Sternstunden im Leben eines Stinkwagenfahrers

30

anhören

Zwietracht Ungerechtigkeit Arbeit Scheeßel

Ich habe vor einigen Jahren im Sommer auf Festivals Toiletten sauber gemacht. Ich bin also der Typ gewesen, der immer mit dem Stinkwagen kommt und dann seinen Schlauch in die Soße reinhält. Dafür habe ich netto 50 Euro die Stunde bekommen und dementsprechend ganz gut an so einem Wochenende verdient. Die meisten Besucher haben sich zwar die Nase zugehalten, waren aber wohl recht dankbar wenn endlich die Toiletten sauber gemacht worden sind. Ein paar Mal habe ich sogar Schmiergeld bekommen wenn ich irgendwo zuerst hingefahren bin. Einmal wurde ich jedoch wirklich übel von ein paar besoffenen Typen vollgequatscht. Von wegen Hauptschule abgebrochen, jetzt musst Du Toiletten sauber machen, wir studieren lieber.

Leider nicht nur kurz sondern während ich mehrere Toiletten sauber gemacht habe, eine Dose ist auch geflogen. Wie das Schicksal es so wollte habe ich einen Tag später gesehen wie einer der Typen auf eine Toilette gegangen ist, ich habe nicht lange gezögert und eines der Vorhängeschlösser aus meinem Stinkwagen davor gehängt. Einer meiner Kollegen hat mich dann eine halbe Stunde später angerufen das da jemand schlimm am randalieren ist weil ich ihn wohl eingesperrt habe. War dann sehr lustig für uns ihn zu befreien, zumal sich schon eine gigantische Menschenmenge draußen versammelt hatte. Ja, Sternstunden im Leben eines Stinkwagenfahrers. Zu beichten gibt es eigentlich nur das ich gehofft habe der Typ würde länger auf der Toilette festsitzen.

Beichthaus.com Beichte #00030068 vom 27.06.2012 um 17:29:20 Uhr in Scheeßel (30 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Tontaubenzuechter

Du hättest das Ding direkt noch umschmeißen sollen. Wenn schon denn schon...

02.07.2012, 13:58 Uhr     melden


Blunt_in_da_house

haha er hat es nicht besser verdient. Vielleicht hat er sogar was draus gelernt.

02.07.2012, 14:18 Uhr     melden


Ronnie_Kimmel

Fail. Du hättest die Kabine echt umschmeißen sollen, das wurde mal bei einem Bekannten von mir gemacht, der war dann voller Sch...

02.07.2012, 15:01 Uhr     melden


lovinglucy

Haha, super Aktion :]

02.07.2012, 15:11 Uhr     melden


Lethen

Gut gemacht!
@meine Vorposter: Umschmeißen wär von daher wahrscheinlich blöd, dass er den Mist dann vermutlich hätte wegräumen müssen.

02.07.2012, 15:20 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Simbabwe

Saubere Aktion. Frust bist Du losgeworden. Der Typ hat aber sicher nichts dazugelernt. Leider. Aber was soll man vom Publikum erwarten.

02.07.2012, 16:06 Uhr     melden


Samurai-187

hätt das klo einfach aufgebrochen. so schwer kann das doch nicht sein, paar behertzte tritte irgendwann bricht das scheiss (muahaha) plastik

02.07.2012, 16:13 Uhr     melden


Xeeno

@Samurai: Glaub mir, die Dinger sind nicht immer nur aus Plastik! Ich habe auf ner Baustelle mal ein Teil gesehen, dass extra mit einer Stahlverkleidung versehen war um vor Rowdys geschützt zu sein...

02.07.2012, 16:29 Uhr     melden


Samurai-187

hätt das klo einfach aufgebrochen. so schwer kann das doch nicht sein, paar behertzte tritte irgendwann bricht das scheiss (muahaha) plastik

02.07.2012, 16:42 Uhr     melden


AntonGorodezky

Klomann oder Klofrau (oder hier eben Kackedampferkapitän - eine Zwischenfrage: Ist "Stinkwagen" wirklich der brancheninterne Slang für die Klowagen?) ist zwar ganz sicher nicht mein Traumberuf aber diese Arroganz gegenüber denjenigen, die den Job machen finde ich total bescheuert. Man braucht nur mal auf eine Autobahnraststätte zu gehen, wo die Toiletten nicht betreut werden und weiß, was man an den Leuten hat.

02.07.2012, 17:13 Uhr     melden


Der_Heiland

Du hättest es in einem lauten Moment auf dein Dixiauto laden sollen und ihn damit irgendwo in nem wald wieder absetzen.
Vielleicht hätte der Schnöselstudi dadurch sogar etwas gelernt.

02.07.2012, 18:49 Uhr     melden


patrikk

Ob er daraus gelernt hat sei dahingestellt, aber die Aktion ist echt lustig gewesen.

02.07.2012, 19:20 Uhr     melden


Tetraethylblei

Stinkewagenfahrer- hab mich schon öfter gefragt, wie denn die genaue Berufsbezeichnung von Leuten wie dir ist. Ihr seid die mit dem Kesselauto und dem Kärcher dran, stimmts? Da haben wir wieder alle was gelernt. Es gibt übrigens ne nette Kurzgeschichte von Stephen King, in der er auf seine unnachahmliche Art genau beschreibt, wie man aus so einer Kackkabine rauskommen kann, wenn man dort eingesperrt ist. Sollte jeder lesen, man weiss nie, ob man das nicht mal irgendwann braucht.

02.07.2012, 19:54 Uhr     melden


MatzePeters

50 Euro netto die Stunde? Erzähl nicht.

02.07.2012, 22:00 Uhr     melden


jacksonconti

Moment mal, du beraubst jemanden seine Freiheit und das ohne irgendeinen halbwegs vernünftigen Rund? Das war ja nicht einmal mehr eine richtige Racheaktion. Was soll er denn daraus gelernt haben? Peinlich war es auch nicht, schließlich hat ja jeder gesehen, dass du das Schloß geöffnet hast. Wofür also schämen? Keine Absolution.

02.07.2012, 22:47 Uhr     melden


Damned aus Deutschland

Kann deine Tat nachvollziehen.
Und du verdienst echt einen Fuffziger netto die Stunde? Dann sattle ich bald um ;-)

03.07.2012, 00:39 Uhr     melden


krischan

Die Pöbeleien waren mehr als unangebracht. Aber ein paar dixieklobesuchenden Studenten auf einem Festival, wo Hygiene eher klein geschrieben wird, hättest Du auch ein paar Worte zurückwerfen können. "Eine Dose ist auch geflogen" - in den Papierkorb oder wohin? Rache auf unterem Niveau.

03.07.2012, 08:42 Uhr     melden


Aylis

Tja hätte ekliger sein können, aber Absolution erteilt

03.07.2012, 18:48 Uhr     melden


G.Now

Ist doch ne lustige Rache. Ein Weilchen im Scheisshaus eingesperrt zu sein, wird ihm keinen Schaden gebracht haben.

03.07.2012, 20:22 Uhr     melden


FlowStyler aus Deutschland

Alles richtig gemacht. Die Leute sind zwar da um ihren Spaß zu haben, aber wer meint sich so verhalten zu müssen hat es nicht besser verdient.

04.07.2012, 16:22 Uhr     melden


shemhamforash

Rache an dem, der sie verdient.

09.07.2012, 19:21 Uhr     melden


Lemontoss

Der Kerl hat's ja auch echt verdient!

10.07.2012, 15:55 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Absolution, da du das Dixi-klo nicht umgeschmissen hast. Obwohl das auch lustig gewesen wäre. Zumindest für uns.

19.07.2012, 14:59 Uhr     melden


Coriace aus Deutschland

Wenn ich bedenke, wie das in diesen DIngern aussieht... überall Insekten, Fäkalien, Kotze, Sperma an der Wand is auch durauh üblich... und der GESTANK! Ich mach immer nen großen Bogen um die Dinger und er war ne halbe Stunde da drin. Finds geil, Absolution.

09.11.2012, 20:00 Uhr     melden


LongcatIsLooooong

Man hätte seine Probleme fast so lösen sollen wie in GTA San Andreas: Klo umschmeißen, umgekipptes Klo in ein Loch reintun und Beton übers Loch gießen. Oder nein, vergiss es lieber. Deine Rache war genau richtig; weder zu schlapp noch zu harsch.

05.12.2012, 07:51 Uhr     melden


CoCaHunter aus Deutschland

Ich gehe mal davon aus, dass du deshalb 50Eus die Stunde bekommst. So ist das auf nem Festival. Jedensfalls da wo ich hingehe. Nur Jugendliche am Saufen, Ficken und Pöbeln. Deshalb gehe ich dahin!!! Also keine Absolution: Denn dafür wirst du bezahlt. Sicher steht in deinem Arbeitsvertrag nicht drin das du dich Beleidigen lassen musst, aber jeder weiss das dort sowas passiert! Man wird ja auch nicht Barkeeper/in wenn ich bei jeder plumpen und obszönen Anmache voll ausraste......

13.12.2012, 15:42 Uhr     melden


DieFunkFüxe

Diese Überheblichkeit muss bestraft werden... Gut so!

03.01.2013, 01:36 Uhr     melden


check0790

vom ort und der zeit ausgehend war ich als besucher auf dem gleichen festival und muss sagen, dass ich die arbeit des beichters als für mich sehr wertvoll einschätzen würde, von dem ganzen gegrille und den bieren sind die toiletten nun mal sehr benutzt
wenn dich da einer anpöbelt, obwohl er nutznießer deiner arbeit ist, kann ich das nicht nachvollziehen und wäre auch sauer
bin selber zufrieden und dankbar, wenn die putzfrauen im büro meine tasse mitnehmen, obwohl wir die eigentlich selber runterbringen sollen

16.01.2013, 15:02 Uhr     melden


mubble

Ich hätte den Schlauch in der Kabine platziert und auf Rücklauf gestellt.

28.08.2015, 14:43 Uhr     melden


Marquis

Ob Umscheißen so eine gute Idee ist? Habe gehört dass so mal einer gestorben ist. Wäre doch nicht die klügste Idee wegen so einem Pfosten in den Knast zu gehen, oder?

@ mubble. Aber er müsste die Grütze dann wieder wegräumen. Sicher nicht so toll.

09.04.2016, 01:26 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die geheime Lohnliste

Ich habe heute bemerkt, dass wir Angestellten versehentlich Zugang zu heiklen Dateien auf dem Server hatten. Anstatt meinen Vorgesetzten zu informieren, …

00026495

Ich arbeite bei einem Supermarkt und habe an einem Samstag bevor mein Kollege in seinen ein wöchigen Urlaub ging die Jacke vom Filialleiter ins Wasser …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht