Schmetterlinge im Bauch

9

Maßlosigkeit Dating

Ich fühle nichts. Gerade hatte ich (m/42) Sex mit einer Internetbekanntschaft (w/36). Später treffe ich noch eine andere Frau. Noch Jünger.. Mega schön. Vor zwei Wochen war es eine atemberaubende 23-Jährige. Und morgen fliege ich in den Urlaub. Auch da treffe ich eine andere Frau, die mir die große Liebe schwört. Ich mag Sex. Ich lüge nicht aber ich verschweige Dinge. Wenn ich gefragt werde, bin ich ehrlich. Was mich traurig macht ist: Ich bin ganz gut im Flirten. Kann schreiben und reden. Ich komme an mein Ziel. Nur die Schmetterlinge sind fort. Ich wünsche sie mir zurück.

Beichthaus.com Beichte #00040174 vom 13.08.2017 um 13:47:27 Uhr (9 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Spaß beim Sommerfest

44

Morallosigkeit Schamlosigkeit Maßlosigkeit Kollegen München

Wir hatten letztes Wochenende unser alljährliches Sommerfest von der Firma aus, welches von den Kollegen und Kolleginnen immer gut besucht wird. Wir grillen, essen und trinken bis in die Nacht. So auch dieses Jahr. Meine beiden Kollegen und ich teilen uns ein kleines Büro und haben vor kurzem zusätzlich noch eine Aushilfe erhalten. Sie passt sehr gut zu unserer kleinen Gruppe und gibt immer Konter wenn wir sie aufziehen wollen, oder teilt auch aus. Das heitert das Büroleben immer auf. Diese war ebenfalls natürlich zum Fest eingeladen. Wir haben uns einen Spass erlaubt und immer dafür gesorgt das sie reichlich zu trinken hat. Irgendwann ging es dann ganz schnell und sie konnte sich fast nicht mehr auf den Beinen halten. Aus ihren sonst immer bewusst eingesetzten weiblichen Reizen wurde durch den hohen Alkoholkonsum ne richtige Show. Sie wurde auch immer handgreiflicher und fasste uns an. Das hat uns natürlich gefallen.

Es ging nicht lange, bis wir uns mit ihr zurückgezogen und ein stilles Plätzchen gesucht haben. Es kam wie es kommen musste, letztendlich hatten wir alle zusammen Sex. Am Anfang haben wir uns von ihr nur alle Oral verwöhnen lassen, doch das reichte irgendwann nicht mehr aus. Letztendlich haben wir sie alle drei geleichzeitig genommen. Es war extrem heiß und sie hatte echt Gefallen daran, selbst als der Erste den Versuch startete und sie anal beglückt hat. So kam es dann, dass wir kein Loch ungenutzt ließen und auch gleichzeitig Vollgas gaben.

Jetzt kommt der Teil, wegen dem ich unser nettes Beisammensein bereue. Heute Morgen kam sie zur Arbeit, allerdings war sie wie ausgewechselt. Sie war eiskalt und hatte jegliche gute Laune verloren. Sie hat sich an ihren Platz gesetzt und konnte nicht ruhig sitzen. Sie stöhnte jedes Mal beim hinsetzen und hielt es nicht lange aus, da sie Schmerzen hatte. Die Ursache war schnell klar. Durch unsere ständigen Wechsel hatte sie uns alle drei hinten drin, was nun zu den Schmerzen führte. Vermutlich liegt es größtenteils an mir, da mein Penis sehr dick ist. Was in der Länge fehlt, hat der dafür an der Dicke. Der Vergleich mit den Kollegen war sehr gut erkennbar, denn ihre waren um einiges länger, aber eben nicht so dick. Vermutlich hätte ich sie nicht von hinten nehmen sollen, dann hätte sie nun keine Schmerzen.

Es tut mir leid, dass es so passiert ist. Vermutlich lag es am Alkohol, das soll aber keine Ausrede sein. Ich versuche mal das Gespräch mit ihr zu suchen und mich bei ihr zu entschuldigen.

Beichthaus.com Beichte #00040160 vom 07.08.2017 um 19:05:12 Uhr in München (44 Kommentare)

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Mein Leben wird von der Spielsucht beherrscht!

16

anhören

Sucht Zwang Maßlosigkeit Verschwendung Göttingen

Ich (m/28) habe ein ziemlich großes Problem mit meiner Spielsucht. Anfangs war es nur meinen Lohn, den ich monatlich verhauen habe, dann war ich so dumm und habe einen 50.000-Euro-Kredit aufgenommen. Den habe ich damals auch bekommen, weil ich zu der Zeit noch eine feste Anstellung hatte und keinen Schufa-Eintrag. Die 50.000 Euro waren innerhalb eines Monat weg, in der Spielbank geht das schnell. Wurde entlassen, weil ich zwei Wochen lang nicht zur Arbeit ging, sondern lieber zockte. Als ich kein Geld mehr hatte, wurde ich auch kriminell, habe Diebstahl begangen und Dokumente gefälscht, um an Geld zu kommen. Wollte mir Hilfe suchen, aber auf einen Therapieplatz hätte ich mindestens 12 Monate warten müssen. Diese Hallen sind überall, man kann ihnen ja gar nicht aus dem Weg gehen. Im Internet wird man bombadiert mit Online-Casinos. Ich sitze schon wieder ohne Geld da und überlege krampfhaft, wo ich die Kohle herbekomme, damit ich heute Abend in die Spielo kann.

Beichthaus.com Beichte #00040076 vom 22.07.2017 um 15:37:09 Uhr in Göttingen (16 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Zeitarbeitsfirmen sind Ausbeuter!

22

anhören

Maßlosigkeit Aggression Arbeit

Ich habe der Zeitarbeitsfirma, die mich ein Jahr lang ausgebeutet hat, Hundekot in den Briefkasten gesteckt. Das Geld kam viel zu oft zu spät bei mir an, und wenn man mal krank war, wurde extrem schlimm reagiert. Das räudige Pack hat mir eine Abmahnung geschickt, weil ich meinen gelben Schein nicht am selben Tag der Krankmeldung in die Firma bringen konnte. Ich habe kein Auto und konnte die Strecke mit dem Rad krank nicht fahren. Die E-Mail mit dem Scan wollten sie nicht gelten lassen. Tja, wer so mit seinen Mitarbeitern umgeht, hat nur Scheiße verdient. Außerdem habe ich gekündigt. Für die Reinigungskraft, die es wegmachen muss, tut es mir leid, die wird sicher genauso ausgebeutet.

Beichthaus.com Beichte #00040071 vom 21.07.2017 um 12:02:57 Uhr (22 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Meine Kolleginnen sehen einfach zu gut aus!

18

anhören

Maßlosigkeit Masturbation Arbeit Kollegen Allgäu

Ich (m/39) arbeite in einer größeren Bürogemeinschaft, sprich wir teilen uns die Räumlichkeiten aber arbeiten alle für unterschiedliche Firmen. In unserem Kollektiv sind auch einige sehr ansprechende Damen und das ist auch schon der Teil, um den es hier geht. Insgesamt betrifft es vier Kolleginnen, mit denen ich mich recht gerne unterhalte. Am Anfang war es nur aus Nettigkeit und damit man sich etwas kennenlernt, doch in der Zwischenzeit gehen mir diese nicht mehr aus dem Kopf. Jede ist komplett anders als die andere und sie sind auch unterschiedlich alt (19-47), außerdem optisch total verschieden, dennoch finde ich alle extrem anziehend. Ich freue mich jeden Tag darauf, zur Arbeit zu kommen und sie wiederzusehen. Wenn ich mich dann an ihnen sattgesehen habe und mir angeschaut habe, was sie alle wieder für tolle Klamotten oder Outfits anhaben, dann entscheide ich mich für das, was mir am besten gefällt, und erleichtere mich auf der Toilette.

Das kann bis zu zwei Mal am Tag geschehen oder an manchen Tagen auch für jede Einzelne von Ihnen. Ich stelle mir sie dann immer in den Outfits vor und wie wir es zusammen an den verschiedensten Orten im Büro miteinander tun. Ich war alleine heute schon drei Mal auf der Toilette und dachte dabei an eine der Kolleginnen, da sie heute eine hautenge Leggins anhat. Vor meinem geistigen Auge habe ich sie in allen Stellungen durchgenommen. Auf dem Rückweg an meinen Arbeitsplatz hat sie mir sogar zugelächelt. Leider weiß ich, dass sie alle in einer glücklichen Beziehung sind und ich mit keiner etwas anfangen könnte. Somit bleibt mir nur der Gang auf die Toilette. Ich möchte hiermit beichten, dass ich meine Kolleginnen begehre und es leider aktuell nicht schaffe aufzuhören, da der Sommer immer neue Reize bringt. Ich gelobe Besserung.

Beichthaus.com Beichte #00040024 vom 11.07.2017 um 15:16:55 Uhr in Allgäu (18 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht