Ein verdorbenes Kind

19

anhören

Fetisch Schamlosigkeit Masturbation

Ich (w/20) möchte beichten, dass ich schon von klein auf furchtbar verdorbene Gedanken habe. Es fing schon damit an, dass ich mit drei oder vier das Massagegerät meiner Eltern klaute und an meinen Intimbereich hielt - man sagt zwar, so früh ist man noch nicht in der Lage einen Orgasmus zu empfinden, jedoch behaupte ich das Gegenteil. Das Gerät verschwand, bis ich sieben oder acht Jahre alt war. Dann aber tauchte es wieder auf und ich benutzte es fast jeden Tag. Zu dieser Zeit träumte ich tagsüber davon, wie ich Menschen auf verschiedenste Art folterte. Ob Elektrizität oder Analsex gegen den Willen der Person, es turnte mich an und dabei hatte ich zu dem Zeitpunkt kein genaues Bild von einem echten männlichen Penis, oder wie das mit dem Sex genau funktionierte.

Mit Pornografie kam ich erst recht spät in Berührung, nämlich erst als ich meinen eigenen Laptop im Zimmer hatte. Das war so um das 16. Lebensjahr herum. Auch da lebte ich meine Perversion in vollen Zügen aus. Ich musste mit der Zeit feststellen, dass meine Vorliebe bei Sex gegen den Willen einer der beteiligten Personen lag. Ich liebte es, wenn die Beteiligten vor Schmerz und oder Verzweiflung jammerten und schrien. Auch heute ist das noch so. Doch so langsam fange ich an mir Sorgen zu machen, dass etwas nicht mit mir stimmen könnte. Ich bereue es, so früh mit sexuellen Handlungen angefangen zu haben und versuche, mich in Zukunft von extremen Pornos fernzuhalten.

Beichthaus.com Beichte #00038818 vom 13.10.2016 um 11:14:16 Uhr (19 Kommentare)

Das große Geschäft der Frauen

10

anhören

Fetisch Begehrlichkeit Masturbation Ekel

Ich (m/32) habe eine, für Außenstehende wahrscheinlich ganz widerlich erscheinende, Vorliebe für Frauen, die ihr großes Geschäft machen. Im Internet findet man ja wirklich alles - aber das Endresultat turnt mich dabei überhaupt nicht an, ganz im Gegenteil. Ich finde es nur total erregend auf Videos zu sehen, wie sich eine Frau selbst dabei aufnimmt, wie sie irgendwo in ihrer Wohnung oder vielleicht sogar draußen groß macht. Real hatte ich bisher schon Erfahrungen mit dem kleinen Geschäft einer Frau, aber noch nie mehr. Ich würde das wahrscheinlich auch niemals berühren wollen, da es einfach schlimm stinkt, aber allein den Gedanken, eine Frau dabei zu beobachten, finde ich unheimlich erregend. Ich möchte hier einfach beichten und loswerden, dass ich in diesen Dingen eine ekelhaft dreckige Fantasie habe!

Beichthaus.com Beichte #00038812 vom 11.10.2016 um 16:50:23 Uhr (10 Kommentare)

Ich will zwei Männer in meinem Bett!

7

anhören

Begehrlichkeit Fetisch

Im Sommer übernachtete ein guter Freund meines Freundes bei uns. Die beiden waren um die Häuser gezogen und er hat dann bei uns auf der Couch geschlafen. Nachdem beide angetrunken zurückkamen, bin ich, nur in Slip und Schlafshirt an ihnen vorbei zur Toilette gelaufen. Das Gefühl, wie die Blicke von beiden auf meinem Hintern hingen, war unheimlich aufregend. Anschließend habe ich mit meinem Freund geschlafen, aber ich hätte mir gewünscht, dass sein Kumpel es hört und plötzlich einfach im Zimmer steht, um mitzumachen.

Beichthaus.com Beichte #00038801 vom 07.10.2016 um 14:06:42 Uhr (7 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht