Hilfe, mein Mann ist Hobbyjurist

17

anhören

Ehebruch Verrat Partnerschaft München

Ich schließe mich hier mit meiner Beichte mal dem derzeitigen Trend an, auch ich habe Probleme mit meinem Partner. Mein Mann bezeichnet sich selber als Hobbyjurist, für den Rest des Ortes ist er einfach nur ein Arschloch. Er war mittlerweile mit jedem aus unser Nachbarschaft schon mindestens einmal vor Gericht, ständig ruft er bei der Polizei an und meldet irgendetwas. Mal ist es Lärmbelästigung, Hundedreck auf dem Gehweg oder dann irgendein Landwirt, der Mist fährt, obwohl er es gerade nicht darf. Die Lehrer in der Schule lassen sich mittlerweile alles von mir gegenzeichnen, jeden Tag muss ich die Hausaufgaben schriftlich bestätigen oder irgendwelche Klausurentermine. Meine Beichte ist, dass ich eigentlich nur noch mit ihm verheiratet bin, weil er ganz gut Geld verdient und ich mir meinen Sex heimlich beim Nachbarn holen kann.

Beichthaus.com Beichte #00040410 vom 03.10.2017 um 21:35:41 Uhr in München (17 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Seitensprung in Second Life

16

anhören

Ehebruch Fremdgehen Internet Bielefeld

Ich (w/26) bin seit vier Jahren verheiratet und liebe meinen Mann von ganzem Herzen. Irgendwie fühle ich mich aber auch von Frauen angezogen. Wenn ich meine beste Freundin zur Begrüßung umarme, genieße ich es regelrecht sie zu spüren. Wenn sie zugegen ist, blühe ich auf, fühle mich gut und höre ihr gerne zu, weil mich ihre Stimme beruhigt. Nein, lesbisch zu sein kommt für mich nicht infrage, das würde mein Mann nie ertragen und es würde mein Leben zerstören. Und überhaupt, meine Freundin ist auch verheiratet und vergöttert ihren Mann. Vor einem halben Jahr habe ich einen Second-Life-Account eingerichtet und als Submissive den Kontakt zu dominanten Frauen gesucht. Ich habe eine Mistress kennengelernt, mit der ich virtuellen Sex habe.

Neulich ist das passiert, was ich bereue und hier beichten will: Wir haben geschattet, es fing an mit "Stelle dir vor ... Fühl meine Hand auf deinem Arm", über "Berühre deine Brustwarze", bis wir beide ausgezogen waren, ich mich untenrum rasiert habe und wir uns jeweils selbst zum Orgasmus gestreichelt haben. - Ich habe meinen Mann mit einer Frau betrogen und bereue dies zutiefst. Ich traue mich aber nicht, es ihm zu sagen, weil ich ihn nicht verlieren will. Ich bitte um Vergebung meiner Sünden!

Beichthaus.com Beichte #00040380 vom 28.09.2017 um 20:53:23 Uhr in Bielefeld (16 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Es tut mir leid, dass ich eure Männer verführe!

23

Ehebruch Begehrlichkeit Fetisch Fremdgehen Stuttgart

Ich (w/25) liebe es, verheiratete und vergebene Männer zu verführen. Ich will keine Beziehung mit diesen Männern, nur Sex. Oftmals haben diese Männer eine Familie mit Kindern. Mich erregt es dabei unheimlich, dass diese Männer so viel aufs Spiel setzen, nur um mit mir ins Bett zu gehen und mir heimlich Nachrichten schreiben und sich auf unsere Treffen freuen, während deren Familien nebenan sitzen und nichts ahnen. Ich möchte nicht, dass die Frauen von diesen Treffen erfahren, da ich die Beziehung nicht kaputt machen möchte. Ich liebe aber den Gedanken, ihnen ein richtig heißes Erlebnis mit einer deutlich jüngeren Frau zu verschaffen. Ich habe dabei nicht mal ein schlechtes Gewissen, für meine "Taten" erwarte ich keine Absolution, jedoch bitte ich um Vergebung für mein charakterloses Dasein und möchte mich bei den Frauen entschuldigen, deren Männer ich verführe!

Beichthaus.com Beichte #00040137 vom 31.07.2017 um 15:46:53 Uhr in Stuttgart (Königstraße) (23 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Bisexuell gefangen in einer unglücklichen Ehe

18

anhören

Ehebruch Lügen Begehrlichkeit Verzweiflung Marienburg (Köln)

Ich (27) bin ein schwuler Mann. Ich habe eine sehr gute Beziehung zu meiner Familie, besonders zu meiner Oma und meinem Vater. Letztes Silvester war ich bei meiner Familie in Marienburg und wurde Bekannten der Familie vorgestellt, die ich vorher nicht kannte, da mein Vater absolut begeistert von ihnen war. Alle waren (mindestens) ein bisschen angetrunken und da wird man ja so schnell brüderlich und fängt an mit allen rumzutratschen, pi pa po. Und da traf ich mein jetziges Problem an. Ich kam mit dem Herr des Hauses ins Gespräch und, da er stark angetrunken war, erzählte mir von ihren Eheproblemen und den Missetaten seiner Frau. Sie soll die größte Schlampe Kölns sein, er hat bloß keine Beweise dafür. Ich nickte alles ab, ich kannte die Familie ja kaum. Noch dazu soll sie Alkoholprobleme haben und sich jeden Tag ohnmächtig saufen. Die Bekannten sind eine kleine Familie, eine wirklich sehr beschauliche noch dazu. Sie besteht aus einer Frau, dem Mann und deren drei Kindern, die alle im Teenie-Alter sind.

Die Tage darauf verbrachte ich weiterhin bei meiner Familie und traf diesen Mann dann auch regelmäßig. Wir sprachen oft miteinander und ich fand ihn echt sympathisch, wenn er denn nicht über seine Frau herzog. Im Februar war ich dann erneut bei meiner Familie. Irgendwann tauschten ich und der Mann Nummern aus und ich lernte sogar seine Kinder und Frau kennen, als wir einen gemütlichen Abend miteinander verbrachten. Kurz vor Ostern kamen beide Familien zusammen, beim Karten spielen. Da traf ich ihn beim (heimlichen) Rauchen auf der Terrasse und es kam zu einem eher tiefgründigen Gespräch, woraufhin wir uns wild wie zwei unerfahrene Teenager küssten.
Von da an hatten wir sozusagen eine Affäre, mit Sex und allem Drum und Dran. Ich wusste ja von Anfang an, dass er verheiratet war und war definitiv nicht auf Spielchen aus und sagte ihm, dass er einen klaren Kopf kriegen sollte, bevor er sich in etwas reinstürzt, was er eventuell nicht will. Dennoch war er sehr persistent und ich muss zugeben, dass ich mich doch verliebt habe.

Bloß hat er mir vor ein paar Tagen gesagt, dass er mich liebt, sein Leben lang bisexuell war und er definitiv keine Gefühle für seine Frau hegt; sagte aber auch klipp und klar, dass er seine Frau nicht verlassen kann und will, da er sie nicht im Stich lassen möchte, weil sie psychische Probleme hat (Alkohol, Depressionen, etc.) und er seinen Kindern das nicht antun will. Und teilweise verstehe ich das auch. Und so war sein Einfall, dass wir weiterhin eine Beziehung führen, er aber bei seiner Frau bleiben wird.

Meine Beichte ist: ich habe mit einem verheirateten Mann etwas angefangen, wir haben Gefühle füreinander und jetzt bin ich in einer Zwickmühle. Ich will ihn verlassen, da er sich und seiner Familie, wenn er denn nicht mit ihnen klar Schiff macht, großen Schaden zufügt und ich definitiv keine Zeit für so ein Kasperletheater habe, aber trotzdem will ich gleichzeitig bei ihm bleiben, da ich starke Gefühle für ihn habe. Jetzt bin ich kinnhoch in der Scheiße.

Beichthaus.com Beichte #00040115 vom 27.07.2017 um 22:54:26 Uhr in Marienburg (Köln) (18 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Ein Vierer zur Hochzeit

16

anhören

Ehebruch Fremdgehen Begehrlichkeit Selbstsucht Falschheit

Ich muss gestehen, dass ich am Tag meiner Hochzeit mit dem Bruder meines Mannes heimlich kurz vor der Trauung Sex hatte und schon am Vorabend mit einem anderen rumgemacht hatte. Mein treuer, frisch angetrauter Ehemann weiß nichts davon. Ich fühle mich ganz schlecht und weiß aber auch, dass ich nicht anders kann und ich finde dieses Gefühl erregend, von drei Männern begehrt zu werden. Findet ihr, ich soll es ihm sagen und den Wunsch äußern, dass ich von allen Drei gerne durchgenommen werden will?

Beichthaus.com Beichte #00040013 vom 10.07.2017 um 08:35:07 Uhr (16 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht