Der Bademantel mit dem Fleck auf Pohöhe

13

anhören

Unreinlichkeit Peinlichkeit Feigheit Partnerschaft

Alles geschah eines schönen Tages, als ich (w/25) zu Besuch bei meinem Freund war. Wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns aufgrund der relativ großen Distanz leider nicht so oft. Da ich unsere bescheidene Zweisamkeit gerne mit Toys aufpeppe, hatte ich natürlich meinen Lieblingsvibrator dabei. Auch aus dem Grund, da wir sexuell gesehen nicht wirklich harmonieren und ich zumindest ohne Orgasmus-Probleme habe. Wie dem auch sei, mein Freund war an diesem Tag für ein paar Stunden außer Haus und irgendwie überkam mich die Lust. Also nahm ich mir meinen Vibrator und legte los. Glücklicherweise ist auf diesen immer Verlass, sodass ich nach kurzer Zeit gleich drei Orgasmen hatte. Mit dem Letzten geschah dann auch das Übel: Ich habe die Kontrolle verloren und nach Monaten mal wieder gesquirtet - aber wie! Der Fleck war so groß, als hätte ich eine Flasche Wasser ausgeschüttet. Panik machte sich in mir breit: Soll ich es ihm beichten? Oder soll ich einfach versuchen, das Missgeschick zu vertuschen? Ich entschied mich für Letzteres, um meinen Freund nicht zu verletzen.

Den größten Teil hatte mein nagelneuer Bademantel abbekommen (den ich übrigens von ihm bekommen habe) und ein kleiner Teil ging auf die Bettdecke. Also schnell die Bettdecke abziehen und den Bademantel ab auf die Heizung, nachdem beides mit einem Handtuch halbwegs getrocknet wurde. Wie sollte ich denn auch den pfützengroßen Fleck auf Pohöhe erklären? Dazu fiel mir tatsächlich nichts ein. Die Bettdecke habe ich versucht auszuwaschen und, um auf Nummer sicher zu gehen, mit Febreze besprüht. Als mein Freund ca. 30 Minuten später wieder nach Hause kam, hat er sich nur über die abgezogene Bettdecke gewundert. Ich habe ihm daraufhin erklärt, dass ich etwas verschüttet habe und sie deswegen gewechselt habe. Tatsächlich hat er keinen Verdacht geschöpft.

Warum ich das nun beichte? Der Bademantel hatte einen Makel, weswegen wir ihn am nächsten Tag an den Onlineshop zurückgesendet haben. Natürlich ohne ihn zu waschen. Ich beichte also, dass ich ein kleines Ferkel bin und nur um mir die Peinlichkeit zu ersparen, den Mantel nicht gewaschen habe. Ich hoffe wirklich, dass er vor einem erneuten Verkauf gereinigt wurde. Übrigens sah man keinerlei Rückstände und gerochen hat man auch nichts! Schatz, falls du das hier liest: Es war mir echt superpeinlich. Hoffentlich bringst du mich auch bald zum Squirten.

Beichthaus.com Beichte #00039372 vom 19.02.2017 um 23:34:13 Uhr (13 Kommentare)

Fremdgegangen mit sechs Frauen

16

anhören

Fremdgehen Feigheit Partnerschaft

Ich bereue, dass ich meine langjährige Ex-Freundin mehrfach mit mehr als sechs verschiedenen Frauen betrogen habe. Noch mehr bereue ich, dass ich nicht den Mut hatte, mir das Ende der Beziehung einzugestehen und eine Lüge gelebt habe. Ich wünschte, ich hätte nie meine eigene Moral verraten und müsste nicht mit dieser Schuld leben. Ich wünsche mir für die Zukunft, den Mut zu haben, ehrlich zu den Menschen um mich herum und zu mir selbst zu sein. Die Schande des Lügners wiegt schwer.

Beichthaus.com Beichte #00039358 vom 17.02.2017 um 02:44:48 Uhr (16 Kommentare)

Dank Sport in der Zwickmühle

13

anhören

Feigheit Engherzigkeit Sport

Ich mache seit einer Weile mit einer Bekannten Sport. Wir treten uns dabei gegenseitig in den Hintern und bis vor einer Weile war meine Freundin dabei, sie darf im Moment aus medizinischen Gründen aber nicht. Die Bekannte gibt mir regelmäßig durch die Blume zu verstehen, dass sie eine Massage gebrauchen könnte oder zeigt mit ihrer Gestik, dass sie gerne mal in den Arm genommen werden würde. Ich weiß, dass sie sich eher einsam fühlt und kaum Freunde hat. Beides wäre für mich unter Freunden kein Problem. Ich habe aber Angst, dass meine Freundin damit nicht klarkommt. Einen Grund zur Eifersucht hat sie eigentlich nicht, weil die Bekannte gar nicht mein Typ wäre. Deshalb bin ich für die Bekannte jedoch nicht so da, wie ich es eigentlich sein sollte. Einfach weil ich feige bin und nicht zu meiner Einstellung stehe.

Beichthaus.com Beichte #00039314 vom 05.02.2017 um 12:21:16 Uhr (13 Kommentare)

Der letzte Wunsch meiner Freundin

26

anhören

Verzweiflung Feigheit Partnerschaft Tod

Ich (m/Mitte 20) werde meiner Freundin und großen Liebe ihren letzten Wunsch wohl nicht erfüllen. Sie ist vor einigen Monaten mit einer schweren Krankheit diagnostiziert worden, die in den letzten Jahren auffällig oft bei jungen Frauen auftritt, nämlich Multiple Sklerose. Und zwar leider die am schwersten und schnellsten verlaufende Form davon. In spätestens 5-6 Jahren wird sie bettlägerig sein und nicht mehr in der Lage, ihren Willen auszudrücken. Bereits jetzt nach nur einem knappen halben Jahr, kann sie ja trotz Medikamenten kaum mehr gehen. Und ihr Wunsch lautet, dass ich ihrem Leben dann auf sanfte Art ein Ende setze.

Organisationen wie die in der Schweiz können wir uns nicht leisten, und Familie, die so was finanzieren könnte, gibt es nicht. Als Minijobber, der selbst krank ist, bin ich auch nicht kreditwürdig. Ich habe ihr gesagt, ich mache das. Ich kann es aber nicht. Nicht wegen der juristischen Konsequenzen, da steht bei einer Tötung auf Verlangen bei Todkranken schlimmstenfalls Haft auf Bewährung an und das wäre mir egal. Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, ein Leben zu nehmen, egal, wie sehr die Person leidet, und das meiner Liebsten noch am allerwenigsten. Ich will und werde sie bis dahin aber auch nicht hängen lassen, ich liebe sie mehr als alles andere auf dieser Welt und werde sie nicht verlassen. Nur wenn es so weit ist, werde ich feige kneifen, auch wenn sie mich dafür wahrscheinlich hassen wird. Was soll ich nur tun?

Beichthaus.com Beichte #00039269 vom 25.01.2017 um 15:41:54 Uhr (26 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht