Warum ich Silvester lieber alleine feiere

12

anhören

Trägheit Lügen Silvester

Ich habe Freunde, Familie und Bekannte belogen, als sie wissen wollten, wie ich Silvester verbringe. Statt mit Schichtarbeit im Callcenter, verbringe ich Silvester alleine zu Hause. Zum Abendbrot bestellte ich mir vier Pizzen. Zwei für heute und der Rest für Neujahr. Zwei Joints und eine Kiste Bier sind mein alleiniger Begleiter für heute Abend. Ich habe keine Lust mit anderen Menschen zu feiern und mag es ihnen auch nicht sagen, um jeglicher Diskussion aus dem Weg zu gehen. Stattdessen feiere und saufe ich mit mir alleine und zocke am PC.

Beichthaus.com Beichte #00039145 vom 31.12.2016 um 21:00:37 Uhr (12 Kommentare)

Ich lebe nur noch online!

16

anhören

Trägheit Faulheit Dummheit Maßlosigkeit Sucht Studentenleben

Ich verschwende mein Leben am Computer. Es hilft auch nicht, dass ich begabt bin - wenn ich mein Potenzial nicht nutze, ist es so, als hätte ich von niemals eines gehabt. Ich verbringe viel zu viel Zeit online. Lasse mein Leben schleifen. Ich weiß, dass es falsch ist, aber innerlich laufe ich immer vor dem Schmerz davon. Ich studiere mit positiven Erfolgen, aber viel zu langsam. Ich verhalte mich faul und verzogen. Ich schiebe Prüfungen auf und es zerreißt mich innerlich. Ich finde immer etwas Besseres zu tun - oder glaube das zumindest. Ich habe schon zu viel Pornografie konsumiert und dazu masturbiert.

Obwohl ich weiß, welche verheerende Wirkungen regelmäßiger Pornokonsum auf den Pärfrontalkortex, die graue Gehirnmasse, Erinnerungsvermögen, das Dopaminsystem und Reward-Center des Gehirns hat, habe ich schon so oft nachgegeben. Und mir dann geschworen es nie wieder zu tun und wieder versagt. Ich lebe mein Leben nicht, ich warte, ich vegetiere und sieche dahin, und ich weiß, was zu tun wäre und tue es nicht. Das ist eine Todsünde und es bricht mir das Herz, dass ich zu dumm und zu willensschwach bin, um mein Leben in die Hand zu nehmen, um etwas zu ändern. Etwas muss sich ändern, so jedenfalls kann ich nicht weiterleben. Nicht als selbstgefälliger, fauler Zeitverschwender.

Beichthaus.com Beichte #00039064 vom 14.12.2016 um 22:17:16 Uhr (16 Kommentare)

Faulenzen am Wochenende

6

anhören

Faulheit Trägheit Masturbation Neugier Begehrlichkeit Hamburg

Ich möchte beichten, dass ich das ganze Wochenende - obwohl ich mich derzeit aus gesundheitlichen Gründen auf einer mehrwöchigen stationären Reha befinde - von Freitag 15:00 Uhr bis Morgen, also Montag, nichts anderes gemacht habe als zu essen und zu schlafen. Darüber hinaus habe ich ein paar Mal onaniert. Ich habe auch ein Fake-Profil auf Facebook angelegt, um meiner Ex-Freundin nachzuspionieren. Wir sind aber schon sehr lange nicht mehr zusammen, ich vermisse sie nur... Ich bitte darum, dass mir vergeben wird, und werde mich nächste Woche wieder zusammenreißen.

Beichthaus.com Beichte #00039019 vom 04.12.2016 um 20:00:04 Uhr in 22529 Hamburg (Veilchenweg) (6 Kommentare)

Keine Lust auf Urlaub mit Ehefrau

15

anhören

Verzweiflung Trägheit Urlaub

Mit meiner Frau ist ein Urlaub über Weihnachten und Silvester geplant und gebucht. Sie freut sich schon sehr darauf. Mir ist im Moment eigentlich eher nach Ruhe und Einsamkeit. An sich würde mich der Urlaub schon interessieren. Ich möchte nicht wieder mehr schlecht als recht gute Laune vorspielen müssen und damit alle anlügen. Ihr möchte ich nicht den Urlaub versauen. Es wäre mir am liebsten, ich würde kurzfristig krank werden und sie könnte eine Freundin (von mir aus auch einen Freund) mitnehmen. Dann könnte ich mich zu Hause sortieren und ein paar Dinge in Ruhe regeln. Im Moment habe ich das Gefühl, dass dieser Urlaub meine für mich notwendigen Urlaubstage verschwendet.

Beichthaus.com Beichte #00038958 vom 21.11.2016 um 03:06:37 Uhr (15 Kommentare)

Ein würdevolles Grab für meine Tiere

18

anhören

Faulheit Trägheit Morallosigkeit Tiere Tod

Da ich keinen Garten habe, habe ich in den letzten Jahren meine verstorbenen Haustiere, vornehmlich Kleintiere, zunächst in Schachteln gebettet und sie dann in die Tiefkühle gelegt. Ich habe hier nirgendwo einen guten Platz, um sie zu beerdigen, in öffentlichen Beeten werden sie irgendwann mit umgegraben, auf jetzigen Waldflächen vielleicht irgendwann bebaut. Jetzt habe ich einen neuen Job, der auf einem Berg mit viel Wald gelegen ist, wo ich sicher sein kann, dass da nicht irgendwas hinbetoniert wird. Aber meine Beichte ist, dass ich die Tiere jetzt dank meiner ewigen Faulheit einfach in die Restmülltonne legen werde, kurz bevor das nächste Mal die Abfuhr kommt. Bei dem Wetter ist es mir zu ungemütlich und zu kalt, um abends noch einmal loszugehen und auf dem Berg zu graben.

Beichthaus.com Beichte #00038884 vom 03.11.2016 um 02:02:40 Uhr (18 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht