Terror-Demo mit Kindern

3

anhören

Peinlichkeit Dummheit Internet

Mir (w/31) ist vor etwa zwei Jahren etwas Peinliches passiert, worüber ich aber schnell lachen konnte. Dämlich war es trotzdem. In einer Whatsapp-Gruppe fügte jemand einen Polizeibericht ein, es ging um einen Einsatz einer Hundertschaft der Polizei. Ich habe es durchgelesen und war entsetzt. Ich fragte, wie könne man nur Kinder für so widerliche Demos missbrauchen und fügte einen wütenden Smiley ein. Kurz darauf erschienen etliche Lachtränen-Smileys und der Hinweis, dass der Artikel doch ein Scherz sei. Und richtig - es handelte sich um einen Artikel aus einem Satiremagazin zum Thema Sankt-Martins-Zug. Das Ganze war nichts anderes als ein Martinszug. Kann man gerne auf der Seite nachlesen. In diesem Moment war mir alles klar - jetzt konnte ich alles richtig kombinieren - und es war mir so peinlich. Als ich am Abend die Geschichte einem Sportkameraden erzählt habe und er den Artikel gelesen hat, hätte er sich vor lauter Lachen fast in die Hose gemacht.

Beichthaus.com Beichte #00039650 vom 20.04.2017 um 18:35:58 Uhr (3 Kommentare)

Aufklärungsgespräch unter Freunden

9

anhören

Masturbation Peinlichkeit Neugier

Da unsere Nachbarn letztens über das Wochenende so einen Wellnessurlaub zu Zweit gemacht haben, sollte ich auf den Nachbarjungen (11) aufpassen. Da wir uns so schon relativ gut verstehen und auch schon paar Mal zusammen auf dem Bolzplatz waren, war das für mich kein Problem, wenn er über das Wochenende mal bei uns schläft. Auch wenn die Mutter ziemlich viele Regeln aufstellte, was die Bettzeit, das Fernsehen, usw betrifft. Irgendwann wurde es so spät, dass meine Eltern ins Bett gingen und ich mit ihm allein im Wohnzimmer fernsah. Dass er das eigentlich nicht durfte und schon ins Bett musste - nach den Regeln seiner Mutter - war uns da egal. Wir haben uns noch eine Pizza gemacht, geredet und zusammen einen Film geschaut. Irgendwann, gegen Ende des Films, hörte ich nichts mehr von ihm und dachte mir nur dass er nichts redet weil er in den Film vertieft wäre. Als der Film zu Ende war und ich zu ihm schaute, sah ich, dass er im Sessel eingenickt war. Da ich noch nicht ins Bett wollte und er eh schon am Schlafen war, beschloss ich, mal so durch die Fernsehprogramme zu schauen, was so läuft.

Bis ich bei so einer schönen Rothaarigen auf einem dieser "ruf mich an"-Sender stehen blieb. Da ich den ganzen Tag wegen des Besuchs keine Zeit für mich hatte und der Junge jetzt endlich schlief, wollte ich jetzt auch etwas Zeit für mich und meinen kleinen Freund haben. Nach einer Weile bemerkte ich im Augenwinkel, dass der Junge wieder wach war, auch den Frauen im Fernseher zusah und an seiner Schlafanzughose rumspielte. Als ich erschrocken meine Hand aus meiner Hose holte, um so zu tun als wäre nichts gewesen, dachte ich, dass ich ihn besser mal ansprechen würde, was er da macht. Als wir ein bisschen ins Gespräch kamen, bemerkte ich immer mehr dass er von Seiten der Schule oder Eltern noch nicht wirklich viel über das Thema aufgeklärt wurde, da er mir einige richtig dumme Fragen über seinen Körper und über das Thema Sex stellte. Mir war das zwar ziemlich unangenehm, aber ich versuchte seine Fragen - so gut es ging - zu beantworten. Als er anfangen wollte, mir die - zu den Fragen entsprechenden - Körperstellen zu zeigen und er sich mit halb runtergelassener Hose neben mich setzen wollte, war ich ein bisschen überfordert und habe versucht, mich mit "Es ist schon spät und ich bin schon ziemlich müde" rauszureden.

Am nächsten Tag war es mir irgendwie richtig unangenehm etwas mit ihm zu unternehmen, da mir das Bild von ihm, der mir "etwas" zeigen wollte, nicht mehr aus dem Kopf ging und ich Sachen wusste, die ich nicht wirklich von ihm wissen wollte - z. B. dass er eine leichte Vorhautverengung und ein ziemlich großes Muttermal am Sack hat. Außerdem habe ich ein bisschen Angst, dass er jetzt glauben könnte, mich immer solche Sachen fragen oder "etwas" zeigen zu können, wenn wir allein sind. Versteht mich nicht falsch, ich bin froh wenn ich ihm helfen konnte, aber es gibt Sachen, die man von einem Freund nicht unbedingt wissen will.

Beichthaus.com Beichte #00039644 vom 19.04.2017 um 19:24:57 Uhr (9 Kommentare)

Ich will seit zehn Jahren eine Frau sein!

11

anhören

Fetisch Peinlichkeit Feigheit Koblenz

Ich (m/21) beichte, dass ich seit mehr als zehn Jahren danach giere, dem anderen Geschlecht anzugehören und heute recht viel Geld für Frauenkleidung ausgegeben habe, wo ich doch gerade so als Student über die Runden komme. Nicht genug, dass ich nicht endlich zu einem Therapeuten gehe, um entsprechende Schritte einzuleiten - ich belüge mich auch selbst, denn ich rede mir ein, ich könne diese Selbstidentifikationsprobleme irgendwie in den Griff kriegen.

Beichthaus.com Beichte #00039641 vom 18.04.2017 um 15:20:40 Uhr in Koblenz (11 Kommentare)

In der Regel haben Wikinger rote Bärte!

15

Ekel Peinlichkeit Intim

Ich habe vor einiger Zeit mit einer Frau geschlafen. Dabei verwöhnten wir uns auch gegenseitig oral. In dem Raum war es sehr dunkel, aber ich hatte schon […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039630 vom 16.04.2017 um 14:34:03 Uhr (15 Kommentare)

Der blaue Fleck auf meiner Wange

15

anhören

Falschheit Lügen Peinlichkeit

Ich (w/35) bin kürzlich mit einem blauen Fleck an der Wange in der Arbeit erschienen und habe allen erzählt, ich sei gestolpert und dabei gegen den Türrahmen gefallen. In Wirklichkeit hatte ich meinen kindischen Ehemann geärgert und er hat mir aus Rache einen Knutschfleck verpasst.

Beichthaus.com Beichte #00039623 vom 14.04.2017 um 10:35:22 Uhr (15 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht