Notfall beim Weihnachtsgeschenke-Shoppen

8

anhören

Ekel Unreinlichkeit Schamlosigkeit Shopping Nürnberg

Ich (26) war heute in Nürnberg im Frankencenter Weihnachtsgeschenke shoppen. Da sind die Klos super eng. Und ich hatte eine volle Blase und ein Baby dabei, das friedlich im Kinderwagen schlief. Da ich meinen Engel niemals allein im Gang stehen lassen würde, habe ich es mir verkniffen und bin nach einer Stunde zu meinem Auto gegangen. Da hatte ich vom McDonalds Besuch vom Vortag zwei 0,5-Liter-Becher stehen. Ich konnte mein Pipi nicht mehr halten und habe zwischen Vorder- und Rücksitz in beide Becher uriniert und die waren bis zum Rand voll. Zuerst habe ich mir gedacht, ich werde die Becher an der nächsten Tankstelle einfach entsorgen, allerdings war kein Deckel drauf. Also habe ich mich versichert, dass keine Kameras auf mein Auto zeigen und kein Mensch in der Nähe ist. Dann habe ich die Becher vor mein Auto auf den Bordstein gestellt und bin weggefahren. Derjenige, der es entsorgen muss, tut mir schrecklich leid.

Und wenn ich schon beim Beichten bin: Als ich 16 war und erfuhr, dass mein erster Freund und die vermeintliche Liebe meines Lebens mich regelmäßig mit anderen Schlampen betrogen hatte, machte ich zwar Schluss, allerdings schlich ich mich nachts aus dem Haus, lief zu seiner Wohnung und kackte ihm auf sein geliebtes Auto. Aufs Dach, Motorhaube und an die Reifen. Es war eine stolze Leistung, wie ich zu dem Zeitpunkt von mir annahm. Ich habe nie von ihm gehört, allerdings hat das ganze Dorf monatelang darüber geredet. Auch das tut mir sehr leid.

Beichthaus.com Beichte #00039010 vom 02.12.2016 um 22:15:16 Uhr in 90473 Nürnberg (Glogauer Str.) (8 Kommentare)

Dein Arsch riecht nicht nach Chanel!

17

anhören

Ekel Unreinlichkeit Fetisch Partnerschaft

Mein Freund hat mir letztens sein Poloch beim Sex ins Gesicht gedrückt und wollte, dass ich es lecke. Ich finde so etwas ekelhaft und sein Loch hat dazu auch noch widerlich gestunken. Klar, dass man da nicht nach Chanel riecht, aber auch bitte nicht wie ein ranziges Güllefass im Hochsommer. Ich will ja auch nicht geleckt werden, wenn ich da unten nicht frisch bin. Jedenfalls musste ich mich plötzlich übergeben und habe ihn vollgekotzt. Dabei ist wohl auch etwas in seinen Anus gekommen und die Magensäure hat seine Schleimhäute angegriffen. Er musste zum Arzt und hat eine Creme verschrieben bekommen. Tut mir schon leid, dass er wegen mir Schmerzen hat, auch wenn er irgendwie selbst daran schuld ist.

Beichthaus.com Beichte #00038990 vom 28.11.2016 um 15:29:56 Uhr (17 Kommentare)

Gemeinschafts-Zahnbürste in unserer WG

10

anhören

Ekel Morallosigkeit Rache Unreinlichkeit WG Berlin

Ich (w/24) habe herausgefunden, dass mein ekelhafter Mitbewohner hin und wieder meine Zahnbürste verwendet, sofern er sich überhaupt mal seine gelben Stumpen putzt. Heute habe ich sofort Gegenmaßnahmen getroffen, indem ich mir einen neuen Pack Zahnbürsten gekauft und vor dem Ferkel versteckt habe. Gleichzeitig habe ich meine alte Bürste auch wo hingesteckt, jedoch in eine ganz andere Gegend. Anschließend wurde das Ding wieder in den Badezimmerschrank verfrachtet und ich glaube, sie wurde inzwischen mehrmals verwendet. Im Nachhinein denke ich aber, dass das schon ein bisschen krank war und ich schäme mich, dass ich auf dieses Niveau herabgestiegen bin. Ich frage mich auch, ob das mein brennendes Hinterteil wert war.

Beichthaus.com Beichte #00038989 vom 27.11.2016 um 22:42:33 Uhr in Berlin (10 Kommentare)

Die Stinke-Shirts meiner Schwester

14

anhören

Ekel Unreinlichkeit Engherzigkeit

Meine Schwester (25) und ich (22) teilen uns öfter unsere Klamotten, das heißt, ich leihe ihr manchmal z. B. einen Stapel Shirts aus, auf die ich im Moment keinen Bock mehr habe und sie leiht mir dafür Shirts von ihr. In letzter Zeit habe ich gemerkt, dass ich verstärkt unter den Achseln stinke, was normalerweise nie der Fall war. Ich dachte erst, das liege an Hormonen. Kein Deo hat geholfen, nach kürzester Zeit stanken meine Oberteile unter den Achseln, auch wenn ich gar nicht wirklich schwitzte.

Irgendwann ist mir aufgefallen, dass das nur bei den Shirts meiner Schwester so war und bei denen, die ich ihr ausgeliehen hatte. Nach der Wäsche rochen sie ganz frisch, aber sobald der Stoff unter den Armen mit Körperwärme in Verbindung kam, fing es an zu stinken. Ich habe es schon mit einem Hygienespüler versucht und schon vor dem Anziehen Deo auf das Oberteil gesprüht, nichts hilft. Ich weiß nicht, wie dieses Phänomen möglich ist und vielleicht bin ich auch verrückt, jedenfalls glaube ich, dass meine Schwester mit ihrem Achselschweiß die Shirts versaut hat. Das Eklige ist, dass es noch nicht einmal mein Gestank ist. Jedenfalls weigere ich mich jetzt, meiner Schwester weitere Oberteile auszuleihen und sie ist jetzt deswegen sauer auf mich. Es tut mir leid, aber ich will nicht jedes Shirt, das sie mal getragen hat, danach in den Müll werfen müssen.

Beichthaus.com Beichte #00038965 vom 22.11.2016 um 08:41:31 Uhr (14 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht