Die zwei Frauen, die ich begehre

8

anhören

Selbstsucht Fremdgehen Begehrlichkeit Bremen

Ich (w) habe derzeit ein Verhältnis mit zwei Frauen. Beide sind optisch wie auch charakterlich völlig verschieden, aber beide für sich wirklich tolle Frauen. Die eine ist zärtlich und weich, 15 cm kleiner als ich und wir haben fast alle Hobbys gemeinsam. Wir haben deswegen nie Langeweile miteinander. Wenn ich sie rieche, dann schlägt mir das Herz bis ins Mark. Die zweite Frau ist etwas größer als ich, muskulös und sehr dominant. Mit ihr kann ich den ganzen Tag lachen, albern und wir haben viele persönliche Gemeinsamkeiten. Sexuell mögen wir gerne einen Mix aus raufen und BDSM. Ich begehre beide Frauen und kann mich nicht entscheiden, was ich machen soll. Ich weiß, dass es eine Frage der Zeit ist, bis es rauskommt. Dann bin ich beide los. Garantiert.

Beichthaus.com Beichte #00039465 vom 12.03.2017 um 23:23:05 Uhr in Bremen (8 Kommentare)

Ein Leben in Süddeutschland und eine Beziehung in Norddeutschland

18

anhören

Fremdgehen Ehebruch Selbstsucht

Ich lebe unter zwei Identitäten, in zwei Beziehungen. Beruflich bin ich den halben Monat in Norddeutschland. Meine Kinder und mein Mann leben in Süddeutschland. Wenn ich bei meiner Familie bin, lebe ich ein glückliches Familienleben und liebe auch meinen Mann. Wenn ich in Norddeutschland bin, habe ich seit zwei Jahren eine Beziehung zu einem anderen Mann. Wir feiern, gehen Essen, haben einen gemeinsamen Freundeskreis. Er kennt nicht mal meinen richtigen Namen, denn er sollte mich nicht googlen. Dann würde er rausfinden, dass ich in einem Elternbeirat sitze. Und er hat keine Ahnung, dass ich Kinder habe.

Beichthaus.com Beichte #00039434 vom 06.03.2017 um 00:06:03 Uhr (18 Kommentare)

Das Casanova-Gen

7

anhören

Begehrlichkeit Selbstsucht

Ich glaube, dass ich das Casanova-Gen besitze. Ich habe mal einen Film über ihn gesehen und dort war es so dargestellt, dass er jeder seiner Liebschaften das Gefühl gab, die Einzige, etwas Besonderes zu sein. Ich habe irgendeine unnatürliche Wirkung auf Frauen. Sie verlieben sich gleich in mich und ich gebe ihnen wohl das Gefühl, respektiert, geliebt und begehrt zu werden. Allerdings habe ich gleich mehrere solche Beziehungen, die ich schon aus reinem Zeitmangel nicht immer pflegen kann. Dennoch glauben alle, sie hätten eine Zukunft mit mir und malen sich diese rosig aus.

In Wirklichkeit will ich gar keine Beziehung, aber es ist wie ein Zwang. Gerade habe ich mit einer von Ihnen Schluss machen wollen, indem ich offenes Desinteresse zeigte, sie legte dann auch selbst nahe, nur noch Freunde zu bleiben, um mir gleich am nächsten Tag zu sagen, dass sie geträumt hätte, dass wir wieder zusammen seien und sie sich sicher sei, dass es nicht aus ist. Einer anderen sagte ich dann offen, sie solle sich nicht in mich verlieben, weil ich nicht dazu bereit wäre; sie war so intelligent mich daraufhin zu bitten, sie nicht mehr anzurufen, weil sie sich in mich verliebt hätte und sonst nicht loskommen könnte. Ich habe das respektiert und bin froh, dass zumindest diese Beziehung so ausgegangen ist.

Beichthaus.com Beichte #00039430 vom 05.03.2017 um 22:41:13 Uhr (7 Kommentare)

Tue ich meinem Chef etwas Gutes?

27

anhören

Begehrlichkeit Selbstsucht Chef

Ich (w/28) bin Muslima. Mittlerweile lebe ich den Glauben nicht mehr ganz so stark aus, aber früher schon. Deswegen bin ich auch in meinem Alter immer noch Jungfrau. Ich habe jetzt schon so lange damit gewartet, dass ich das nicht einfach so hinwerfen will und kann. Seit ein paar Jahren habe ich einen sehr lieben besten Freund, der echt alles für mich macht und der schon ganz lange Single ist. Ich würde ja auch eine Beziehung eingehen, wenn unsere Kulturen besser zusammenpassen würden. Aber meine Familie würde es niemals akzeptieren, wenn ich etwas mit einem Deutschen anfangen würde. Auch wegen der muslimischen Hochzeit und Kindererziehung und so weiter wäre das schwierig.

Eigentlich trinke ich auch nie, aber letztens hat mein Chef und bester Freund mir eine Flasche Wein geschenkt, die ich dann am Abend mit ihm zusammen getrunken habe. Irgendwie kam das Thema dann auf Sex und ich habe ihn gefragt, wie er das macht, weil ich mal gehört habe, dass es als Mann ungesund sein kann, wenn man nie Druck abbaut. Und er meinte, er mache das halt immer selbst. Irgendwie kam dann eins zum anderen... Kurz gesagt: Ich habe ihm dann einen runtergeholt und ich muss sagen, dass es mir total Spaß gemacht hat. Seitdem mache ich das immer wenn wir uns sehen, also fast jeden Tag, manchmal dann auch mehrmals. Ich merke auch, dass es total schwer für ihn ist, dabei die Finger von mir zu lassen und mehr mit mir zu machen, aber weiter möchte ich einfach nicht gehen.

Ehrlich gesagt mache ich es jetzt auch nicht mehr aus Mitleid wie beim ersten Mal, sondern weil es mir selbst sehr viel Spaß macht. Auch dass er immer versucht meine Brüste anzufassen, was ich aber jedes Mal abblocke. Irgendwie macht es mich total an, zu merken, wie ihn das ärgert und dass es ihm immer schwerer fällt, sich zu beherrschen. Zu Hause mache ich es mir dann immer selbst, was ich ihm aber niemals sagen würde. Langsam bekomme ich aber ein schlechtes Gewissen deswegen, weil ich nicht weiß, ob ich ihm damit wirklich etwas Gutes tue oder ob ich ihm eher damit schade. Ich kann und will aber auch nicht die Finger von ihm lassen. Ich beichte, dass ich aus Eigennutz mit den Gefühlen und den Bedürfnissen meines besten Freundes spiele.

Beichthaus.com Beichte #00039407 vom 28.02.2017 um 11:49:54 Uhr (27 Kommentare)

Der Tod meiner großen Liebe

12

Verzweiflung Selbstsucht Tod Partnerschaft

Heute vor einem Jahr starb meine (m/32) große Liebe bei einem Verkehrsunfall. Der Arzt hat gesagt, dass sie nicht gelitten hat. Ich habe das kaum gehört. […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039385 vom 22.02.2017 um 12:06:46 Uhr (12 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht