Der Aufpasser

9

anhören

Boshaftigkeit Hass Schule Ansbach

Ich (m/22) bin Umschüler auf Kosten des Arbeitsamtes und des Steuerzahlers. Ich verdiene auch nicht schlecht und mir macht es auch sehr viel Spaß einen neuen Beruf zu lernen. Aber folgendes: Jeder Umschüler, der vom Arbeitsamt aus eine Umschulung macht, muss einmal die Woche Abends in eine Art Nachhilfeunterricht. Egal wie gut oder schlecht man ist. Ich muss auch dazu sagen, dass ich sehr viel für meinen guten Notenschnitt mache und auch sonst in der Schule sehr gut dastehe.
Da wir Abends nach einem harten Arbeitstag da noch hin müssen, geht natürlich kaum noch was. Also wird das mit dem lernen nichts. Was mich zugegebenermaßen manchmal ärgert. Auf uns passt dann auch ein Freiberufler auf, der sich so ein wenig dazuverdient und meistens auch keine Lust hat etwas zu machen oder uns zu helfen. Und vom Arbeitsamt bekommt man auch nicht wirklich Hilfe, wenn man jemanden darauf anspricht, dass der besagte Freiberufler keine Lust hat.


Jetzt zu meiner eigentlichen Beichte: Unser Aufpasser lässt sehr gerne auch ein paar Hetztiraden gegen Ausländer ab und redet uns auch mit sonstigem Müll zu. Eines Tages musste er etwas aus seinem Auto holen, das vor dem Unterrichtsgelände stand. Um hinaus zu kommen, muss man ein selbst schließendes Elektro-Tor betätigen, welches am Abend von außen nicht mehr zu öffnen ist. Die Anderen und ich wussten dies und haben ihn mit großer Freude, aber auch Ernsthaftigkeit bekräftigt, dass er sich auf uns verlassen kann und raus gehen kann. Er ging also am Anfang des Unterrichts raus und kam dann geschlagene 1,5 Stunden nicht mehr hoch. Als wir zur Raucherpause nach draußen gingen, stand er vor dem Tor. Wir ließen ihn mit größter gespielter Verwunderung wieder herein. Er gab uns nie die Schuld für sein Vergehen und es hätte ihn diese Stelle kosten können.

Beichthaus.com Beichte #00029677 vom 02.01.2012 um 22:05:47 Uhr in 91522 Ansbach (9 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

th3ch3

Harmlos und lustig, von mir gibt es Absolution!

03.01.2012, 15:05 Uhr     melden


Yoshy

Abends nach der Arbeit geht nichts mehr? Ich gehe seit 2 Jahren 5x die Woche nach der Arbeit aufs Abendgymnasium... erzahl mir nicht, was alles nicht geht... Dafur keine Absolution fur dein gejammere ...

03.01.2012, 15:30 Uhr     melden


29873

Ha ha ha! Bin fast vom Stuhl gefallen...

03.01.2012, 16:44 Uhr     melden


Banana

Warum ist dir das "auf Kosten des Steuerzahlers" so wichtig? Spielt das eine Rolle fuer die Beichte?

03.01.2012, 20:36 Uhr     melden


Letzter-Wille

Find auch total harmlos. Lustig ist es auch. Absolution, aber dass nach der Arbeit nichts mehr geht bezweifel ich, aufm Gymnasium hatte ich auch manchnmal bis nach der 10ten, also 5 uhr. Dann kommt man iwann um halb 6 heim, und dann musste ich auch noch 3 manchmal 5 std lernen. Erzähl mir nicht, dass das nicht geht.

03.01.2012, 23:09 Uhr     melden


pioneer210

Nur weil der Kerl auf die richtigen schimpft und wir in einem linken Staat leben (leider) ist das noch lange Entschuldigung! Euch faulem Pack hatte ich geholfen! Geh mal auf eine anspruchsvolle Schule dann weist was abends lernen heist

04.01.2012, 01:54 Uhr     melden


Cleric aus Deutschland

pioneer210 hat Recht.

04.01.2012, 04:22 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Mit 22 wirst du zum "Nachhilfeunterricht" genötigt, auch noch unabhängig von deiner Leistung? Respekt für dein Durchhaltevermögen, ich würde wahrscheinlich nur blaumachen. Bei mir ist es jedenfalls so, dass ich die Freiheit sehr genieße, selber entscheiden zu können, wann ich wo aufkreuze (Uni). Sowas sollte viel mehr Anwendung finden, z.B. auch in Berufs- und weiterführenden Schulen. Das ist stressfreier und fördert das eigenverantwortliche Lernen.

04.01.2012, 11:42 Uhr     melden


master_joni

Gibt Schlimmeres als das! Wobei ich mich frage, warum er dann nich einfach heimgefahren is... Der hat ja sicherlich genauso viel Bock auf den Scheiß wie ihr!

09.01.2012, 00:30 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Der Streich mit den Gefühlen

Ich (m/28) beichte einen Streich, den ich in der achten Klasse während einer Klassenfahrt begangen habe. Wo genau wir zur Klassenfahrt waren, weiß ich, …

Vater, Du verbitterter Bastard!

Als mein Vater vor vielen Jahren starb, elendig am Krebs verreckt, habe ich etwas Schlimmes getan. Wir haben uns nie verstanden, er hat mich gehasst. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht