Hallo Frau Nachbarin!

16

anhören

Zwietracht Boshaftigkeit Zorn Nachbarn Rothemühl

Ich (w) möchte beichten, dass ich mich momentan nicht so gut mit meiner Nachbarin verstehe. Deshalb lasse ich abends, so gegen 23:00 Uhr, wenn ihr Kind schon schläft, sämtliche quietschenden Jalousien herunter, um sie morgens um halb sieben wieder lauthals aufzuziehen. Natürlich in regelmäßigen Abständen, damit sie auch schön wach wird. Es tut mir Leid, aber die Frau nervt einfach, besonders wenn sie total unauffällig in mein Esszimmer schaut. Ihr Rekord lag bei 10 Minuten. Demnächst winke ich einfach doof oder hänge ein Schild ans Fenster "Hallo, Frau Nachbarin".

Beichthaus.com Beichte #00029847 vom 06.03.2012 um 18:52:28 Uhr in Rothemühl (16 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Whitie66 aus Deutschland

Musst Du das Kind mit reinziehen? Das kann nun gar nix dafür. Die Idee mit dem Schild ist schon in Ordnung. Das würde schon reichen. Durch Dein jetziges Verhalten werden ihre Taten wirklich nicht besser. Versetze Dich mal in ihre Lage... Vielleicht ist sie nur alleine!

09.03.2012, 17:04 Uhr     melden


aspirin

Ja mach das doch mit dem Winken. Oder frag sie ganz offensiv, ob du ihr helfen kannst. Das wird sicherlich mehr bringen, als die Sache mit den Jalousien. Ansonsten kann ich mich Whitie66 nur anschließen.

09.03.2012, 17:26 Uhr     melden


Spitzkopf

Die Frau - verstaendlich.
Aber das Kind?

09.03.2012, 18:15 Uhr     melden


Bücherwurm

Straf nicht das Kind für das Generve seiner Mutter, das Kleine kann nichts dafür. Wenn sie wieder glotzt, frag sie einfach, ob sie mit Dir über Gott lästern will. Oder streck ihr durchs Fenster den blanken Hintern entgegen.

09.03.2012, 19:25 Uhr     melden


patrikk

Das mit dem Winken würde schon völlig ausreichen denke ich. Oder sprich sie darauf an. Sie weiß dann sicher nicht, was sie sagen soll. Ja ja, menschliches Verhalten ist nach wie vor das größte Mysterium auf der Welt.

09.03.2012, 19:34 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Simbabwe

Ja Herr Nachbar, und was nu? Vielleicht sind Sie auch nicht so großartig wie Sie denken.

09.03.2012, 19:48 Uhr     melden


Tetraethylblei

Nimm dir ein Fernglas und schau mal ganz auffällig rüber. Und wenn ihr das immer noch nicht zu blöd ist- Jalousien kann man auch mehrmals hintereinander hoch und wieder runterziehen. Wenn ich was quietschendes am Fenster hätte gäbs bei mir jeden Abend Konzert.

09.03.2012, 20:05 Uhr     melden


Lia~ aus Deutschland

kann mich meinen vorrednern nur anschließen - das kind reinzuziehen ist nicht gerade sehr lobenswert. bastel lieber das schild. solange das kind wegen dir nicht schlafen kann, keine absolution.

10.03.2012, 03:04 Uhr     melden


Hanataba

Finde ich nicht ok, das Kind kann ja nichts dafür. Ich schließe mich den Vorschlägen meiner Vorposter an, also Schild, blanker Hintern, Fernglas... aber lass das Kind aus dem Spiel, sonst züchtest du dir nur eine Person heran, die dich berechtigterweise nicht leiden kann. Irgendwann findest du noch einen Hundehaufen im Briefkasten oder sowas.

10.03.2012, 04:41 Uhr     melden


zambrottagirlie aus Schweiz

Was kann das Kind dafür? Damit "bestrafst" bzw. "triffst" du einen Unschuldigen. Mach doch das mit dem Blatt Papier und der Meldung. Oder winke einfach rüber. Sobald sie sich ertappt fühlt, wird sie sich abwenden. Kauf dir blickdichtere Vorhänge oder noch besser: sprich sie einfach darauf an!

10.03.2012, 11:04 Uhr     melden


lord-doofie aus Deutschland

Kindergarten, nichts weiter.

10.03.2012, 22:50 Uhr     melden


Habakuck

So wie sich das liest bist DU die nervige Nachbarin.
Kauf doch einfach Gardinen, dann kommts dir nicht mehr so vor als ob sie bei dir reinschaut.

11.03.2012, 08:26 Uhr     melden


Hptm_Meitz

Ich glaub, demnächst beichtet hier einer: "Meine dumme Nachbarin macht um 23 Uhr nachts jedes Mal Lärm mit ihren Scheiß Jalousien. Dafür schau ich ihr ab und zu durchs Fenster, wenn sie grad am Essen ist." Dein Verhalten ist kindisch. Solche Kleinigkeiten mit Nachbarn hat jeder, der nicht grad allein am Land lebt, wo 500 Meter weit kein Nachbar ist.

12.03.2012, 02:17 Uhr     melden


WeiseFrau

Mach das. Sehe nichts verwerfliches an dem Schilde.

12.03.2012, 15:01 Uhr     melden


HalsMaulOhrenArzt

Rede doch mal mit ihr? Die halt neugierig, vlt kannst du bei der Gelegenheit sagen das du dich gestört fühlst.

14.03.2012, 00:19 Uhr     melden


Sexy_Warlock aus Bremen, Deutschland

Ich hab auch eine sehr neugierige Nachbarin. Als ich einmal krank war und demnach unerwartet zu Hause hab ich sie erwischt, wie sie die Hände ans Wohnzimmerfenster gelegt hat, um besser reingucken zu können. Hab darauf laut geflucht, was sie gehört hat- und hab einen kleinen Zettel in die rechte untere Ecke geklebt, auf dem in winziger Schrift "Wenn Sie das lesen können, liebe Frau H., sind sie definitiv zu neugierig!" stand. Sie hat bisher noch nicht wieder in mein Fenster geschaut.

21.03.2012, 21:13 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Nachbarn beim Spaß stören

Ich (w) wohne im vierten Obergeschoss und kann sehr gut in die meisten Wohnungen schauen. So auch in das Schlafzimmer von relativ neuen Nachbarn, einem …

Ein Satansbraten ohne Anstand

Ich hasse das Patenkind meines Mannes. Der Kleine wird demnächst vier Jahre alt und seine Eltern haben einen langen Weg hinter sich, um ihn zu bekommen, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht