Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Liberté_Toujours

super... ist euch das gar nicht peinlich? Dass du, wie sichs anhört, mit der halben Abteilung in der Kiste warst? Warte mal ab, bis du 10 Jahre älter und verheiratet bist und feststellst, dass es dir dann evtl auch nicht besser geht als deinen "häslichen" Kolleginnen. Naja, wenigstens scheinst du ja schon zu wissen, was dann auf dich zukommt.

11.08.2012, 08:37 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Ja, von dem guten 'Mittagsgeschäft' habe ich gehört, bzw. in einer Zeitschrift darüber gelesen. Klar doch, für die Stunde zwischen den Arbeitszeiten braucht Mann kein Alibi. Dich, Beichterin finde ich ganz schön hochnäsig und arrogant. Hoffentlich kommst du mal in die Verlegenheit, dass sich der Chef deines Mannes als ehemaliger Freier entpuppt, oder bei einer Familienfeier der weit angereiste Cousin dich wiederkennt. Das wird dann für dich sehr spassig.

11.08.2012, 09:15 Uhr     melden


itally86

Warte mal ab, in circa 10 bis 20 Jahren kannst du dich bei deinen ach so haesslichen Kolleginnen daneben stellen. Dir wird es bestimmt genauso ergehen.

11.08.2012, 09:23 Uhr     melden


29873

Ich nehme an, dein letzter Satz betrifft auch dich selber. Denn genau so kommst du mir vor...

11.08.2012, 10:14 Uhr     melden


Piane

Ich vergebe dir, da es normal ist. Die Mitglieder hier haben halt zum Teil ne sShraube locker.

11.08.2012, 15:26 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Simbabwe

Was ist heute noch normal ..... ?

11.08.2012, 16:09 Uhr     melden


VcS

Der betont positive Satz "Ich habe keinen Tag bereut an dem ich die Männer bedient habe." und der gehässige Spott über die Kolleginnen sagen mir, dass die Zeit doch ihre Spuren hinterlassen hat. Aber das ist nur fair, wer gegen Geld für vergebene Männer die Beine breitmacht, leistet schließlich seinen kleinen Beitrag zu einer käuflichen und unmoralischen Gesellschaft.

11.08.2012, 16:11 Uhr     melden


lovinglucy

Was ist die Beichte? Dass du eine arrogante Nuss am unteren Ende der Karriereleiter bist? Deine Kollegen zwinkern sich bestimmt gegenseitig zu, wenn sie die "Büron...e" in der Kantine sitzen sehen.

11.08.2012, 17:48 Uhr     melden


Bücherwurm

Noch kannst Du auf dem hohen Ross sitzen, aber irgendwann wirst Du merken, dass die "Freier" gesellschaftlich als tolle Hechte angesehen werden, Du aber wirst immer das "Flittchen" bleiben, das die halbe Abteilung bedient hat. Das wird an Dir kleben bleiben wie Hundescheiße am Schuh.

11.08.2012, 18:44 Uhr     melden


dumdidumdidum

Du hast als Nutte gearbeitet und fühlst Dich gerade deswegen überlegen?! Das spricht schon für viel Selbstbewusstsein oder einen Menschen, der seine früheren Taten irgendwie vor sich selbst rechtfertigen will...

11.08.2012, 19:36 Uhr     melden


Tetraethylblei

Die Nuttenbeichten nehmen wieder zu. Was ist es denn für eine Firma, wo du arbeitest? Ein Laufhaus? Also Etage, Männer und die Äusserung über hässliche Kolleginnen lässt das fast vermuten.

11.08.2012, 20:05 Uhr     melden


treubart

yeah die beicten mit zwei oder weniger starnen sind die besten. Find ich richtig cool wie ehrlich die beichterin ist. Mal den Kulturassis eins aufs maul

yeah

11.08.2012, 21:56 Uhr     melden


soprux

Wie sich die Moralapostel beim Thema Prostitution echauffieren. Einfach nur scheinheilig.

12.08.2012, 15:23 Uhr     melden


EinName aus Hamburg, Deutschland

Irgendwie ist es böse. Aber ich find's gut.

12.08.2012, 17:03 Uhr     melden


BloodyMary1977

"Wie dumm und naiv doch manche Frauen sind."
Trifft sehr gut auf die Beichterin selbst. Sie scheint ja zu glauben, dass sie immer jung und schön bleibt und vor allen Dingen dass ihr Ruf gar nicht darunter leidet wenn die Männer sie wiedererkennen. Wär sie schlauer hätte sie sich sicher einen Job in einer anderen Stadt gesucht.

12.08.2012, 19:16 Uhr     melden


Dogma02

Ich versteh auch nicht ganz, wo jetzt die Beichte sein soll. Offenbar bereust du ja nichts.

12.08.2012, 19:34 Uhr     melden


G.Now

Warum um Himmelswillen bist Du stolz auf Deine Prostituierten-Vergangenheit?! Ach ja, ich persoenlich waere lieber eine von den "haesslichen" Kolleginnen als eine, die zig Kerle drueber gelassen hat.

12.08.2012, 19:49 Uhr     melden


stillesWasser aus Schweiz

Die Art und Weise wie Du Deine "Beichte" verfasst hast, lässt mich vermuten, dass Du ausser einem schönen Aeusseren sonst nichts zu bieten hast und innendrin potthässlich bist.

12.08.2012, 22:56 Uhr     melden


Homefront

Ich find Nutten prima...kann man schööööön hingehen....wenn man Single ist.....

13.08.2012, 05:14 Uhr     melden


krischan

Wie kommst Du darauf, dass die Männer Deiner Koleginnen mittags alle GEGEN BEZAHLUNG vögeln? Schon mal was davon gehört, dass es auch Sex ohne Geld gibt? Vielleicht gehen sie mittags einfach mit einer Geliebten fremd. Vielleicht unterhalten sie sich aber auch mittags mit ihren Kollegen darüber, dass in der Firma der Frau eine ehemalige Nutte arbeitet, die von der halben Belegschaft gebürstet wurde und über die man hinter vorgehaltener Hand Witze macht.

13.08.2012, 08:59 Uhr     melden


WeiseFrau

Der letzte Satz trifft auf Dich zu, wenn Du meinst, keiner erkennt Dich wieder.

13.08.2012, 15:29 Uhr     melden


Anna^^

Schönheit liegt im Auge des Betrachters und wer weiß ob deine "hässlichen" Kolleginnen dich nicht auch hässlich finden. Man erntet was man Säät und wer weiß wie es dir in ein paar Jahren geht...

13.08.2012, 17:27 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Ist noch keinem Aufgefallen, dass gar nicht klar ist, oder es eine Beichterin oder ein Beichter ist? Ist die Beichterin ein Frau, muss ich sagen, dass dein Tätigkeit als Prostituierte moraalisch nicht verwerflich ist, sehr wohl aber das Fremdgehen der Männer, und das Belächeln der betrogenen Ehefrauen. Ist es ein männlicher Beichter muss ich sagen, dass ich zutiefst amüsiert, fasziniert und auch ein wenig irritiert bin über eine so verkappt schwule Firma. Ich stell mir lieber letztere Alternative vor, denn das ist viel lustiger!

13.08.2012, 18:59 Uhr     melden


Kastenbrötchen

Schon interessant, dass es hauptsächlich Frauen sind, die sich hier über die Beichte aufregen... Hat sich die ein oder andere vielleicht wiedererkannt und fragt sich gerade, was ihr Mann wohl in der Mittagspause macht?

13.08.2012, 19:11 Uhr     melden


Stiflers-Dad aus Berlin, Deutschland

Wieso prahlst damit? Find ich ein bißchen Grenzwertig. Sechs Jahre ist ja auch ne lange Zeit. Ich hoffe du findest dein richtigen Weg. Keine Absoltion.

13.08.2012, 22:40 Uhr     melden


alanis

Wenn du das alles so schön fandest: Warum zur Hölle gehst du in der Mittagspause denn nicht deine Finanzen aufbessern? Scheinbar musst du ja noch nichtmal auf die Meile gehen, sondern kannst gleich vor Ort loslegen. Wenn du deinem Chef einen Sondertarif einräumst, hat der sicher nichts gegen deinen Nebenjob (mit einer Chefin wirds leider etwas schwieriger...verzwickt...).

14.08.2012, 20:32 Uhr     melden


bananenkönigin

Es gehört schon einiges dazu, stolz darauf zu sein alles drübergelassen zu haben, was 2 Mark in der Tasche hatte.

20.08.2012, 06:55 Uhr     melden


KeyserSoeze

Manche Frauen? Bitte? Hast Du mal daran gedacht was Deine lieben Arbeitskollegen von Dir denken? Glaubst Du ernsthaft, dass diese Leute Dich noch annähernd ernst nehmen? Wenn Du nicht so "dumm und naiv" bist, würde ich an Deiner Stelle schleunigst ein anderes Unternehmen aufsuchen. Kleiner Tipp noch. Solche Geschichten sprechen sich unter Männern rum. Denk an Deine Zukunft in diesem Unternehmen. Irgendwann holt Dich Deine Vergangenheit ein. Made my day. Dankeschön.

20.08.2012, 09:13 Uhr     melden


T;ppfehler aus Deutschland

Du bist kein Deut besser...

22.08.2012, 16:16 Uhr     melden


toni-montana

Erinnert mich an meine Schulzeit, da bin ich mittags in der Pause manchmal zu dem Thaipuff im Industriegebiet gegangen, manchmal auch mit nem Freund von mir, das sind Erinnerungen, die man nie vergisst

23.09.2013, 21:45 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Bestseller-Autor während der Arbeitszeit

Ich mache auf der Arbeit so gut wie gar nichts. Ich surfe den ganzen Tag nur oder schreibe E-Mails. Ich habe sogar angefangen, Kurzgeschichten zu schreiben, …

Würgeschlange

Es tut mir Leid, dass die Putzfrau gestern wegen mir Würgeanfälle bekommen hat. 10 Minuten nachdem ich in der Firmentoilette eine sogenannte "Monsterschlange" …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht