Ehebruch auf der Patientenliege

39

anhören

Fremdgehen Ehebruch Begehrlichkeit Dummheit Verrat

Als ich 17 war, ging ich nach Feierabend immer mit meinem Chef in eine Kneipe und habe da ein Bier mit ihm (auf seine Kosten) getrunken. Dort lernte ich ziemlich schnell den Kellner kennen, er hätte mit seinen 36 Jahren mein Vater sein können. Aber er war echt sexy. Er fragte mich, ob er mich nach Hause bringen soll, wenn er Feierabend hat. Ich habe das Angebot natürlich angenommen, in der Hoffnung ihm näher zu kommen. An diesem Abend ist nichts passiert. Am dritten Abend haben wir wie wild in seinem Auto rumgeknutscht. Am vierten Abend habe ich ihn das erste mal oral befriedigt. Das ging eine ganze Weile so weiter. Irgendwann erzählte er mir, dass er verheiratet ist und eine 13-jährige Tochter hat. Er sagte, dass er mich liebt und sich von seiner Frau trennen will. Ich blöde Kuh habe ihm das natürlich geglaubt. Er hatte noch einen zweiten Job in einer Arztpraxis, wo er geputzt hat. Diese Arztpraxis war, wie es der Zufall will, in der Straße in der ich wohnte. Da ich nicht zu ihm nach Hause konnte, ging ich ihn bei seinem Zweitjob besuchen. Wir waren immer allein in der Praxis und so kam es, dass ich mein erstes Mal auf der Patientenliege hatte. Das Ganze ging ein gutes halbes Jahr. Am Ende hat er seine Frau natürlich nicht verlassen.
Ich beichte also, dass ein verheirateter Mann wegen mir Ehebruch begangen hat. Es tut mir Leid für die Frau, dass ich in ihrem Ehebett Sex mit ihrem Mann hatte, der nicht mal besonders gut war. Ebenfalls tut es mir Leid, dass ich der Frau anonym einen nicht jugendfreien SMS-Verlauf von mir und ihrem Mann habe zukommen lassen, was am Ende zur Scheidung führte. Aber was hätte ich tun sollen? Ich war jung und naiv und ich habe ihn wirklich geliebt.

Beichthaus.com Beichte #00030124 vom 28.07.2012 um 16:41:05 Uhr (39 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

RomXD

Auch wenn er dich angelogen hat, hättest du dein Kopf anschalten und ihn vergessen müssen. Wie kannst du ihn vö*eln mit dem Gedanken, dass seine Frau und Kind zu Hause auf ihn warten?

30.07.2012, 19:27 Uhr     melden


29873

Deine Beichte erklärt sich doch selbst. Insbesondere durch den letzten Satz... 17 und nach Feierabend in die Kneipe...? Hm... Schon gearbeitet und keine Schule gehabt? Hört sich so an... Dann wäre es kein Wunder...

30.07.2012, 19:32 Uhr     melden


stillesWasser aus Schweiz

Wenn er nur ein klitzekleines Stückchen Anstand gehabt hätte, hätte er Dir von Anfang an gesagt, dass er verheiratet ist und ein Kind hat. Schliesslich gehören auch immer zwei dazu. Er war Deine erste grosse Liebe und als er Dir seinen Zivilstand gestanden hat, warst Du wahrscheinlich zu verschossen, um ihn einfach sausen lassen zu können. Du hast Dich in Deiner jugendlichen Naivität sicher auch nicht geachtet, ob er schon einen Ehering trug oder nicht. Ausserdem wärst Du nicht die 1. Frau, welche sich Hoffnungen machte, dass sie mal seine erste Wahl werden würde. Bis dahin kann ich Dich einigermassen verstehen, obwohl ich die meisten der Fremdgeher Beichten hier nicht ab kann. Aber die Sache mit der SMS an seine Frau war wirklich eine Riesensauerei, aber das weisst Du ja heute selbst. Obwohl Du ihr in einer krassen Art und Weise die Untreue ihres Gatten präsentiert hast (womit Du ihr über eine lange Sicht sogar einen Gefallen getan hast), so hast Du aus egoistischen Motiven gehandelt.

30.07.2012, 19:40 Uhr     melden


toxic

(Er hatte noch einen zweiten Job in einer Arztpraxis, wo er geputzt hat. Diese Arztpraxis war, wie es der Zufall will, in der Straße in der ich wohnte. Da ich nicht zu ihm nach Hause konnte, ging ich ihn bei seinem Zweitjob besuchen.)

(Es tut mir Leid für die Frau, dass ich in ihrem Ehebett Sex mit ihrem Mann hatte, der nicht mal besonders gut war.)

Widerspricht sich ein bisschen.




30.07.2012, 19:46 Uhr     melden


B->kehrer

Ich frage mich immer noch, welche Rolle spielte Dein Chef? Zählt blasen zum Petting, denn Dein erstes Mal hattest Du später?! Du warst jung naiv, und verliebt. Aber Du hast vergessen zu erwähnen, das Du auch dumm warst. Schäm Dich, keine Absolution.

30.07.2012, 20:23 Uhr     melden


alanis

Dafür, dass du dich mit ihm eingelassen hast, ohne zu wissen, dass er verheiratet ist, erhälst du von mir Absolution. Auch, dass du dann nicht sofort von ihm losgekommen bist und geglaubt hast, er würde sich von seiner Frau trennen, kann ich noch verstehen (das tun dann viele und die Zahl dauerhafter Affären wäre sonst wohl um einiges geringer). Mies ist aber, wie es die Frau erfahren musste, dass ihr Mann sie mit Minderjähringen betrügt.

@pastor- mit 16/17 beendet man doch -wenn man keine Klassenstufe wiederholen musste- die 10. Klasse und kann eine Ausbildung beginnen. Die Beichterin hat dann sicher einfach nur kein Abitur gemacht, daher ist es doch legitim schon zu arbeiten und von Feierabend zu sprechen.

30.07.2012, 21:05 Uhr     melden


Liberté_Toujours

@RomXD: ER hat das Kind, er hat die Verantwortung. Ist andersrum doch genauso.

30.07.2012, 21:15 Uhr     melden


G.Now

Mit 17 jeden Abend in der Kneipe sitzen?! Na ja gut. Du warst jung und hast das alles viel zu spaet geschnallt. Mir tut nur die Frau samt Tochter leid. Muss bitter sein, wenn man sowas ueber den eigenen Mann erfaehrt. Aber wahrscheinlich ist sie ohne ihn besser dran.

30.07.2012, 21:33 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Simbabwe

Jung, dumm, an die Liebe glauben und vö*eln wollen. Wie kann man jemanden dafür schützen?

30.07.2012, 21:52 Uhr     melden


autovaz2104

Mit 17 in die Assokneipe, was ist in Deinem Leben schon alles falsch gelaufen, daß Du so Jung Dih schon in Alkiabsteigen herumtreibst?

30.07.2012, 22:17 Uhr     melden


letmein

sehe eigentlich nicht, wo du etwas zu beichten hättest. er ist ein ar*** der dich und deine leichtgläubigkeit ausgenutzt und seine frau sowie dich belogen hat.
dass du seiner frau die augen geöffnet hast... ist vermutlich besser so gewesen.

30.07.2012, 22:26 Uhr     melden


MeinSenfDazu

@Pastor, es gibt auch Jugendliche, die mit 15 eine Lehre beginnen. Mit 17 schon gearbeitet und keine Schule besucht, das ist kein Grund einschlägige Rückschlüsse zu ziehen. Aber JEDEN Abend mit dem Chef eins trinken gehen, als Mädchen in dem Alter, tja, das heisse ich auch nicht gut. Eigentlich ist der Verlauf eine klassische Ehebruchgeschichte, mit allen berühmten Details.. *augenroll* Ja, klarer Fall von unerfahrener Naivität. Dafür, dass du dann die SMS verschickt und seiner Frau - und dem Kind - solche Schmach angetan hast - dafür warst du wohl nicht naiv genug (oder eben doch)!

30.07.2012, 22:27 Uhr     melden


Lemontoss

Wenn der Typ einfach so fremd geht, dann war die Ehe wohl eh nicht so berauschend.

30.07.2012, 22:36 Uhr     melden


DIEMONARCHISTIN

Es ist immer sehr einfach dem männlichen und hier auch älterem Part die Schuld zuzuschieben - du hast einfach Mist gebaut, eine Ehe (wie auch immer sie gewesen sein mag) zerstört und dich schlichtweg falsch verhalten. Was wollen wir jetzt aber über dein Verhalten diskutieren, ich will nur stark hoffen, dass du in Zukunft deinen Verstandskasten benutzt und erkennst, in welche Lage du dich und andere bringst. Wobei ich auch an der Glaubwürdigkeit dieser Beichte zweifle ... Absolution? Bleibt offen, auch wenn du solchen Geschichten immer zwei Personen gehören, finde ich, dass dir hätte klar sein sollen, dem Abenteuerdrang und der Verlockung nicht nachzugeben.

30.07.2012, 23:04 Uhr     melden


nooP!!

Und da fragen sich manche Mädels warum sie als Schl*mpe bezeichnet werden? Aber hey, gut zu wissen dass man auch noch wenn man schon älter ist was junges (selbstverständlich über 18 Jahre), frisches ins Bett kriegen kann. Ich freu mich schon.

30.07.2012, 23:51 Uhr     melden


son-of-sin

Ich bin erschüttert, welch unhaltbare Vorurteile hier gegen tägliche Kneipenbesuche geschürt werden. Ist doch ein nettes Feierabend-Hobby.

31.07.2012, 00:07 Uhr     melden


lovinglucy

Er hat sowohl seine Frau, als auch sein Kind als auch dich belogen und betrogen, und du bist aufgrund deiner Verliebtheit und Jugend darauf reingefallen... Die SMS an die Frau waren natürlich heftig, aber da ich mir vorstellen kann, wie du dich gefühlt hast, auch dafür Absolution. Ohne diesen Mistkerl ist sie sowieso auf lange Sicht besser dran.

31.07.2012, 00:21 Uhr     melden


Blümchen28

Reife Leistung für eine 17-Jährige. Eine Ehe zerstört und dem Kind den Vater genommen. Hoffentlich ergeht es dir später ebenso.

31.07.2012, 06:34 Uhr     melden


29873

@alanis und senf: "Als ich 17 war, ging ich nach Feierabend immer mit meinem Chef in eine Kneipe und habe da ein Bier..." klingt nicht nach Lehre oder Ausbildung...

31.07.2012, 07:30 Uhr     melden


krischan

Wieso hast Du denn den SMS-Verlauf der Frau ANONYM zukommen lassen? Es gibt zwar ein paar Ungereimtheiten in Deiner Story, aber der Mann hätte wissen müssen, worauf er sich einlässt. Aufgrund Deiner Verliebtheit hast Du sicher nicht alles richtig gemacht, aber für das Ende seiner Ehe ist er selbst verantwortlich.

31.07.2012, 08:20 Uhr     melden


Schnupfenbazillus

warum bitte hat SIE denn die Ehe zerstört? Das hat der Kerl doch ganz allein selber hinbekommen, schließlich ist er in einer Ehe mit Kind gewesen.
Sie hatte der Frau gegenüber keinerlei Verplfichtung. Wenn es sich nicht gerade um eine Freundin gehandelt hat.
Warum soll ich als Frau aufpassen, dass meine Sexpartner auch ja keine Beziehung führen? Kann mir doch egal sein, wenn er seine Beziehung aufs Spiel setzen will, was gehts mich an?

31.07.2012, 08:47 Uhr     melden


Jojo1977

Also wenn hier einer seine Ehe zerstört hat, dann der Kerl. Du hast eigentlich mit dem Schicken des SMS-Verlaufs an seine Frau das absolut richtige getan und ihr wahrscheinlich ermöglicht ein Leben zu führen ohne betrogen zu werden. Also kein Grund sich schlecht zu fühlen. Absolution erteilt.

31.07.2012, 09:47 Uhr     melden


Wikingervrh

Ich finde, da er dich ja belogen hat und deshalb benutzt, hat er es nicht besser verdient. Und wenn man jung und naiv ist, ist deine Entscheidung okay gewesen. Absolution erteilt. Er hätte ja auch mit offenen Karten spielen könne, pech gehabt.

31.07.2012, 10:18 Uhr     melden


Remedy_

finde ich ehrlich gesagt beschissen von dir. auch wenn du erst 17 warst konntest du ja eigenständig denken, und was mit einem vergebenen mann anzufangen ist in JEDEM alter ein No-Go. und dann musst du noch seine Ehe zerbrechen. Bravo.

31.07.2012, 11:26 Uhr     melden


niqual

Mit 17 sollte man noch nicht in Kneipen beziehungsweise Bars sitzen, jedenfalls nicht regelmäßig.
Als dir der Mann gesagt hat, er sei verheiratet, hättest du schon aussteigen sollen. Und:

"Ehebruch auf der Patientenliege" widerspricht sich dem "Es tut mir Leid für die Frau, dass ich in ihrem Ehebett Sex mit ihrem Mann"

31.07.2012, 16:06 Uhr     melden


Bücherwurm

Schade, ich hätte Dich jetzt gerne runtergeputzt, aber mein Vorposter haben schon alles Nötige geschrieben. Hoffentlich hast Du Dich seit dieser Geschichte ein wenig weiter entwickelt.

31.07.2012, 16:17 Uhr     melden


HexeDesNordens

Als junges Mädchen findet man das natürlich toll, wenn einen ein älterer Mann schon als Frau sieht. Das tun sie allerdings nur in Ausnahmefällen und haben eher Interesse an Sex. Wenn Du es seiner Frau nicht gesagt hättest, hätte er sie wahrscheinlich wieder betrogen. Sie und seine Tochter werden sicherlich nicht gut auf ihn zu sprechen sein, aber das ist seine eigene Schuld.

31.07.2012, 19:24 Uhr     melden


Rosenrot09

Was regt ihr euch so auf von wegen: "OOOH, AAAAH, du hast eine Ehe zerstört und nem Kind den Vater weggenommen...:" BLABLA... Ähm... ist euch aufgefallen, dass der Kerl durch seine Fremdgeherei schon alleine die Ehe zerstört hat??? Wahrscheinlich war die Beichterin nicht die erste... Wenn er schon fremdgeht, stimmt was mit der Ehe nicht und es ist auch gut so wenn die sich scheiden und die arme Ehefrau mal rausfinden, was für ein Bold ist Mann ist! Ich würde sowas auch gerne wissen, wenn MEIN Mann mir fremdginge...

31.07.2012, 23:08 Uhr     melden


Menace

Naja du warst 17 und verliebt, dazu noch was naiv, finde nicht das man dir daraus nen Vorwurf machen kann. Nur einem verheiratetem erwachsenen Vater der es einfach mal geil fand sich ein junges Ding für Bett zu holen und zu manipulieren. Den Verlauf anonym zu senden ist auch nachvollziehbar, das problem war ja nicht was du getan hast sondern er, du hast damit schließlich niemanden betrogen sondern nur Hoffnung gehabt.

01.08.2012, 12:37 Uhr     melden


patrikk

Und jetzt hast du 3 Kinder von 3 verschiedenen Vaetern, stimmts?

01.08.2012, 12:52 Uhr     melden


Mini-me

Wenn man jung ist ist man dumm naiv und Egoistisch. Wenn man daraus lernt und sich nie wieder so verhält ist es ok. Der Mann hat das siche rnicht nur mit dir so angestellt. Seie Frau musste zwar am Ende leiden aber ich glaube es ist dennoch gut dass du ihr das verraten hast, denn wenn man mich zb fragt würde ich lieber wissen wollen dass mich wer verarscht als dass andere es wissen und ich immer noch treu doof demjenigen vertraue. Schließlich ist nach einer Scheidung das Leben für sie ja nicht vorbei und wenn sie Glück hat findet sie mal enen Mann der treu bleiben kann.

02.08.2012, 15:05 Uhr     melden


FrozenSoul

Ich lese ja meistens nur mit, aber hier habe ich das Bedürfnis meinen Senf dazu zu geben:
Bei manchen Kommentaren, könnte man doch glatt meinen, Männer hätten alle keinen freien Willen und es ist ganz alleine Schuld der bösen Frau, der gewissenlosen Verführerin, wenn ein Mann fremd geht! Nicht sie hat die Ehe zerstört, er selbst war es, ganz alleine. Nicht sie hat ihren Partner hintergangen, sondern er!
Ginge es hier um einen 17 Jährigen Typen der eine ältere verheiratete Frau begattet hätte, würden ihn hier mit Sicherheit alle feiern! Solche Doppelmoral kann einen nur ankotzen!
Es war übrigens richtig ihn an seine Frau zu verraten, so etwas hat niemand verdient.

02.08.2012, 21:42 Uhr     melden


MeinSenfDazu

@FrozenSoul: Doppelmoral sehe ich hier nicht, es macht keinen Unterschied, ob es sich um eine 'gewissenlose Verführerin' oder einen 'gewissenlosen Verführer' handelt. Natürlich trägt hier der Fremdgeher die Hauptschuld und ist zu verurteilen, wirklich arg finde ich nur, dass die Beichterin die Affäre in ihren ganzen Details blossgelegt hat... Die arme Frau tut mir echt leid, wer, bitte schön, möchte so brutal die intimsten Einzelheiten eines Seitensprungs erfahren?? Auch wenn es richtig war, dass sie es erfahren hat, aber doch nicht so!

02.08.2012, 22:18 Uhr     melden


Lif

@FrozenSoul: Nein er würde hier nicht gefeiert, genauso wenig wie sie das wird. Der Großteil der Kommentare basht doch auch hier den Typen, als hätte das Mädel nicht ihren Teil dazu beigetragen das er seine Frau betrügt. Daher is die Aussage ziemlicher Quatsch.

03.08.2012, 00:35 Uhr     melden


FrozenSoul

@MeinSenfDazu Wie hätte sie die Frau denn bitte sonst aufklären sollen?
Ich versuche mir einmal grade vorzustellen, ich bin Mitte 30, glücklich mit meinen Mann und meiner Tochter. Da kommt irgendwann einmal ein Brief ins Haus geflattert, bzw. ein 17 Jähriges Mädel steht vor mir und sagt "es tut mir leid, ich habe mit ihren Mann geschlafen, und das ein halbes Jahr lang." Ich gehe nach Hause und stelle meinen Mann zu Rede, dieser blickt mich erschrocken an "Nein Schatz, um Gotten Willen, das Mädchen lügt. Die sitzt immer in der Kneipe wo ich arbeite, ich weiß nicht warum, aber das Mädchen hat alles versucht um mich zu verführen. Aber ich würde dich doch nie betrügen, schon gar nicht mit einem so jungen Ding! Sie versucht sich für die Abfuhr zu rächen." Wen glaube ich dann wohl, meinen geliebten Mann oder einer dahergelaufenen 17 Jährigen? Neee, das war schon richtig, wie sie es gemacht hat. Auch wenn es echt schlimm sein muss, so etwas zu erfahren.
@Lif, gefeiert war vielleicht überspitzt ausgedrückt, aber suche dir mal eine ähnliche Beichte raus wo es um den Liebhaber einer verheirateten Frau geht, er ist mit sicherheit nicht ansatzweise so fertig gemacht worden, wie das Mädel hier.
Als Single kann man tun und lassen was man möchte, es liegt nicht im Aufgabenbereich einer Frau fremde Ehemänner vom Fremdgehen abzuhalten, dafür ist Mann selbst zuständig, wäre ja noch schöner.

03.08.2012, 10:04 Uhr     melden


Heuschrecke

Sehe da kein Fehlverhalten bei der Beichterin .
Der Typ hatte sie und seine Frau betrogen .
Mit der SMS hatte sie der Frau nur die Wahrheit eröffnet,was soll daran falsch sein? Die Misere sich Herr Stecher selbst zuzuschreiben.

03.08.2012, 13:43 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Tja, wenn die Ehefrau dem Mann so einen Quatsch glauben möchte "aber ich würde dich doch NIE..."' etc., etc... dann WILL sie die Wahrheit gar nicht wissen und ist wahrscheinlich glücklicher in ihrer Scheinwelt. Sonst würde sie ihm ja nachspionieren, um selbst zu erfahren ob daran was Wahres ist oder nicht. Zumindest bei einem echten Verdacht.

04.08.2012, 15:09 Uhr     melden


bibi111

Ach kommt, nehmt es nicht so schlimm.
Wenn man jung ist macht man halt Dummheiten, haben wir alle gemacht und wenn nicht war es keine richtige Jugend.
Und ich finde sie ist nicht am Zerbrechen der Ehe Schuld, denn zum Fremdgehen gehören immer zwei.

12.08.2012, 19:47 Uhr     melden


Meiose

'Ebenfalls tut es mir Leid, dass ich der Frau anonym einen nicht jugendfreien SMS-Verlauf von mir und ihrem Mann habe zukommen lassen' - cool!!! : -)

26.06.2015, 12:29 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Schwester meiner Frau

Vor etwa drei Jahren lernte ich eine junge Frau kennen. Wir haben uns so gut verstanden, dass sie gleich am ersten Tag des Kennenlernens und auch den …

Die Frau aus der Sauna

Mir ist etwas passiert, das ich unbedingt loswerden muss. Es gibt niemandem, dem ich dies berichten kann, da ich verheiratet bin. Ich bin Ende 40, extrem …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht