Massagen für meine heiße beste Freundin

12

anhören

Begehrlichkeit Verzweiflung Schamlosigkeit Freunde

Ich bin geil auf meine beste Freundin! Ich bin seit ca. vier Jahren mit ihr befreundet. Anfangs war ich noch auf eine Beziehung aus, aber sie hat mir ziemlich schnell klargemacht, dass sie nur Freundschaft will. Für mich war das auch immer in Ordnung. Es gibt dafür auch gute Gründe, hauptsächlich religiöse und kulturelle Differenzen. Mittlerweile möchte ich auch wirklich selber keine Beziehung mehr mit ihr. Sie ist echt eine mega anständige Person und unsere Freundschaft bedeutet mir sehr viel. Leider kann ich nicht abstreiten, dass es manchmal (zumindest meinerseits) sexuelle Spannungen gibt, denn sie sieht echt heiß aus und passt genau in mein Beuteschema. Zudem ist sie Muslima und hält sich auch tatsächlich an diese "Kein-Sex-vor-der-Ehe"-Geschichte, was mich irgendwie extrem anturnt, da noch niemand "in ihr" war.

Komischerweise scheint sie niemals irgendwelche sexuellen Hintergedanken zu haben. Wenn wir abends zusammen bei mir fernsehen, will sie immer, dass ich sie massiere und kraule, wobei sie dann immer anfängt rumzustöhnen, als wenn ich es ihr heftig besorgen würde. Inklusive "Oh ja härter", "ja genau da", tieeefer" und so weiter. Manchmal sitze ich dann schon mit einem Mega-Ständer hinter ihr und muss mich echt beherrschen, um ihr nicht die Klamotten vom Leib zu reißen. Oder sie liegt auf dem Sofa vor mir und ich muss schon halbwegs über sie rübersteigen. Beim Massieren bewegt sich dann ihr Knackarsch und ich kann ihr zwischen die Beine schauen und stelle mir vor, wie wohl ihre Muschi aussieht. Ein Mal ist sie beim Serienschauen bei mir eingepennt und hat im Schlaf ihren Arsch gegen mein bestes Stück und meine Hand auf ihre Brüste gepresst. Dabei habe ich auch wieder einen riesigen Ständer bekommen.

Ich glaube manchmal, dass sie selbst gar nicht checkt, wie geil ich manchmal wegen ihr werde. Ich schäme mich irgendwie dafür, weil sie halt meine beste Freundin ist und ich sie nicht als Sexobjekt oder so sehe, aber ich kann auch nichts für meine Gedanken oder körperlichen Reaktionen. Ich kann auch nicht mit ihr darüber reden, weil ich Angst habe, dass es sich negativ auf unsere Freundschaft auswirkt.

Beichthaus.com Beichte #00038974 vom 23.11.2016 um 14:44:47 Uhr (12 Kommentare)

Der Penis meines Freundes zerstört unsere Beziehung!

12

anhören

Verzweiflung Zorn Peinlichkeit Aggression Partnerschaft

Mein Freund und ich sind jetzt knapp ein Jahr zusammen und ich liebe ihn sehr, wir harmonieren sehr gut und sind einfach auf einer Wellenlänge, gäbe es da nicht dieses eine Problem: Er hat Schwierigkeiten beim Sex eine Erektion zu bekommen. Nicht immer, aber leider kommt es schon häufig vor. Das Schlimme daran ist, dass er dann jedes Mal regelrecht aggressiv wird - aber gegen sich selbst. Dann macht er sich vor mir runter, dass er nicht mal das auf die Reihe bekommt, und schlägt dann beispielsweise auch mal gegen die Wand. Es dauert einige Stunden, bis sich seine Laune wieder bessert. Für Männer muss das sicherlich sehr schlimm sein und ich versuche immer verständnisvoll zu sein, aber so langsam bin ich es leid, seine Therapeutin zu spielen und sein Ego jedes Mal wieder zu zu pushen.

Ich brauche einfach einen selbstbewussten Mann und keinen hypersensitiven Kerl, den man mit Samthandschuhen anfassen muss, weil sein Selbstbewusstsein sonst einen Knacks bekommt. Es ist nicht so, dass wir nichts probiert haben, aber er will auch keine Toys mit einbringen, weil die ihn auch wieder in seiner Männlichkeit kränken. Er sollte wahrscheinlich wirklich mal zu einem Check-Up beim Arzt, aber ich kann ihm das nicht aufzwingen und jeder sollte das selbst entscheiden, aber meine Geduld ist so langsam am Ende und ich merke jetzt schon, dass ich mich nicht mehr so richtig zu ihm hingezogen fühle. Natürlich ging ich auch davon aus, dass er mich nicht mehr attraktiv findet, aber das streitet er vehement ab. Ich klinge wahrscheinlich wie der herzloseste Mensch wegen dieser banalen Sache, aber ich überlege, mich deswegen zu trennen, weil ich nicht mehr weiter weiß. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00038964 vom 21.11.2016 um 22:11:35 Uhr (12 Kommentare)

Ich habe gesagt, dass ich keine Jungfrau wäre!

21

anhören

Lügen Verzweiflung Begehrlichkeit Internet

Leider habe ich (w) niemanden zum Reden und fühle mich deshalb sehr einsam. Seit meiner Volljährigkeit vor zwei Wochen fühle ich mich noch schlechter, denn als Erwachsene findet man noch viel schwerer Freunde, da sollte ja eigentlich schon alles stehen. Meine verfahrene Situation liegt mit Sicherheit an meinem Aussehen, denn ich bin nicht mollig, wie meine Eltern immer sagen, ich bin fett. Ins Fitnessstudio zu gehen, schäme ich mich. Zum Joggen gehen funktioniert nicht mehr, denn ich kann leider die Oberschenkel nicht mehr gerade voreinander setzen. Jetzt fragen sich natürlich alle, wie das kommen konnte und ich muss sagen, ich bin einfach nur frustriert, denn leider bin ich auch nicht gerade das, was man als hübsch bezeichnet. Das ist wohl der Grund, weswegen ich zügellos futtere obwohl mir klar ist, wie schlecht das für mich ist. Oftmals empfinde ich alles als sinnlos, dann esse ich eben.

Mein einziges Hobby ist das Internet. Ich bin in vielen Chatrooms unterwegs. Dort finde ich Freunde in Massen. Aus Zufall habe ich dabei einen Jungen kennengelernt, der sich, wie ich, für Katzen interessiert. Er hat mir mehrere Bilder von sich geschickt, er sieht fantastisch aus. Bilder im Park, beim Sport usw. Wir haben uns oft geschrieben und er will sich dringend mit mir treffen. Ich fühle mich sehr geehrt, denn ihm ist bekannt, dass ich kein schlankes Model bin. Es würde ihn nicht stören hat er geschrieben und er würde sehr gerne Sex mit mir haben wollen. Jetzt habe ich ihm wunschgemäß immer wieder Nacktbilder von mir gemailt, aber von ihm kam noch kein pikantes Bild zurück, obwohl ich ihn auch darum gebeten hatte. Er meint, dass er sich von seinen Eltern beobachtet fühlt.

Jetzt soll demnächst das lang ersehnte Treffen stattfinden. Er hat eine kleine Pension am Rande der Stadt vorgeschlagen. Hier würde er ein Zimmer buchen und ich soll dann hinkommen. Ich könnte heulen, denn ich habe ihn belogen. Er glaubt, dass ich über sexuelle Vorkenntnisse verfüge, das stimmt aber nicht, denn ich hatte bisher noch nie Kontakt zu einem Mann. Wenn ich ihm aber jetzt gestehe, dass das nicht stimmt, dann bezeichnet er mich vielleicht als Lügnerin und das Treffen findet nicht statt. Ich bin verzweifelt.

Beichthaus.com Beichte #00038963 vom 21.11.2016 um 19:57:53 Uhr (21 Kommentare)

Keine Lust auf Urlaub mit Ehefrau

14

anhören

Verzweiflung Trägheit Urlaub

Mit meiner Frau ist ein Urlaub über Weihnachten und Silvester geplant und gebucht. Sie freut sich schon sehr darauf. Mir ist im Moment eigentlich eher nach Ruhe und Einsamkeit. An sich würde mich der Urlaub schon interessieren. Ich möchte nicht wieder mehr schlecht als recht gute Laune vorspielen müssen und damit alle anlügen. Ihr möchte ich nicht den Urlaub versauen. Es wäre mir am liebsten, ich würde kurzfristig krank werden und sie könnte eine Freundin (von mir aus auch einen Freund) mitnehmen. Dann könnte ich mich zu Hause sortieren und ein paar Dinge in Ruhe regeln. Im Moment habe ich das Gefühl, dass dieser Urlaub meine für mich notwendigen Urlaubstage verschwendet.

Beichthaus.com Beichte #00038958 vom 21.11.2016 um 03:06:37 Uhr (14 Kommentare)

Dick und kernig!

15

anhören

Verzweiflung Zwang Eitelkeit Sport

Ich (w/26) habe heute wieder einmal mit Sport und dem Vorsatz, meinen Körper in Form zu bringen, angefangen. Warum? Nunja, ich habe einen normalen BMI und fand meinen Körper eigentlich schon immer in Ordnung. Ich habe nur das "Unglück", dass ich sowohl ein rundliches Gesicht mit "Speckwangen" und keine wirkliche Taille habe. Bei mir ist alles gleich verteilt und sieht normal aus. Ich trage auch eine 36/38. Und wo bleibt hier die Beichte? Schon mein ganzes Leben muss ich mir anhören, das ich "Dick oder kernig" bin. Obwohl ich schon immer auf 1,63 cm 58 kg wiege. Meine Geschwister sind nämlich alle untergewichtig - schon immer. Und da wirke ich mit Normalgewicht wie ein Elefant dagegen. Meine beste Freundin ist super, nur dass sie so auf ihr Gewicht fixiert ist und auch sehr sehr dünn ist. Neben ihr sehe ich auch nicht schmal aus.

Mich kotzt das alles tierisch an, weil dieses "du bist dicklich" lange an mir nagte. Aber man wird ja älter und irgendwann ist es einem egal - ich begann, mich wohlzufühlen. Nur macht mein Freund auch seit einem Jahr immer wieder "Witze" in die Richtung. Greift mir an meinen Bauch und meint: "Da könntest du auch mal etwas machen." Im zweiten Satz sagt er immer, dass es nur ein Scherz sei, aber er meint es schon ernst. Er selbst hat seit Beginn unserer Beziehung einen schönen Bierbauch erlangt. Das Einzige, was ich habe, ist etwas Bauchspeck, aber ohne Fettring.

Meine Beichte ist: Ich bin in meinem sonstigen Leben eine taffe und starke Frau und mache mein Ding. Aber in diesen Punkt ist mein Selbstwertgefühl so im Arsch, dass ich aller paar Monate mit Sport und Diät anfange. Obwohl ich mich persönlich wohl, gesund und attraktiv finde. Ich hasse diesen Magerwahn. Manchmal überlege ich, mich übelst sportlich aufzupumpen, nur um dann die fitteste und heißeste Person in meinem Umkreis zu sein. Aber dazu fehlt mir die Disziplin.

Beichthaus.com Beichte #00038949 vom 18.11.2016 um 19:51:38 Uhr (15 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht