Tyrannisierung durch die Mutter

21

Hass Ignoranz Engherzigkeit

Ich (32/w) möchte beichten, dass ich meine Mutter hasse. Sie ist eine kriminelle, frustrierte alte Fregatte. Außen hui, innen pfui. Schon als ich 8 Jahre alt war,hat sie bei Versandhäusern auf meinen Namen bestellt, mit gefälschtem Geb-Datum. Möbel, Kleidung, Teppiche, alles. Bis ich volljährig war lief das so. Als ich es (zufällig) rausbekam, hätte ich sie (laut Anwalt) nur anzeigen können, um meinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Aber ich hatte kleine Geschwister und mein Vater sagte mir, dass sie schon auf Bewährung lief. Ich hatte einfach nur Angst, dass die Kleinen ins Heim müssen und so tat ich nichts. Heute, reifer und älter, ärgere ich mich darüber. Vielleicht wäre mir so vieles erspart geblieben: Meine Mutter hat mir das Jugendamt auf den Hals gehetzt, damit sie an meine Kinder und so an Gelder kommt. Mein Vater hat sich deswegen von ihr getrennt, ihre beste Freundin hat sich von ihr abgewandt. Sie fing also an, sich im Internet rumzutreiben. Meine Mutter (übrigens 58) trifft sich nun mindestens 5 mal im Monat mit irgendwelchen Kerlen zum V*geln. Sie läuft dann jedesmal wie ein verliebter Teenie rum und erzählt, dass DAS nun ENDLICH der Mann ihrer Träume ist. Wenn sie genügend Geschenke von ihm hat, wird er abgeschossen. Einmal geriet sie an einen Stalker. Polizei, Panik, Tralala. Auch daraus hat sie nix gelernt. Sie macht fleißig weiter. Meine Kinder hat sie schon 200 mal versetzt, weil sie lieber durch die Weltgeschichte reisen wollte, um Sex mit 23jährigen zu haben. Dann versucht sie alle paar Wochen, sich "ganz dramatisch" das Leben zu nehmen. Versendet erst 46 SMS, damit sie auch jaaaa gefunden wird, säuft dann Wein und frisst -ohne Scheiss- Gr*ppostad C, weil sie nix anderes da hat. Naja, das war eine Ausnahme, sonst nimmt sie P*racetamol. Ich schäme mich manchmal, weil ich die Daumen drücke, dass es endlich klappt. Mein Bruder (damals 16) fand sie einmal, als er von der Schule kam. Er brauchte 2 Jahre Therapie, bis er wieder klar kam. Ich habe eigentlich nur die schlimmsten Aktionen von ihr zusammen gefasst, damit es nicht ZU lang wird. Ich könnte ein Buch schreiben. Wir sind 6 Kinder. 5 haben den Kontakt zu ihr völlig abgebrochen. Und ich hoffe, dass meine Schwester auch bald schlauer wird... Auch hoffe ich, dass mein Vater ihren Schuldenberg bald abgetragen hat, damit er das Leben genießen kann. Denn sie geht natürlich nicht arbeiten. Ich glaube, es sind noch 10000 Euro offen, dann hat er es endlich geschafft. Wir haben ihr alle schon 1000mal unsere Hilfe angeboten. Sie wirft uns dann Neid vor. In die Therapie will sie nach ihren "Suizid"-Versuchen auch nicht. "Da sind ja nur Bekloppte!" Diese Frau wird einsam sterben. Man hat zwar nur eine Mutter, heißt es. Aber seit ich keine mehr habe, kann ich nachts wieder schlafen. Es geht mir endlich gut.

Beichthaus.com Beichte #00025752 vom 26.02.2009 um 09:57:42 Uhr (21 Kommentare)

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MMH

Meine Absolution hast du!

27.02.2009, 10:49 Uhr     melden


Flatterfogel

Du hast mein Mitgefühl.

27.02.2009, 11:48 Uhr     melden


Don Acid aus Deutschland

und ich dachte immer meine mutter wäre echt krass!
ich kann dich voll und ganz verstehen...

27.02.2009, 12:36 Uhr     melden


Sauraus aus Schweiz

Deine Mutter ist psychisch krank. Ansonsten könnte ich mir solch eine Verhaltensweise nicht erklären.

27.02.2009, 12:39 Uhr     melden


bofrostmann aus Deutschland

Machs doch und schreib ein Buch, schön mit ihrem Namen(1-2 buchstaben abgeändert oder andere Schreibweise, damit sie dir nicht mit Verletzung von Persönlichkeitsrechten kommt) und Ort und ihre Adresse beschreiben. Im Glücksfall bekommt du Geld und sie ihre Strafe(Nachbarn können grausam sein).

27.02.2009, 14:05 Uhr     melden


horstkind

Absolutes Mitleid. Falls es eine Hölle gibt, wird sie darin schmoren.

27.02.2009, 18:08 Uhr     melden


Dreieck

@bofrostmann: ich könnt mir aber auch vorstellen, dass ihre mama sie verklagt, weil die ähnlichkeiten einfach nicht zu übersehen sind.... und dann heimst sie die kohle ein, die die beichterin verdient hat... nee, nee.... kein kontakt ist, glaub ich, schon ne gute entscheidung...

27.02.2009, 18:32 Uhr     melden


DaddyFizzle

Wie schlimm...ich bin froh, dass ich mich auf meine Mutter immer verlassen konnte. Du hast auch mein Mitgefühl!

27.02.2009, 19:28 Uhr     melden


Predator2103

Mh, ich weiß nicht warum DU das beichtest, ich kann dazu nur sagen, dass du mein Beileid hast...

27.02.2009, 19:56 Uhr     melden


Rhox aus Köln, Deutschland

Besser keine Mutter als SO EINE!!! Da hast du schon recht und deine Wünsche und Hoffnungen auf einen erfolgreichen Versuch viele bunte Pillen zu nehmen kann ich dir auch nicht übel nehmen...

02.03.2009, 04:28 Uhr     melden


flok1980

Ich kenn das Gefühl, meine Mutter ist auch so von dieser Sorte! Ich hab auch seit fast 3 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr, genau wie die gesamte restliche Großfamilie!

Manchen ist einfach nicht zu helfen!

05.03.2009, 16:00 Uhr     melden


Tütenträger

Da hast deine Beichte mit "Hass Ignoranz Engherzigkeit" getaggt. Ich würde sie mit "Gerechtigkeit" taggen!

23.07.2009, 08:36 Uhr     melden


TouchButTease

Wahnsinn. Ich bin froh, behütet aufgewachsen zu sein!

15.01.2010, 11:11 Uhr     melden


Mela aus Deutschland

:( Ich muss gleich heulen. Manche Frauen sollten einfach keine Kinder kriegen. Ich hoffe, dass du und deine Geschwister, und dein Vater natürlich, wieder (wenigstens halbwegs) ein normales Leben führen könnt... Bei solchen Storys finde ich es gerechtfertigt seine eigene Mutter zu hassen, oder einfach nur den Kontakt abzubrechen... Alles Gute für euch!

17.02.2010, 09:40 Uhr     melden


Lif

Klingt wie bei nem Freund von mir, der kommuniziert nur noch per Anwalt mit seinem Vater. Meine Absolution sei dir gewiss.

14.05.2010, 16:03 Uhr     melden


Quak aus Deutschland

Eltern können so grausam sein.

13.07.2010, 15:11 Uhr     melden


Spiel

Mein Mitgefühl. Muss ja schrecklich sein.

22.08.2010, 14:06 Uhr     melden


toni-montana

Lang leben wird deine Mutter wohl nicht mehr. Wenn man über längere Zeit Paracetamol nimmt, dann macht die Leber das nicht mit.

13.12.2010, 03:18 Uhr     melden


pfauenfeder

Furchtbare Geschichte.

16.05.2012, 20:26 Uhr     melden


Ronnie_Kimmel

Das mit dem Bestellen beim Versandhaus auf deinen Namen verstehe ich nicht. Wozu hat sie das getan und was ist daran so schlimm? Was hatte sie davon?

04.07.2012, 23:37 Uhr     melden


Dr.Know

Und du scheinst Ja auch keine besonders gute Mutter zu sein, sonst hätte das Jugendamt nichts gegen dich unternommen. Also erst mal vor der eigenen Haustür kehren!

04.09.2012, 10:26 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die schwierige Beziehung zu meinem Vater

Ich hasse meinen Vater im Augenblick. Ich (24) bin Studentin und hatte immer eine schwierige Beziehung zu ihm. Wir haben uns oft angebrüllt und gegenseitig …

Idioten gibt es in jeder Form und Farbe

Ich (m/28) bin eigentlich sehr tolerant und kann vieles akzeptieren. Ich habe nichts gegen andere Kulturen, Hautfarben, Religionen, Glaubensrichtungen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht