Missgeschick in der Kaserne

17

anhören

Vandalismus Falschheit Zivi & Bund

Vor 14 Jahren habe ich meinen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr geleistet. Nach der Grundausbildung kam ich in den Stabsdienst in eine Bürokaserne. Neben Arbeiten am PC (Briefe, Tabellen, Grafiken, Diagramme) war ich auch Kaffeemädchen, und habe immer den Versammlungsraum vorbereitet, wenn dort Besprechungen stattfanden, habe Teller und Plätzchen verteilt, und eben den Kaffee. Eines Tages passierte mir dort ein Missgeschick: Beim Herrichten des Raumes stieß ich mit meinem Hintern an den Temperaturregler des Heizkörpers, worauf dieser abbrach. Weil ich mich aber nicht traute, etwas zu sagen, steckte ich den Knopf wieder dran, und dadurch, dass er ungerade abgebrochen war, sollte er noch eine Weile halten.
Kurze Zeit später fing die Versammlung an. Bei der Gruppe war auch jemand aus dem Stabsdienst, den ich nicht leiden konnte, was aber auch auf Gegenseitigkeit beruhte. Das wurde nie ausgesprochen, aber man konnte am gegenseitigen Verhalten und den Blicken merken, dass wir jeweils mit der Art des anderen nicht klar kamen. Lustigerweise musste genau dieser Obergefreite genau an der Stelle am Tisch Platz nehmen, wo sich das Ende des Heizkörpers befand. Während er den Stuhl zurückzog, um Platz zu nehmen, stieß er an den Regler, welcher dann vor versammelter Mannschaft wieder abfiel, wodurch es so aussah, als hätte er das Teil beschädigt. Ich musste mir bis zum Ende der Versammlung das Lachen verkneifen. Mittlerweile ist diese Kaserne verlassen.

Beichthaus.com Beichte #00029990 vom 11.05.2012 um 14:42:04 Uhr (17 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Ludgrim

Solang dein "Feind" keine groseren Bestrafungen abgekriegt hat find ich das okay, absolution :-) man soll ja aus zitronen limonade machen

17.05.2012, 13:07 Uhr     melden


Nadelstreifen

Es scheint nicht so zu sein,als hätte dein Kamerad dadurch große Schwierigkeiten bekommen.Also,wen juckts?

17.05.2012, 14:00 Uhr     melden


1lolipop aus ..., Deutschland

haha das kann ich mir gut vorstellen, wie du fast kugelnd vor Lachen da rum sizt.
Absolution erteilt

17.05.2012, 15:57 Uhr     melden


Hupengustav

ich kann mir einfach keinen reim drauf machen wie man sich wegen nem thermostat in die buxe macht. lol.

17.05.2012, 16:42 Uhr     melden


Mr.Hyde

Sowas kann doch passieren. Ich denke weder er hat Ärger bekommen noch du, wenn du die Schuld auf dich genommen hättest.

17.05.2012, 17:25 Uhr     melden


G.Now

Das kann doch nicht wirklich das Lustigste sein, was Du beim Bund erlebt hast?! Na komm schon, da wird's doch wohl ein paar andere Schmankerl geben???

17.05.2012, 17:31 Uhr     melden


Bücherwurm

Irgend jemand hat das Ding vor Dir abgebrochen, hat es so wie Du wieder draufgesteckt und darauf gewartet, dass irgend ein anderer mit seinem Arsch das Ding wieder runterreißt. So weit, so belanglos. Ich glaube, die eigentliche Beichte ist, dass Du in den letzten 14 Jahren einfach absolut nichts, aber auch rein gar nichts Interessantes erlebt hast. Und wer sein Leben so vergeudet, verdient definitiv keine Absolution. Mannmannmann, was für eine Nullnummer!

17.05.2012, 18:43 Uhr     melden


jacksonconti

Whoa, was für eine endlos krasse Aktion! Dir muss das Adrenalin ja aus den Ohren gespritzt haben. Was soll diese Beichte?!

17.05.2012, 20:05 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Simbabwe

Siehste und jetzt ist die arme Kaserne verlassen. Nix geht mehr.

17.05.2012, 21:06 Uhr     melden


krischan

Soso, beim "Herrichten des Raumes" hast Du den Temperaturregler MIT DEINEM HINTERN abgebrochen. Jetzt kann ICH mir das Lachen aber nicht verkneifen.

18.05.2012, 08:45 Uhr     melden


Clark

Mein Gott, ist Dein Leben so langweilig oder bist Du ansonsten sooo heilig, dass Du das als beichtenswert empfindest? - Keine Absolution, wegen langweilens der (sensationsgeilen, ich zumindest) Leser.

18.05.2012, 12:10 Uhr     melden


der_wahre_hannes

Ich würde mal sagen: Sauber aus der Affäre gezogen. Dein Missgeschick blieb unentdeckt und der andere Obergefreite wird wohl auch keine Strafe bekommen haben. Mit dem Stuhl zurück, gegen den Temperaturregler. Sieht nach "Unfall" aus, aber nicht nach Absicht. Absolution erteilt.

19.05.2012, 17:31 Uhr     melden


pfauenfeder

Das ist ja nochmal gut gegangen. Allerdings nur für dich.

20.05.2012, 06:45 Uhr     melden


Krachbum aus Deutschland

Also das ist mal wieder eine von den superlahmen Beichten. Glaubst Du, man hätte Dir den Kopf abgerissen, wenn Du den Vorfall gemeldet hättest? Und dann das ganze einem anderen unterjubeln - find ich Kacke. Auch wenn es sich hier nur um eine Bagatelle handelt, zeigt sie doch charakterliche Defizite deinerseits. Dafür keine Absolution. Hoffentlich bist Du inzwischen etwas gereift, Du Pflaume.

21.05.2012, 12:54 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Als resozialisierter Zeitsoldat kann ich nur sagen: Wo ist hier die Beichte? Du hast einfach nur die typische Verdrücker- und Verpissermentalität aufgezeigt. Also vollkommen normal. Aber Du scheinst mittlerweile auch resozialisiert zu sein...

22.05.2012, 07:11 Uhr     melden


LOS KACKOS aus Deutschland

Das habe Ich auch schonmal mit einem Desinfektionsspender gemacht, den dann der Oberarzt runtergerissen hat. Ich musste mir das Lachen auch stark verkneifen.

22.05.2012, 21:19 Uhr     melden


PaterPaul

Ich versteh jetzt auch nicht ganz, was daran so schlimm sein soll. By the way: Ich war ja auch im Stabsdienst. Aber von einer kompletten "Bürokaserne" hab ich noch nichts gehört...

24.05.2012, 12:59 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Rauchbomben im Jugendkeller

Ich beichte hiermit, dass ich heute mit ein paar Freunden zwei Rauchbomben in den Jugendkeller des Nachbardorfes geworfen. Es hat sehr stark geraucht …

Der Gaffiti-Sprüher der Bahn

Ich bin Graffiti-Sprüher im Rhein-Main Gebiet und arbeite gleichzeitig bei der Deutschen Bahn AG in der Triebwagenwaschanlage. Wenn also ein besprühter …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht