Das Kamel

7

anhören

Boshaftigkeit Morallosigkeit Restaurant Engherzigkeit Miltenberg

In unserem Gasthaus haben wir einen Stammgast, den wir aus heute nicht mehr nachvollziehbaren Gründen "Das Kamel" getauft haben. Von dem Namen wissen nur das Personal und ein paar andere Stammgäste. Um die Sache etwas unterhaltsam zu machen, haben wir das Lied "Caravan" von Duke Ellington als Datei gespeichert und immer, wenn "das Kamel" die Kneipe betritt, läuft dieser Song. Die Eingeweihten zerreist es fast vor Lachen und das Kamel selbst wundert sich.

Beichthaus.com Beichte #00040972 vom 10.02.2018 um 17:52:42 Uhr in Miltenberg (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Vater ist ein fauler Arsch!

10

anhören

Hass Morallosigkeit Familie Engherzigkeit

Ich (w/24) hasse meinen Vater! Es ist nicht so, dass er mir etwas Schlimmes angetan hat, ich leide zwar genau wie jeder in der Familie unter seinen cholerischen Anfällen, aber im Grunde hat er mich immer unterstützt und alles für mich getan. Im materiellen Sinne. Ich weiß auch dass er mich und meinen jüngeren Bruder liebt, aber es ist mir egal. Ich wünsche mir trotzdem, er wäre einfach nicht mehr existent. Er behandelt nämlich meine Mutter wie den letzen Dreck, lieblos und ohne Respekt. Und es zerfrisst mich es immer wieder mit anzusehen und ertragen zu müssen. Er nimmt keine Kritik an seiner Person an, scheucht meine Mutter herum und krümmt trotz der Tatsache, dass er schon lange pensioniert ist, keinen Finger im Haushalt - aber schnauzt sie an, sobald es ihm nicht sauber genug ist (meine Mutter arbeitet noch).

Kein Tag vergeht dort ohne Geschrei und Gezänke und ich bin heilfroh nicht mehr zu Hause zu wohnen. Jedes Jahr kurz vor Weihnachten bekomme ich Bauchschmerzen bei dem Gedanken meine Eltern besuchen und wieder diese Lieblosigkeit ertragen zu müssen. Weshalb ich mich immer darum reiße, Weihnachten arbeiten zu dürfen, denn selbst auf der Arbeit geht es um einiges harmonischer und stressfreier zu. Insgeheim wünsche ich mir manchmal, dass mein Vater genau wie mein Großvater (der laut meinen Onkel genauso ein Mensch war) relativ früh verstirbt. Dann hätten wir endlich Frieden. Dafür schäme ich mich sehr, es ist immerhin mein Vater, den ich lieben sollte. Aber ich kann das nicht mehr.

Beichthaus.com Beichte #00040960 vom 08.02.2018 um 01:18:05 Uhr (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich habe fast eine Millionen Euro verdient!

21

anhören

Morallosigkeit Selbstsucht Geld Engherzigkeit München

Vor 10 Jahren habe ich von der Oma ein kleines Haus mit Grund geerbt. Da es weiter weg war, habe ich sofort verkauft und rund unter dem Strich 400.000 Euro bekommen. Sie meinte immer, ich soll gut auf das Häuschen aufpassen. Das Haus war Schrott, aber der Grund groß. Von den 400.000 Euro habe ich 100.000 Euro sinnlos verprasst. Nettes Auto, Urlaube und sonstigen Luxus. Da ich recht gut verdiene, habe ich die restlichen 300.000 Euro in Aktien angelegt. Allerdings nur in moralisch verwerfliche Wertpapiere. Rüstungsaktien wie Rheinmetall (60 Prozent plus letztes Jahr), die den Leopard bauen. Dazu noch Drohnen-Hersteller und Raketenbauer. Alles, was Unheil bringt. Dank Trump läuft es prima und jetzt liegen 960.000 Euro auf dem Depot, es steigt weiter. Ich bin gierig und will nichts verkaufen. Wenn es 1,5 Mio sind, höre ich auf zu arbeiten und ziehe nach Thailand und lass es richtig krachen. Das reicht dann bis ans Lebensende. Ich verdiene an Kriegen und am Leid der Menschen. Oma würde sich im Grab umdrehen, sie war gütig und gläubig. Sorry, aber ich will noch was erleben, auch wenn es mir leidtut. Bis jetzt habe ich insgesamt 2.000 Euro in 10 Jahren gespendet. Und ja, ich weiß, das ist wenig.

Beichthaus.com Beichte #00040942 vom 01.02.2018 um 13:32:36 Uhr in München (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Bus kommt nicht!

12

Dummheit Morallosigkeit Gesellschaft Bahn & Co. Baden-Baden

Heute bin ich auf dem Weg zur Arbeit an einer Bushaltestelle vorbeigefahren. Da ich einen Clown zum Frühstück hatte, bremste ich auf Schritttempo herab, ließ die Scheibe herunter, rief "Der Bus kommt nicht!" und fuhr einfach weiter. Im Rückspiegel konnte ich beobachten, wie die Leute empört gestikulierten und ungläubig Richtung Fahrplan schauten. Einige zückten auch ihr Handy, um zu telefonieren. Ein Mann im Anzug stampfte auf den Boden und trommelte auf seiner Aktentasche herum. Ich will diese Aktion jetzt nicht gutheißen, aber witzig war es schon!

Beichthaus.com Beichte #00040870 vom 11.01.2018 um 12:11:28 Uhr in Baden-Baden (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Ich biete dir meine Frau!

39

Ehebruch Morallosigkeit Gesellschaft Prostitution Blaustein

Ich möchte beichten, dass ich (verheiratet) Sex mit einer anderen verheirateten Frau habe. Sie war eine unterforderte Hausfrau mit 28 Jahren mit einen kleinen Sohn. Ich bot damals aus Spaß 150 Euro bei einer Plattform und gewann sie. Da ich in diesen Ort einmal im […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040863 vom 09.01.2018 um 09:02:19 Uhr in Blaustein (39 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht