Ausflug in die Dampfsauna

8

anhören

Masturbation Schamlosigkeit Begehrlichkeit Wien

Meine Story beginnt in einer kleinen, aber exquisiten Sauna, wo man nur mit Voranmeldung rein kommt, da der Platz auf max. 17 Personen begrenzt ist. Ich fuhr mit meinem Freund nach Voranmeldung hin, unter der Woche und es waren nur zwei weitere Personen anwesend, welche jedoch nach 30 Minuten die Sauna verließen, somit waren wir alleine. Wir gingen in die Dampfsauna, jedoch erregte mich diese sehr stark und ich wurde geil. Wir haben uns ein wenig oral befriedigt, als wie hörten, dass jemand Neues in die Sauna kam und aufhörten. Da ich jedoch weiterhin sehr erregt war, haben wir es zum Abschluss in der Umkleide, wo eine Dusche mit Milchglas und teils klarem Glas war, getan. Wir beide sind gekommen und spritzten auf den Boden. Natürlich haben wir im Anschluss saubergemacht. Im Anschluss, falls es nicht jeder verstanden hat, wir sind beide männlich und Mitte 20.

Beichthaus.com Beichte #00040492 vom 18.10.2017 um 20:06:29 Uhr in Wien (8 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Schau mir ins Gesicht!

18

anhören

Schamlosigkeit Begehrlichkeit Studentenleben München

Ich (w/23) habe gesündigt und bitte um Vergebung. Im Rahmen meines Studiums habe ich einen Auslandsaufenthalt geplant. Drei Tage vor der Abfahrt war ich abends noch im Labor, um Dinge fertigzumachen. Da kam ein Kollege aus dem Arbeitskreis, der mir eigentlich immer ein wenig prüde vorkam. Er sagte so etwas wie viel Glück und alles Gute und "Du wirst ja nicht mehr so oft kommen!" Ich weiß nicht, was in mich gefahren war, als ich mich sagen hörte: "Ich hoffe doch, dass ich noch sehr oft kommen werde!" Er schaute mich erst irritiert an und meinte: "Ich meine wegen der Entfernung", ich sagte: "Ich meine, weil es geil ist!" Da lächelte er und schaute mir auf meine Brüste, als er sagte: "Bist du geil? Willst du es mit mir treiben? Gleich jetzt und hier?" - "Eh, schau mir ins Gesicht", forderte ich ihn auf. Als er das nicht sofort tat, gab ich ihm eine Backpfeife und sagte "Zieh Leine!" Das tat er auch.

Beichthaus.com Beichte #00040487 vom 18.10.2017 um 00:09:07 Uhr in München (18 Kommentare)

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Liebe Frauen, bitte schaut mir auf den Penis!

11

anhören

Schamlosigkeit Fetisch Waghalsigkeit Bahn & Co. Dortmund

Seit längerer Zeit verspüre ich den Drang, fremden Frauen meinen Schwanz zu zeigen. Und da das natürlich in den allermeisten Fällen nicht einfach so geht, muss man sich schon etwas einfallen lassen. Saunabesuche sind da eine Möglichkeit. Das Problem dabei ist allerdings, dass Nacktheit ja dort erwartet wird und es keine Überraschung ist. Sich in der Öffentlichkeit Frauen einfach ungefragt nackt zu zeigen, ist strafbar und geht deshalb auch nicht. Reizen würde es mich allerdings schon, Frauen einfach so anzusprechen und sie zu fragen, ob ich ihnen meinen Schwanz zeigen darf. Ich weiß allerdings nicht, ob das schon Belästigung ist.

Seit dem Sommer fahre ich allerdings ganz gerne mit dem Bus oder der Straßenbahn. Ich ziehe untenrum nur eine relativ enge dünne Joggingshorts ohne was drunter an, sodass sich mein Intimbereich deutlich abzeichnet. Ich fahre dann immer mit voll besetzten Verkehrsmitteln, stelle mich in den Gang vor sitzenden hübschen Frauen hin und hoffe, dass sie bemerken, wie sich mein Schwanz und meine Eier an der Hose abzeichnen. Ich kann sagen, dass ich dabei schon ziemlich erfolgreich gewesen bin. Eigentlich fast jedes Mal ist es der Frau aufgefallen - auch wenn viele heutzutage die ganze Zeit auf ihr Smartphone schauen. Meistens jedoch schauen sie nur einmal kurz, schütteln vielleicht den Kopf und das war es dann. Allerdings gibt es auch Frauen, die es sichtlich genießen, ihrer Ansicht nach unbeobachtet - ich tue natürlich so, als wüsste ich von nichts und schaue weg - meinen Schwanz genau anzusehen. Einige haben sogar mit ihrem Handy Fotos davon gemacht.

Es erregt mich so sehr, dass ich oft dabei eine Erektion bekomme und sich eine kleine Beule zeigt. Ich habe auch schon mitbekommen, wie sich Freundinnen über mich lustig gemacht haben und gekichert haben. Mein Traum ist es, dass eine Frau irgendwann meinen Schwanz dabei berühren möchte und "rein zufällig" mit ihrer Hand dagegen kommt. Aber das wird wahrscheinlich nie passieren. Ich schäme mich hinterher immer ein wenig und es tut mir leid, dass ich Frauen damit belästigen könnte, aber es macht mich so unheimlich geil. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00040484 vom 17.10.2017 um 19:26:41 Uhr in Dortmund (11 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Wir erwarten ein Kind

11

anhören

Masturbation Schamlosigkeit Internet Fremdgehen München

Ich (m/21) bin verheiratet und wir erwarten ein Kind. Obwohl ich meine Frau extrem liebe und alles perfekt läuft, habe ich trotzdem einen geheimen Kik-Account und hole mir regelmäßig einen runter. Ich fühle mich danach extrem schlecht und habe das Gefühl ich verdiene diese Frau gar nicht. Ich kann aber trotzdem nicht damit aufhören...

Beichthaus.com Beichte #00040473 vom 16.10.2017 um 12:22:15 Uhr in München (11 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Ich will nicht mehr vernünftig sein!

15

anhören

Begehrlichkeit Schamlosigkeit Fremdgehen

Ich (w/23) war immer ein braves Mädchen. Ich habe meinen ersten Freund mit 17 kennengelernt und war mit ihm über fünf Jahre zusammen. Irgendwann waren die Gefühle nicht mehr dieselben und ich trennte mich von ihm. Das war diesen Sommer. Mit einem Freund und mittlerweile Arbeitskollegen habe ich allerdings schon Anfang des Jahres eine Affäre begonnen. Wir haben in der Zeit allerdings nur einmal miteinander geschlafen. Seit ich in meiner eigenen Wohnung bin, war er aber schon zwei Mal da. Er ist 16 Jahre älter und verheirateter Familienvater. Vor einer Woche kam dann ein zweiter Arbeitskollege dazu. Er ist "nur" vier Jahre älter, hat aber mit seiner langjährigen Freundin bereits ein Kind. Mit ihm habe ich noch nicht geschlafen, aber wir suchen immer wieder nach Möglichkeiten, um von den anderen ungesehen zu schmusen.

Auf der einen Seite finde ich es schön, so begehrt zu werden. Der Jüngere kann sich teilweise kaum noch zurückhalten und ist fasziniert von meinem Körper, den ich persönlich nie als besonders schön empfunden habe. Ich mag ihn, traue ihm aber noch nicht so richtig. Der Ältere ist für mich so eine Art Mentor, ich vertraue ihm beinahe blind. Er hat mir immer in jeder Situation geholfen, schon bevor wir die Affäre begonnen haben. Bei ihm fühle ich mich sicher und gut aufgehoben und ich weiß, dass er nie etwas tun würde, was ich nicht will. Er hat mir gestern sogar den Sex ausgeredet, obwohl ich echt scharf war, weil er wusste, dass ich dann wieder Schmerzen haben würde. Ich habe aber für keinen von beiden tiefere Gefühle und könnte mir auch keine Beziehung mit ihnen vorstellen. Alleine schon deswegen, weil ich meine gerade beendet habe.

Andererseits weiß ich, dass es moralisch höchst verwerflich ist, da 1) beide Familienväter sind und 2) ich immer davon geträumt habe, in meinem ganzen Leben nur mit einem Mann zu schlafen. Naja, mittlerweile sind es zwei und der Dritte wartet bereits. Ich bin mir selbst noch nicht ganz sicher, ob ich das wirklich will. Naja. Mal sehen, wo das noch hinführt. Einerseits trauere ich meiner Unschuld hinterher, andererseits machen alle anderen doch auch ihre Erfahrungen. Ich habe es satt, immer nur vernünftige Entscheidungen zu treffen.

Beichthaus.com Beichte #00040465 vom 14.10.2017 um 12:02:39 Uhr (15 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht