An meinem 18. Geburtstag in der Kirche

10

anhören

Morallosigkeit Schamlosigkeit Unglaube Last Night

Als ich an meinem 18. Geburtstag ordentlich gefeiert und über den Durst getrunken habe, schlief ich mitten auf der Party für ein paar Stunden ein. Mein damaliger Freund weckte mich und wir gingen an die frische Luft, weil mir etwas übel war. Als wir so durch den Ort gingen und uns über alles Mögliche unterhielten, fragte er mich plötzlich, ob ich Lust hätte, nachts in die Kirche zu gehen. Es war Sommer, die Straßenlichter waren bereits ausgeschaltet und es war wirklich stockfinster in dieser Nacht. Wir waren dann auch einfach so in der Kirche und saßen auf der hinteren Bank. Es war angenehm dort und wir flüsterten. Trotzdem überkam mich eine Mischung aus Schamgefühl und Respekt vor der Kirche.

Um es zu sagen, ich habe zu dem Zeitpunkt schon nichts mehr mit der Kirche zu tun gehabt. Nur das Flair und die Stimmung in der Nacht heimlich in die Kirche zu gehen - das es sich irgendwie verboten anfühlt - das hatte schon etwas geil Hinterlistiges an sich. Wir gingen aber wieder raus und in das kleine Bethäuschen (es hat nur eine kleine Metallpforte) wo ein paar Blumenvasen drin standen. Er drückte mich an die Wand und wir hatten im Stehen Sex. Ich weiß bis heute nicht, ob es jemand mitbekommen hatte. Auf den Dörfern spricht sich ja ganz schnell vieles rum. Aber es war geil.

Beichthaus.com Beichte #00039310 vom 04.02.2017 um 17:11:56 Uhr (10 Kommentare)

Die deutsche Politik ist erbärmlich!

18

anhören

Unglaube Zorn Politik

Erbärmlich ist, wenn man als Nationalist in Deutschland keine Wahl mehr zwischen den Parteien hat. Die AfD mit ihrer relativ offenen Problembenennung hört sich zwar gut an, bietet aber keine weiterführende Problembewältigungspolitik und führt für den Durchschnittsdeutschen zu Verschlechterung der allgemeinen Situation. CDU/SPD sind ein unwählbarer, korrupter Einheitsbrei. Vielleicht wenn sie sich ohne Siggi oder Merkel mal wiedergefunden und wieder klar positioniert haben.

Die Grünen? WischiWaschi-SPD. Die Partei? Leider eine Satierepartei ohne echte Regierungsambitionen. Bleibt nur die Linke. Was Wagenknecht und Gysi von sich geben, ist allererste Sahne. Der Rest der Partei? Oft nur dummes Geschwätz. Trotzdem im Moment die Partei, die am ehesten ihre Rolle in der Opostiton wahrnimmt und sich auch offen gegen die aktuelle grünlinksversifte Flüchtlingspolitik stellt. Was ich beichte? Dass ich sozusagen nationaler Sozialist bin und mir wünsche, dass sich das Deutsche Volk traut, endlich national-sozial zu denken.

Beichthaus.com Beichte #00039102 vom 23.12.2016 um 08:03:30 Uhr (18 Kommentare)

Du bist eine gottlose Schlampe!

12

anhören

Peinlichkeit Vorurteile Engherzigkeit Trunksucht Unglaube

Ich (m/21) habe ein Mädchen übel bloßgestellt. Es handelt sich um die beste Freundin meiner Freundin. Ich konnte sie noch nie leiden, da sie oberflächlich und falsch ist und vorgibt, streng gläubig zu sein. Vor zwei Wochen kam raus, dass sie ihren Freund über ein halbes Jahr lang betrogen hatte. Übrigens ist er auch ein guter Freund von mir. Eine Woche nach der Trennung waren in einer Disco einige Freunde versammelt, auch sie. Ich war anscheinend so blau, dass ich sie als "gottlose Schlampe" betitelt habe, darüber hinaus habe ich scheinbar noch die 10 Gebote zitiert. Und als finalen Stoß meinte ich dann noch, sie und ihre Notgeile Fotze sollen in der Hölle schmoren.

Beichthaus.com Beichte #00038787 vom 03.10.2016 um 22:29:59 Uhr (12 Kommentare)

Eine Welt ohne Glaube

34

anhören

Vorurteile Hass Unglaube Engherzigkeit Gesellschaft

Ich (w/24) bin islamophob. Mit Religion konnte ich noch nie so wirklich was anfangen und bei uns zu Hause war das auch nie ein Thema, so bin ich auch kein großer Fan vom Christentum und anderen Glaubensrichtungen. Aber den Islam hasse ich seit geraumer Zeit wirklich. Ich will immer sagen, ich hasse nur diese Ideologie und nicht die Menschen, aber auch das fällt mir immer schwerer, wenn ich daran denke, wie mittelalterlich die meisten Denkweisen des Glaubens doch sind und dass man entsprechend gestrickt sein muss, damit man davon überhaupt überzeugt ist.

Die Krise bekomme ich, wenn ich sehe, dass allen diese Glaubensgemeinschaft nicht so ganz geheuer ist und deswegen soviel Absurdes geduldet oder diskutiert und in Erwägung gezogen wird, statt ehrlich zu sagen, dass diverse religiöse Ideen in eine moderne und säkulare Gesellschaft einfach nicht reinpassen. Auch viele hinduistische, jüdische oder christliche Ideen nicht, aber diese Gruppen fordern auch nicht aggressiv und fühlen sich nicht von jeder Kleinigkeit oder Kritik beleidigt. Ich sehe den Tag schon kommen, an dem Gleichberechtigung, weltliche Bildung, Meinungsfreiheit, Kunstfreiheit, Homosexuellenrechte und Religionsfreiheit wieder abgeschafft werden, um niemanden damit zu beleidigen. Ich wünsche mir eine Welt ohne jeglichen Glauben, dann gäbe es schon mal einen Kriegsgrund weniger. Entschuldigung für all den Hass.

Beichthaus.com Beichte #00038715 vom 10.09.2016 um 10:27:27 Uhr (34 Kommentare)

Ein Ring, sie zu knechten

14

anhören

Dummheit Medien Unglaube

Ich (m/18) war früher nun wirklich nicht der Hellste. Daher beichte ich, dass ich bis zum neunten Lebensjahr dachte, dass das berühmte Zitat aus Herr der Ringe: "Ein Ring, sie zu knechten, ins Dunkel zu treiben und dort ewig zu binden." eine Beschreibung der Ehe ist und dass Priester diesen Spruch bei der kirchlichen Hochzeit sagen.

Beichthaus.com Beichte #00038702 vom 06.09.2016 um 05:49:35 Uhr (14 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht