Lieber Witwe als geschieden

26

anhören

Ehebruch Zwietracht Habgier Hass Geld

Ich (w/23) habe ziemlich jung geheiratet und war mir eigentlich sicher, dass ich mit diesem Mann den Rest meines Lebens verbringen möchte. Wir haben im Ausland ein Haus gekauft (das war schon vor der Hochzeit) und dafür einen Kredit aufgenommen. Vor zwei Jahren bin ich einmal abends von der Arbeit nach Hause gekommen (das war 3 Monate nach der Hochzeit) und fand einen Zettel auf dem stand, dass er mal eine Pause bräuchte. Ich bin zusammengebrochen, habe aber trotzdem weiter gearbeitet. Er ist dann zurück gekommen. Nach ein paar Monaten hat er dann gesagt, dass es nicht mehr geht, weil er sich in eine andere verliebt hat. Es sei aber nie etwas mit ihr gelaufen. Jedenfalls habe ich ihn auf Knien angefleht, nicht zu gehen, mich nicht zu verlassen. Er hat mich angeschaut und einfach "Nein" gesagt. Natürlich hat er auch weiterhin mit mir geschlafen, weil ich dumme Gans gehofft habe, ihn auf diesem Weg zurück zu bekommen. Hat natürlich nicht geklappt. Dies war meine erste Sünde: ich war dumm, habe meinen Stolz und meine Ehre aufgegeben für jemanden, der es nicht Wert war.

Irgendwann habe ich ihm dann gesagt, dass ich nicht sein Betthäschen sein möchte, immerhin war ich ja seine Frau, und dass er sich entscheiden sollte. Er hat sich dann gegen mich entschieden. Jetzt ist er seit einigen Monaten mit einer Ausländerin zusammen, einer hässlichen obendrein, er, der immer rechts gewählt hat. Tja, so läuft das halt. Jedenfalls war er zusammen mit ihr in meinem Haus in der Karibik im Urlaub und hat sich toll amüsiert, während ich zu Hause saß und kein Geld mehr hatte.


Meine zweite Sünde: ich habe mich selbst aufgegeben. Ich habe in den Spiegel geschaut und nicht mehr gewusst, wer ich war. Ich habe meine gesamten Ersparnisse für ihn aufgegeben. Meinen Job. Alles. Damit die Dame mit meinem Ehemann in meinem Bett und in meinem Haus vögelt. Na toll. Jedenfalls hat er das Haus dann vermietet und mir nicht die Hälfte der Einnahmen abgegeben, während ich immer weiter brav die Hälfte des Kredites zurückgezahlt habe. Als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er gesagt, er hätte auch Ausgaben. Danke. Jedenfalls habe ich ihm vorgeschlagen, dass er meine Hälfte vom Haus kaufen kann und habe ihm ein Angebot gemacht. Ob er es annimmt oder nicht, konnte ich leicht kontrollieren; ich habe sein E-Mail Passwort und habe einfach seine E-Mails gecheckt. Er hat nämlich mehrere Kreditinstitute bezüglich eines Kredits angeschrieben. Mir hat er gesagt, er bekommt 10.000 Euro weniger als ich verlange, und erst im Januar. In seinen Mails habe ich gesehen, dass er die gesamte Summe bekommt und dem Institut geschrieben hat, er brauche die Summe frühestens im Januar. Da habe ich rot gesehen. Er hat einen Flug für sich und seine Dame gebucht, um im Februar wieder in die Karibik zu fliegen. Sein Flug wurde etwas verschoben (er fliegt jetzt früher). Diese Mail war ungelesen und das ist sie auch geblieben. Das war meine dritte Sünde: Ich habe seine Mails gelesen, wichtige Mails in den Spam-Ordner verschoben und ich habe seine Lügen mitbekommen.


Jetzt zu meiner Beichte: Ich kann einfach keine Reue mehr empfinden. Ich hasse ihn einfach nur noch. Er hat mein Leben ruiniert. Er hat mich so sehr verändert, dass ich nicht mehr wusste, wer ich war. Als ich dann so war, wie er mich haben wollte, wollte er mich nicht mehr. Er lügt mich an und unterschlägt mir Geld. Lieber wäre ich Witwe als geschieden.

Beichthaus.com Beichte #00029609 vom 10.12.2011 um 02:29:20 Uhr (26 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

traviano

Er hätte zu beichten, naja stimmt, dass mit den Mails hätte nicht sein müssen.

12.12.2011, 07:06 Uhr     melden


Sphinж

Du solltest dir ganz schnell einen guten Anwalt suchen, dann ist vielleicht wenigstens finanziell noch was zu retten.

12.12.2011, 08:04 Uhr     melden


SpaßDabei

Los kämpfe! Nimm dir was dir zusteht!

12.12.2011, 09:22 Uhr     melden


Humpelfuss

Gefährliche Beichte. Es würde mich nicht wundern wenn demnächst in der Zeitung steht, dass eine junge Ehefrau ihren Mann und seine ausländische Geliebte abgeknallt hat. Wenn es schon sein muss dann lass es wenigstens wie einen Unfall aussehen.

12.12.2011, 09:44 Uhr     melden


muchard

Du klingst, als würden deine Probleme viel tiefer reichen. So wie du dich und dein Handeln beschreibst, nehm ich dir die Geschichte vom bösen Mann einfach nicht ab. Eher glaube ich, dass du ein Konstrukt ablieferst, auf dessen Grund du dich in Selbstmitleid suhlen kannst. Such dir Hilfe, brauchst du so oder so, gaaaanz sicher!

12.12.2011, 10:03 Uhr     melden


Ceemor

Wenn das alles nicht so verzweifelt geschrieben waere, koennte man fast davon ausgehen,dass die Beichte ein Fake ist.Doch sie gibt so viel Hass und Verzweiflung wieder,dass sie nur echt sein kann.Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschliessen.Lass dich ganz dringend behandeln.

12.12.2011, 10:21 Uhr     melden


Kaschpal aus Lend, Österreich

Ein Fall für das A-Team!
Jedenfalls solltest Du Profis konsultieren.
(Rechtsschutz, Anwalt usw...)

12.12.2011, 10:51 Uhr     melden


toni-montana

Wie immer feministische Propaganda. In der heutigen Zeit würde doch kein Mann fremdgehen, da man bemüht ist, die Frau nicht zu verärgern, um nicht aus dem eigenen Haus geworfen wird. Der umgekehrte Fall ist mitlerweile die Regel, da Frauen eine Trennungsprämie bekommen. Fakt ist doch, dass Männer in einer Ehe bleiben, bis sie entsorgt werden, da eine Trennung sie ruiniert, egal wie sehr sie daheim misshandelt werden. Sollte das hier allerdings echt sein, sieht man mal, wie Frauen sind. Normalerweise ist es nämlich umgekehrt und da erklärt man Männern, sie müssen das mitmachen, weil die Frau ja nur ihr Recht einfordert. Frauen hingegen müssen sich sowas nicht gefallen lassen und beweihräuchern sich für einen indirekt angedrohten Mord.

12.12.2011, 10:54 Uhr     melden


patrikk

Du hast doch Beweise, dass er Geld unterschlägt. Kopier einfach diese Mails und such dir einen Anwalt. Ich bin mir sicher, dass man dir helfen könnte.

12.12.2011, 11:23 Uhr     melden


0815lissa aus Gleisdorf, Österreich

Du tust mir leid. Ich sehe keine Sünde bei dir sondern bei deinen Ex. Diesen Herren täte ich den Marsch blasen das ihn schwarz vor Augen wird. Lass dich nicht Ficken! Tu was! Hohle dir deine Kohle zurrück und bestehe auf alles was dir zusteht ok.

12.12.2011, 12:26 Uhr     melden


flausch

Eine sehr bewegende Geschichte. Lass dich von diesem Schwein nicht seelisch runterziehen und sieh es als Beginn eines neuen Lebensabschnittes.

12.12.2011, 12:30 Uhr     melden


Cleric aus Deutschland

Zitat aus der Beichte: "Er hat mich so sehr verändert, dass ich nicht mehr wusste, wer ich war. Als ich dann so war, wie er mich haben wollte, wollte er mich nicht mehr." - Das ist oft so, erst wird das Auto tiefergelegt, neu lackiert et cetera, wenn es dann fertig ist, ist es ja langweilig und man verkauft es und kauft sich ein neues "Projekt". Rate mal, wieso so viele süchtig nach WoW sind. Und immer wieder mit einem neuen Charakter anfangen. Oder: du warst einfach nur langweilig, er hat dich geformt, versucht, dich interessanter zu machen, und jetzt hat er eine "Ausländerin" gefunden, die von Natur aus etwas Besonderes mitbringt. Fang mal an zu kämpfen, du Schwächling!

12.12.2011, 14:19 Uhr     melden


29873

Das mit den Mails war zu viel. Nun - du hast es bereist gemacht und das auch hier zugegeben. Speichere dir die Mails und zeige sie einem Anwalt. Ohne den wird wohl eine Trennung nicht möglich sein. Auch wenn es blöd klingeln mag, du musst deinen Mann überführen. Heißt aber nicht abknallen...

12.12.2011, 15:30 Uhr     melden


master_joni

Drum prüfe wer sich ewig binde - klingt blöd, is aber so! Such dir nen Anwalt, ´n paar "Zeugen" und mach ihm das Leben zur Hölle! Als Frau hast du´s da einfacher wie als Mann...

12.12.2011, 18:07 Uhr     melden


HappyHamlet

Okay...ne Frau ist mit nem Neonazi zusammen. Dumm genug. Dann lässt sie sich über's Ohr hauen in Finanzsachen. UND ist zu blöd, sich nen Anwalt zu nehmen. Geh doch heulen. Ihr habt euch schon gegenseitig verdient. Leid tut mir nur "die Ausländerin", dass die sich mit sowas wie euch abgeben muss.

12.12.2011, 18:35 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

@HappyHamlet Ein Rechter ist nicht gleich ein Neonazi!

12.12.2011, 19:22 Uhr     melden


Anŏnym aus Deutschland

Tja. Liebe macht blind! Viel glück in einer neuen Beziehung, sofern du eines suchst. Und nicht wieder "Blauäugig" sein *zwinker*

12.12.2011, 19:55 Uhr     melden


Mini-me

Hol dir einen Anwalt?

12.12.2011, 23:07 Uhr     melden


Kaschpal aus Lend, Österreich

Ein Neonfarbener Nationalsozialist? *LoL* Sowas gibts?

13.12.2011, 07:43 Uhr     melden


Chicano

Tja, gegen eine Caribeña hast du natürlich nicht die besten Chancen :P

13.12.2011, 16:18 Uhr     melden


WeiseFrau

Du bist ganz schön naiv.
Such Dir einen Anwalt.

13.12.2011, 19:44 Uhr     melden


styler06

Stech ihn ab den Pillermann

14.12.2011, 12:23 Uhr     melden


ereschkigal

Zum Thema "Rechter" und "Neonazi" möchte ich aus einem Blog zitieren: >>12 Jahre Drittes Reich, 4 Jahre Besatzungszone, 41 Jahre Geteiltes Deutschland, 22 Jahre „Berliner Republik“. Und immer noch teilen wir die politische Landschaft danach ein, wo die Leute im Parlament der Weimarer Republik gesessen haben.<<

15.12.2011, 07:55 Uhr     melden


DyingInspiration

Egal ob Frau oder Mann, egal ob Prämie oder nicht - das hast du nicht verdient!!
Lass dich nicht so respektlos behandeln, sondern wehr dich!
Tu es nicht nur als Frau, sondern vor allem als Mensch!

29.12.2011, 13:27 Uhr     melden


lawlo887

er ist rechts. was erwartest du?

06.01.2012, 14:02 Uhr     melden


Krachbum aus Deutschland

Hier kann man nur einen vernünftigen Rat geben: Geh zum Anwalt! Falls Du das nicht machst oder machen kannst, dann gib Dich halt mit den 10000 weniger zufrieden, die er Dir zahlen will (da man nicht weiß, wie hoch der Gesamtbetrag ist, kann man nicht beurteilen, ob die 10000 'den Kohl fett machen'). Und mach anschließend einen Haken an die ganze Geschichte. D.h. lass Dich scheiden und fang nochmal neu an. Psychotherapeutische Hilfe wäre meiner Ansicht nach auch nützlich, da er Dich ziemlich aus den Angeln gehoben hat. Und poste doch hier irgendwann mal, wie es ausgegangen ist...

27.05.2012, 09:06 Uhr     melden


Gauloises19

Was erwartest Du von einem der die Rechten wählt. Leute gibt's...

17.09.2013, 23:46 Uhr     melden


RiiFlo

Als ich den Titel gelesen habe dachte ich erst jetzt kommt wieder so ein oberflächlicher scheiß und eine voreingenommene Negativhaltung gegen die Beichterin. Jetzt wo ich es gelesen habe denke ich du hast völlig richtig gehandelt. Wie hier schon geschrieben: Er sollte eigentlich der sein der beichtet!
Absolution.

23.01.2014, 17:31 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mord aus Habgier

Ich kann es nach einigen Jahren noch nicht fassen: Mein blöder Bruder hat seiner Frau den Hals durchgeschnitten, nun sitzt er im Knast. Bei der Beerdigung …

Möchten Sie Kunde werden?

Ich (m) muss gestehen, dass ich auf der Post immer kurz vorm Amoklauf stehe. Jedes Mal stehen vor mir in der Schlange grenzdebile Leute, die Kunden dieser …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht