Vom LKW geköpft

6

anhören

Feigheit Auto & Co.

Seit beinahe zwanzig Jahren habe ich meinen Führerschein. Fast täglich sitze ich hinter dem Steuer und fahre bei jedem Wetter, egal ob geschlossene Schneedecke bei -20°C, Glatteis, Starkregen oder brüllende Hitze. Autobahn oder unbefestigter Waldweg - das ist mir auch egal. Und die letzten fünf Jahre in Köln haben mich auch gegenüber total bescheuerten Verkehrsteilnehmern abgehärtet. Aber in einer bestimmten Situation fühle ich mich immer sehr unwohl. Und zwar, wenn ich an einem stehenden LKW mit geöffneter, angehobener Ladebordwand vorbei muss. Ich gehe dann immer vom Gas und ziehe ein Stück zur Straßenmitte rüber, auch wenn eigentlich kaum Platz ist. Manchmal halte ich sogar an, lasse den Gegenverkehr vorbei und fahre dann ganz langsam weiter.

Als Koch, der manchmal umfangreiche Lieferungen bekommt, weiß ich, dass diese Dinger enorm praktisch und unverzichtbar sind. Aber immer wenn ich mit meinem Auto auf so eine große, stumpfe Klinge genau in Halshöhe zufahre, wird mir ganz anders. Ich habe dann oft eine Horrorvorstellung, dass ich durch einen dummen Unfall genau in diese Ladebordwand fahre und von ihr geköpft werde. Ich hoffe, dass ihr mir diese irrationale Vorstellung aufgrund derer ich manchmal den Verkehr aufhalte, verzeihen könnt.

Beichthaus.com Beichte #00039391 vom 23.02.2017 um 23:13:23 Uhr (6 Kommentare)

Ich hupe für geile Fußgängerinnen

18

anhören

Waghalsigkeit Auto & Co.

Ich (m) hupe hin und wieder im Auto, wenn ich eine geile Fußgängerin sehe. Obwohl das für die Frauen eigentlich ein Kompliment sein sollte, bekomme ich meistens nur den Mittelfinger als Antwort. Wie dem auch sei, in meiner Unachtsamkeit habe ich letztens ein Auto angefahren, weil ich gedanklich mit einer prallärschigen Frau beschäftigt war. Kurz nachdem ich auf die Hupe drückte, rammte ich einen alten Benz. Keine Sorge, niemand ist zu Schaden gekommen, da ich wegen des Stadtverkehrs nicht gerade schnell unterwegs war. Ich kam für den Schaden auf, alles kein Problem. Dennoch gab mir dieser Unfall zu denken. Man sollte seine Augen während des Fahrens immer auf den Straßenverkehr richten. Als ich letztens die Beichte eines Mannes las, der während des Fahrens masturbierte, konnte ich nur den Kopf schütteln. Lasst die schweinischen Gedanken zu Hause, Leute!

Beichthaus.com Beichte #00039294 vom 31.01.2017 um 22:03:55 Uhr (18 Kommentare)

Mein neuer Schaltknüppel

14

anhören

Dummheit Masturbation Auto & Co.

Ich möchte beichten, dass ich im Straßenverkehr nicht richtig aufpasse und mich und andere damit gefährde. Alles begann damit, dass ich vor etwa einem Jahr einen neuen Firmenwagen bekommen habe - einen Mercedes mit Automatikschaltung. Nun habe ich mir angewöhnt, das Lenkrad mit nur einer Hand zu bedienen, während ich die andere auf dem Schaltknüppel halte, um auf Situationen, die Schalten erfordern, zu regieren. Das fällt bei dem Automatikfahrzeug natürlich weg, weswegen ich mir einen neuen Knüppel suchen musste. Da ich als Mann bekanntlich ab Werk mit einem Knüppel ausgestattet bin, fand ich hier schnell eine Lösung.

Irgendwann überkam mich auf einer längeren Geschäftsreise das Bedürfnis danach, einen Orgasmus zu haben. Ich merkte, dass meine Lust stärker wurde als meine Konzentration. Irgendwann entschied ich mich dann dazu, es zu tun - ob ich meine Hand an der entsprechenden Stelle ruhig hielt, oder sie gelegentlich auf und ab bewege, machte für mich ja eigentlich keinen Unterschied. Kurzum, ich masturbierte am Steuer. Erfolgreich, ich muss sagen, dass es einer der besten Orgasmen meines Lebens war. Daher wiederholte ich es, alleine auf dieser Fahrt, noch zwei Mal. Tja, und immer wieder war es der Hammer.

Entsprechend versüße ich mir seitdem fast jede Autofahrt damit, während der Fahrt zu onanieren. Diese neue Marotte von mir wird immer extremer, inzwischen tue ich es auch im Stadtverkehr. Ich merke auch, dass ich dadurch entspannter bin und wie ich mich im Job weiterentwickele, weil ich den Stressfaktor "pendeln" durch den Entspannungsfaktor "masturbieren" ersetzt habe. Trotzdem weiß ich, dass es natürlich falsch ist, mich während des Autofahrens auf etwas völlig anderes zu konzentrieren und somit mich und meine Mitmenschen nur wegen des Bedürfnisses nach Autosexualität zu gefährden. Die Tatsache, dass ich andere mutwillig gefährde, nur um mich zu befriedigen, macht mich in meinen Augen zu einem der größten Wichser im Straßenverkehr. Und die größte Schande ist, dass ich es wohl weitermachen werde, es gibt mir einfach eine Menge Befriedigung.

Beichthaus.com Beichte #00039274 vom 27.01.2017 um 01:11:40 Uhr (14 Kommentare)

Ey Mann, wo ist mein Auto?

11

anhören

Dummheit Peinlichkeit Auto & Co. Shopping

Ich (w/40) war gestern in Oberhausen im Centro zum Shoppen. Als ich keine Lust mehr hatte, bin ich wieder ins Parkhaus und wollte wegfahren. Aber mein Auto war nicht da! Dabei war ich im Parkhaus 4, Sektion C, und war mir sicher, mir das auch richtig gemerkt zu haben. Ich beichte also, über eine Stunde lang verzweifelt mein Auto gesucht zu haben. Der Schrittzähler auf meinem Handy zeigte inklusive Shoppen schon über 17.000 Schritte an, ein Rekord, seit ich das Handy besitze. Ich habe die ganze Sektion C abgeklappert, rauf und runter, erster Teil, zweiter Teil, rechts und links, immer wieder - auch in Reihen, wo ich dachte, so weit bist du doch gar nicht gefahren. Ich hatte schon die Tränen in den Augen und hätte am liebsten losgeheult wie ein kleines Mädchen. So ärgerlich war es, dass mein Auto eine Allerweltsfarbe hat. Im Parkhaus geraucht habe ich in meiner Not auch, aber es hat keiner gesehen. Irgendwann kam es mir, und ich überprüfte das Stockwerk über mir, ob es auch dort eine Sektion C gäbe. Was ich nicht wirklich glaubte. Mein Auto war ungefähr das vierte, das ich sah.

Beichthaus.com Beichte #00039126 vom 28.12.2016 um 21:29:15 Uhr (11 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht