Das Ende meiner sexuellen Durststrecke

27

anhören

Fremdgehen Prostitution Begehrlichkeit Partnerschaft

Ich (m/27) gehe meiner schwangeren Freundin (26) fremd. Wir sind vor 2,5 Jahren zusammengekommen und alles lief prima. Der Sex war super und alles wurde ausprobiert. Nach gut einem 3/4 Jahr wurde es immer weniger mit dem Sex. Irgendwann mitten in einer Durststrecke habe ich beschlossen, auf den Straßenstrich zu fahren und mich dort mal umzusehen. Gesagt, getan. Won dem Tag an bin ich regelmäßig dorthin gefahren, um Druck abzubauen. Vor Kurzem war ich in einem Saunaclub und dort gefällt es mir bisher am Besten, weil ich dort alles machen kann, was ich früher mit meiner Freundin getan habe. Ich hoffe, das ändert sich bald, damit ich ein treuer Vater werde. Es tut mir leid, aber was soll ich tun?

Beichthaus.com Beichte #00038657 vom 24.08.2016 um 09:50:16 Uhr (27 Kommentare)

Das Wohnmobil am Straßenstrich

21

anhören

Masturbation Prostitution Schamlosigkeit Waghalsigkeit

Ich (m/23) muss heute gestehen, dass ich etwas getan habe, das ich noch niemandem erzählt habe und im Nachhinein bereue. Als ich im letzten Winter - während es schon dunkel war - über die Landstraße gefahren bin, überkam mich die Langeweile. Und dann auch die Geilheit. Ich fing schon im Auto an mich zu befriedigen und dann kam die eigentlich verwerfliche Idee. Am Wegesrand stehen dort überall Wohnmobile von Prostituierten. In so eins wollte ich jetzt unbedingt rein. Die Damen hatten aber schon Feierabend. Ich parkte mein Auto also hinter einem der Mobile, sodass man es von der Straße aus nicht gleich sehen konnte.

Dann habe ich mir Zugang verschafft. Es war sehr einfach, weil das Mobil alt und die Hecktür nur mit einem Vorhängeschloss gesichert war. Ich weiß zwar, dass es dort sicher nicht besonders sauber ist, aber ich war neugierig, ob sich etwas finden lässt, das mir hilft zu kommen. Fehlanzeige... Wie ich reagiert hätte, wenn ich einen Dildo oder Ähnliches gefunden hätte, weiß ich selbst nicht. Schließlich habe ich mir dann dort einen runtergeholt und das Sperma unter die Bettdecke gespritzt, weil ich wollte, dass sie es nicht gleich bemerkt. Dann bin ich wieder raus, habe die Tür wieder verschlossen und bin weiter gefahren. Ich bin tatsächlich eingebrochen und dann auch noch da... Ich schäme mich und würde es deshalb nicht wieder machen.

Beichthaus.com Beichte #00038577 vom 02.08.2016 um 13:31:04 Uhr (21 Kommentare)

Kostenlose Mitfahrgelegenheit

31

anhören

Prostitution Schamlosigkeit Auto & Co.

Ich (w/24) beichte, dass ich eben meine Mitfahrgelegenheit, die mich sonst 30 Euro gekostet hätte, mit dem Zeigen meiner Brüste bezahlt habe. Der Fahrer war ein Jüngling, der sicher noch Jungfrau war. Er hat so oft darauf geschielt, da habe ich es ihm einfach angeboten. Einerseits ist es eine Art der Prostitution, andererseits war es für ihn sicher unvergesslich und er wird mehr Freude mit dem 75D-Anblick haben, als mit den 30 Euro.

Beichthaus.com Beichte #00038526 vom 20.07.2016 um 10:35:33 Uhr (31 Kommentare)

Ich bin dick und glücklich!

64

anhören

Prostitution Hochmut Stolz Vorurteile Gesellschaft

Ich (w/32) bin ein wenig korpulent, aber dennoch glücklich damit. Warum? Das Leben einer fetten Frau hat so seine Vorzüge, die ich hier näher erläutern will. Obwohl ich mit meinen 130 Kilogramm ein echtes Schwergewicht bin, habe ich genug Geschlechtsverkehr, verdiene daher nicht schlecht und habe es im Leben leichter als so manch andere dünne Frau. Früher, als ich binnen weniger Jahre enorm zunahm, unternahm ich alles, um wieder eine in der Gesellschaft akzeptierte Figur zu bekommen. Aber wozu? Es gibt genug Männer da draußen, die sogar gezielt nach fetten Frauen suchen. Dazu schalte ich auf einer bekannten Plattform eine Anzeige, sortiere die unzähligen Bewerber und darf Tage später eine kleine Nummer schieben. Ich muss wirklich sagen, dass ich sexuell gesehen absolut auf meine Kosten komme. Hin und wieder machen mir die Männer Geschenke oder geben mir freiwillig etwas Geld, weil der Sex so gut war.

Mittlerweile habe ich einen "Stammkunden", welcher mir für jede Vögelei ein paar Euro auf das Steam-Konto überweist. Wie mein Steam-Konto verrät, bin ich eine leidenschaftliche Zockerin. Ich spiele, anders als meine Geschlechtsgenossinnen, jede freie Minute. Vielleicht auch ein Grund, warum meine Abnehmversuche vor vielen Jahren scheiterten. Nichtsdestotrotz ist die Zeit besser angelegt, als sich sinnlos mit Schminke zu beschäftigen oder das Geld in irgendwelchen Kaufhäusern rauszuwerfen. Überhaupt gehe ich nicht mit der typischen deutschen Frau konform. Viele Frauen machen sich darüber Gedanken, was sie anziehen und wie sie sich schminken. Wozu das Ganze? Ich, als fülligere Frau, habe den Vorteil, dies nicht tun zu müssen. Bei dicken Frauen ist es egal, wie man sich hermacht. Gemeinhin brauche ich das nicht. Wer dick ist, ist leider in unserer ekelhaften Gesellschaft gleich unansehlich. Ihr könnt mich mal!

Finanziell geht es mir zudem auch ganz gut. Die Halbtagsbeschäftigung im Discounter meines Ortes reicht mir vollkommen, da mir die Männer eben genug Geschenke machen. So habe ich ausreichend Freizeit. Während ihr oberflächlichen Frauen mit gutem Aussehen euren Weiberkram macht, darf ich den ganzen Tag Süßigkeiten essen und Fallout 4 spielen. Ich weiß doch ganz genau, dass ihr mich in der Stadt nur deshalb schief anguckt, weil ihr vor Neid zerplatzt. Mit meinen 130 Kilo bin ich glücklicher als ihr es je sein könnt. So, das musste mal gesagt werden!

Beichthaus.com Beichte #00038447 vom 02.07.2016 um 05:35:12 Uhr (64 Kommentare)

Eine Prostituierte zum Geburtstag

27

anhören

Prostitution Morallosigkeit Schamlosigkeit Kollegen

In meiner Abteilung wird für jeden, der Geburtstag hat, gesammelt. Im Schnitt gibt jeder fünf Euro. Da wir eine relativ große Abteilung sind, kommen für jeden etwa 120 Euro zusammen. Ich beichte daher, dass ich mit dem Geld, das ich bekomme, eine Prostituierte aufsuche und es krachen lasse. Meinen Arbeitskollegen erzähle ich aber etwas anderes.

Beichthaus.com Beichte #00038400 vom 23.06.2016 um 09:30:37 Uhr (27 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht