wurde ich auch fündig, obwohl ich recht wählerisch bin. Eine hübsche junge Frau, wir schrieben einige Tage, verstanden uns extrem gut und waren uns sehr schnell einig, worauf ein Treffen hinauslaufen würde. Gesagt, getan - ich fuhr zu ihr hin. Nach einer Stunde Fahrt begrüßte mich dann eine nicht ganz so hübsch und schlanke Frau wie es zuvor auf den Bildern aussah - aber nun auch nicht fettleibig, also völlig okay, halt weibliche Kurven. Was mir dann allerdings echt den Rest gab, war dass sie eine Katze hat und diese wohl seit Wochen dabei war, eine 1:1-Nachbildung des Mount Everest in ihr Katzenklo zu bauen, was mir mit: "Keine Lust sauberzumachen" erklärt wurde.

Die ganze Wohnung hat gestunken. Nein, nicht nur schlecht gerochen, sondern gestunken! Das Ganze wurde noch untermalt von ihrer Alkoholfahne, weil sie wohl abends gerne mal die Flasche Vodka aufmacht. Ich war so schockiert, dass ich sofort wieder gegangen bin. Meine Beichte?! Das ist bereits die zweite Frau, bei der ich so ein Szenario erlebt habe und eine von vielen, die im totalen Chaos lebt! Ich bin nach dieser Geschichte so angewidert, dass ich extrem darin bestärkt bin, Single zu bleiben, weil ein Großteil der Frauen völlig chaotisch und verdreckt lebt...

Beichthaus.com Beichte #00039273 vom 27.01.2017 um 00:37:45 Uhr (15 Kommentare)

Ist sie wirklich meine Traumfrau?

7

anhören

Fremdgehen Falschheit Dating

Vor circa einem Jahr ist mir eine Bedienung aufgefallen, welche bei uns in der örtlichen Großraumdisco jobbt. Rein optisch ist sie meine absolute Traumfrau und ich habe mich sofort in sie verguckt. Jedes Mal, an dem ich und meine Jungs dort feiern gingen, habe ich extra nach ihr Ausschau gehalten und meine Getränke an ihrer Theke bestellt. Sie darauf anzusprechen habe ich mich jedoch ein Jahr lang nicht getraut. Vor ein paar Wochen habe ich dann endlich all meinen Mut zusammengenommen und sie angesprochen. Ich konnte es kaum glauben, aber ich sie war nicht abgeneigt. Sie sagte, ich sei ihr schon öfter aufgefallen. Nach einem längeren Gespräch gab sie mir Iíhre Handynummer. Einige Tage schrieben wir uns und kamen dabei immer tiefer ins Gespräch.

Irgendwann kam der Moment, wo wir uns auf ein gemeinsames Treffen geeinigt haben. Ich fuhr zu ihr, wir unterhielten uns sechs Stunden und es kam irgendwann zum Kuss. Es folgten einige Treffen, bei denen es auch nicht nur bei einem Kuss blieb. Meine Traumfrau und ich haben so etwas wie eine Beziehung. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Das Ganze war viel zu einfach und zu perfekt. Irgendwo musste doch der Haken sein?! Und tatsächlich. Nach einigen Treffen und mehrmaligem Äußern meiner Bedenken rückte sie mit der Sprache raus: Sie hat einen Freund. Ich habe absolut nichts geahnt, war sogar bei Ihr zu Besuch und habe nichts gemerkt. Die beiden sind seit circa zwei Jahren ein Paar. Laut ihr läuft auch nichts mehr mit ihm. Sie hat ihm wohl schon vorher gesagt, dass sie sich trennen möchte - jedoch wohnen sie noch zusammen. Eine neue Wohnung hat sie sich auch schon gemietet. Allerdings kann sie dort erst in 3 Monaten einziehen.

Ich beichte, dass ich so etwas eine Affäre bin. Ich habe ein Tête-à-Tête mit einer Frau, die in einer Beziehung ist. Im Normalfall würde ich das Ganze auch direkt beenden. Sie ist jedoch meine absolute Traumfrau und ich genieße im Moment einfach nur die Zeit mit ihr. Ihr "Freund" ist mir relativ egal - auch, wie er sich dabei fühlt auch. Ob ich mir eine Beziehung mit ihr vorstellen kann weiß ich aufgrund der Vorgeschichte nicht. Sie hat sich jedoch Hals-über-Kopf in mich verliebt.

Beichthaus.com Beichte #00039260 vom 23.01.2017 um 16:54:32 Uhr (7 Kommentare)

Zum One-Night-Stand gezwungen

9

anhören

Ekel Neugier Dating

Ich habe vor einiger Zeit eine junge Dame über eine bekannte Single-Plattform kennengelernt. Wir trafen uns einige Male und waren uns auch recht sympathisch. Irgendwann kam es dazu, dass wir im Bett landeten. Danach haben wir uns nochmal getroffen und etwas gequatscht. Ich war aber ehrlich und habe gesagt, dass ich ihr keine falschen Hoffnungen machen will. Es blieb also quasi bei diesem - in Anführungsstrichen - One-Night-Stand.

Ich war nie und bin auch nicht der Typ für so etwas. Dennoch wollte ich das mal ausprobieren, weil ich schon längere Zeit Single war. Fakt ist, dass ich mich jetzt im Nachhinein etwas ekele und wenn ich daran denke, mich schütteln muss und mir es irgendwie unangenehm ist. Außer der Erfahrung, ein ONS gehabt zu haben, hat mich das in meinen Erkenntnissen und in der Lebenserfahrung Null weitergebracht. Vielleicht liegt meine jetzige Einstellung auch daran, dass ich eher auf zierlichere Frauen stehe und diese Dame etwas mehr Fleisch auf den Rippen hatte. Wie dem auch sei: In Zukunft zwinge ich mich zu nichts. Dennoch muss ich manchmal daran denken und finde es irgendwie blöd.

Beichthaus.com Beichte #00039198 vom 10.01.2017 um 16:29:59 Uhr (9 Kommentare)

Bleibt Jäger und werdet nicht zu Gejagten!

20

anhören

Neid Begehrlichkeit Ungerechtigkeit Dating Gesellschaft

Ich (m) bin neidisch auf das Sexualleben vieler Frauen. Ständig höre ich aus der Damenwelt (von jung bis alt) von One-Night-Stands, Freundschaften mit Zusatz und wilden Bettgeschichten. Während wir Männer uns dafür meistens den Arsch aufreißen und finanziell einiges riskieren müssen, werden von der Damenwelt gerade mal ein nettes Lächeln und schöne Augen erwartet. So erlebe und höre ich es alltäglich. Ich finde, da sollte mal gehörig der Spieß umgedreht werden. Ich würde es mir auch gerne immer so einfach machen. Doch zeigt der Mann sich aber mal authentisch und natürlich, so hat er dann gleich mal geschätzte 60 % weniger Erfolgschancen als die ganzen verwöhnten Gören, die sich noch nie dafür einen Ast abrechen mussten und diesen Aufwand nicht zu schätzen wissen.

Ich weiß, dass es auch weibliche Individuen gibt, bei denen das anders ist, nur halte ich diese für eine vage Minderheit. Daher hoffe ich im nächsten Leben auch mal als attraktive Frau geboren zu werden, um diesen frustrierten Eindruck revidieren zu können und auch mal ohne Dauerstress die Sau rauslassen zu dürfen. So hoffe ich letzten Endes nur, dass die Männerwelt es dem anderen Geschlecht nicht zu einfach macht und lieber der Jäger bleibt, bevor er zum Gejagten wird!

Beichthaus.com Beichte #00039012 vom 03.12.2016 um 02:57:01 Uhr (20 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht