Das Fliegengitter

10

anhören

Lügen Trunksucht Vandalismus Ungerechtigkeit Tiere Berlin

Ich war vor mehreren Wochen mit einigen Freunden unterwegs und wie immer, gab es jede Menge Hochprozentiges. Alle waren gut drauf und der Abend neigte sich dem Ende entgegen. Als ich dann irgendwann nach Hause getorkelt bin, fiel ich auch direkt ins Bett. Alles war gut und ich schlief ein. Nach ein paar Minuten wachte ich plötzlich mit einem unguten Gefühl auf. Ich verspürte einen starken Reiz mich mal gepflegt zu übergeben. Ich merkte auch sofort, dass ich es nicht mehr bis ins Badezimmer im Erdgeschoss schaffen würde. Meine letzte Rettung um nicht mein Bett oder den Teppich vollzukübeln - das Fenster. Als ich das Fenster öffnete sah ich das Fliegengitter. Da mir die Brühe schon wortwörtlich im Halse stand, riss ich das Fliegengitter mit Gewalt auf und entleerte mich aus dem ersten Geschoss unseres Hauses direkt in unseren Garten. Danach ging es mir sehr viel besser und ich ging wieder schlafen.


Am nächsten Morgen entdeckte ich dann das Chaos. Ich habe zwar die meisten Kotzbrocken in den Garten befördert bekommen, allerdings landete einiges auch auf der Fensterbank und in der Heizung. Vom Geruch ganz zu schweigen. Erstmal machte ich mich daran, die Fensterbank und die Heizung zu säubern. Wie es roch, wenn man die Heizung an machte, kann sich wohl jeder vorstellen. Den Rest im Garten beseitigte der Regen. Ein paar Tage später entdeckte mein Vater jedoch das zerrissene Fliegengitter und ich wusste erst mal nicht, was ich sagen sollte. Doch dann kam mir die Idee! Unser Kater. Ich erzählte meinem Vater, dass der Kater das Fliegengitter mit seinen Krallen zerfetzte und mein Vater glaubte mir. Ich kam also super aus der Sache raus. Unser Kater dürfte jedoch ein paar Tage in kein Zimmer, in dem Gardinen oder ähnliches waren. Danke Miezi, dass du mich vor einer verdammt peinlichen Situation bewahrt hast.

Beichthaus.com Beichte #00029619 vom 15.12.2011 um 17:06:52 Uhr in Berlin (Bahnhofsplatz) (10 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Tesa

Du schreibst das du noch bei deinen Eltern wohnst - da frag ich mich wie alt du wohl bist. Warscheinlich noch zu jung für Alkohol, da du ja anscheinend nicht einschätzen kannst wann für dich schluß ist (wg. des Übergebens)
Und die arme kleine Mieze wird dafür bestraft... Find ich nich nett sowas.

16.12.2011, 11:54 Uhr     melden


G.Now

Hast du keinen Abfalleimer im Zimmer? Ist schon ziemlich eklig, aber zumindest hast du deine Heizung etc selbst sauber gemacht. Das war Strafe genug!

16.12.2011, 12:04 Uhr     melden


ManU_Master aus Deutschland

Du hast alles (bis auf das Fliegengitter) wieder selbersauber gemacht bzw. repariert. Fur die Katze war die Strafe jetzt auch nicht so hart, dass es eine Beichte wert ware. Ich hoffe nur, dass du in Zukunft deine Grenzen kennst.

16.12.2011, 13:10 Uhr     melden


patrikk

Nicht gerade nett von dir, dein Vater hat die Katze aber zumindest nicht mit einem Tritt bestraft.

16.12.2011, 16:34 Uhr     melden


NotATroll

Klingt alles in allem nach einem gelungenen Abend.

16.12.2011, 18:02 Uhr     melden


29873

So super kamst du doch nicht raus - du musstest ja ein wenig Ekelhaftes beseitigen... Der Katze hat das Zimmerverbot wohl nicht geschadet.

16.12.2011, 18:06 Uhr     melden


WhiteSea aus Deutschland

Verstehe einfach nicht wieso ihr jungen Dinger eure Grenzen nicht kennt, bzw. es dann nicht sein laesst! Sowas ist NICHT cool!

17.12.2011, 02:33 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Feiern ist schon in Ordnung. Auch dabei über die Strenge zu schlagen kann jedem mal passieren. Aber die Ehrlichkeit hätte Dir mehr Respekt eingebracht. Schade um die vertanene Chance...

17.12.2011, 23:31 Uhr     melden


WeiseFrau

Hätteste einfach auf den Boden gekotzt. Da aufzuwischen ist immer noch besser als was Du machen musstest.

24.12.2011, 22:48 Uhr     melden


master_joni

Bei einem kannst du dir sicher sein - der Katze is des Zimmerverbot wohl reichlich wurscht gewesen! Aber wieso zur Hölle kotzt du nich einfach in nen Abfalleimer, sowas hat doch jeder in seinem Zimmer, oder!?

27.12.2011, 13:21 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Dixi Klo umgekippt

Ich (m/27) möchte eine ekelhaft ordinäre Sünde beichten. Und zwar habe ich vor drei Jahren bei einem Fastnachtsumzug ein Dixie-Klo umgekippt. Das war …

I hate real estate

Ich habe letzte Nacht auf die Fußmatte im Hauseingang eines Immobilienbüros gepinkelt, welches sich auf einer großen Straße befindet, die auch zu …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht