Das letzte Einhorn

15

Manie Medien

Ich (m/39) möchte hiermit beichten, dass ich als "gestandenes Mannsbild" den Zeichentrickfilm "Das letzte Einhorn" liebe, ihn mir aber nicht zu oft ansehen kann, da ich jedes Mal mehrfach hemmungslos weinen muss. Komischerweise konnte ich den Film als Kind nicht ausstehen. Ich weiß nicht einmal wieso dem so ist, aber ich wollte es mal loswerden.

Beichthaus.com Beichte #00040868 vom 10.01.2018 um 19:06:52 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich will springen!

9

Manie Selbstverletzung Gesundheit Köln

Immer wenn ich (w/20) in einem Treppenhaus bin und ich auf einer Treppenstufe in einer oberen Etage stehe, sehe ich nach unten und habe den Drang zu springen. Ich bin nicht depressiv oder habe den Wunsch, mein Leben zu beenden, doch sobald ich oben auf einer Treppe […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040831 vom 30.12.2017 um 15:53:13 Uhr in Köln (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Der Biss, der mein Leben zerstörte

30

anhören

Selbstsucht Verzweiflung Zwang Manie

Seit fünf Monaten bin ich (m/26) nicht mehr der Mensch, der ich früher einmal war. Eine Nacht hat meinen geregelten Alltag ins Chaos gestürzt. Ich habe Angstzustände und traue mich kaum noch, meine Wohnung zu verlassen, auf der Arbeit bin ich seit drei Monaten krankgeschrieben, ich weiß, dass ich meinen Job verlieren werde und ich nehme mir jeden Tag vor, endlich wieder arbeiten zu gehen, aber sobald ich draußen stehe, bekomme ich Panik.

Der Grund für meine Lage liegt, wie bereits erwähnt, fünf Monate zurück. Ich ging wie jeden Abend in einem Wald spazieren, welcher sich in der Nähe meiner Wohnung befindet. Meistens habe ich dort noch einige Menschen getroffen, so auch an diesem Abend. Ich war schon etwas tiefer im Wald und ich sah einen Mann, der sich eher schwankend fortbewegte und kurz darauf hinfiel. Ich wollte ihm helfen und ging auf ihn zu, als ich bei ihm war, sah er mich mit einem gruseligen Blick an, dennoch fragte ich, ob es ihm gut ginge. Er sagte nur, er hätte Hunger, langsam fühlte ich mich unwohl und ich wollte gehen, doch der Mann packte mich und drückte mich auf den Boden. Obwohl ich regelmäßig trainierte, war ich völlig wehrlos, der Mann war doppelt so stark. Er biss mir in den Arm, ich schrie, er machte weiter und ich hörte Schluckgeräusche. Dann ließ er mich los, sein Mund war blutverschmiert und ich hatte kein Gefühl mehr in meinem Arm und ich war so geschockt, dass ich mich nicht bewegen konnte.

Die Bisswunden sind noch immer zu sehen, auch, wenn die Narben schon etwas verblasst sind. Ich war mehrmals in psychologischer Behandlung, alle sagten, ich hätte mir alles eingebildet. Aber das habe ich nicht. Ich weiß, dass ich einem übernatürlichen Wesen begegnet bin, so etwas habe ich mir nicht eingebildet, denn vor dieser Nacht hatte ich nie psychische Probleme oder Halluzinationen. Ich nehme keine Drogen und war im Wald auch nicht betrunken. Ich kann mit niemanden darüber reden, denn wer würde mir glauben? Ich bin ein Wrack und bezahle mittlerweile meinen Nachbarn, damit er für mich einkaufen geht. Schlafen kann ich nur noch mit Tabletten und meine Familie macht sich Sorgen, ebenso meine Ex-Freundin, die ich wegen meinen Problemen verlassen habe, obwohl ich sie noch liebe. Sie ruft mich oft an und bietet mir ihre Hilfe an, meine Eltern sind verzweifelt. Es tut mir leid, dass ich alle verletze, aber mir kann niemand helfen. Ich bitte um Absolution, denn manchmal wünschte ich, dass ein anderer von diesem Wesen gebissen worden wäre.

Beichthaus.com Beichte #00040778 vom 17.12.2017 um 16:29:41 Uhr (30 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Army of Lovers

9

anhören

Begehrlichkeit Manie Musik

Als Teenie war ich in Jean-Pierre Barda von Army of Lovers verknallt und habe einfach nicht kapiert, dass er schwul war und sich als bi verkauft hat, wie auch der Rest der Band. Dafür nahm ich sogar jahrelange Hänseleien von Klassenkameradinnen in Kauf und wollte sogar mal von zu Hause abhauen, um auf ein Konzert der Gruppe zu fahren. Ich würde ihn auch heute nicht von der Bettkante stoßen, doch wird er dort leider nie sitzen, weil ich weiblich bin.

Beichthaus.com Beichte #00040741 vom 07.12.2017 um 23:06:36 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich liebe die Kolonialzeit

18

anhören

Manie Politik Gesellschaft

Entgegen allem technischen und politischen Fortschritte des 21. Jahrhunderts muss ich doch beichten, dass ich die gute alte Kolonialzeit sehr mag. Mir gefällt einfach, dass sich auch damals schon vergleichsweise fortgeschrittenere und zivilisiertere Länder und Kulturen auch in den sogenannten Dritte Welt-Ländern niederlassen und etablieren, nicht umgekehrt. In der heutigen, liberalen Gesellschaft darf man sowas natürlich auf den Tod nicht sagen, da kommen die Grünen und Menschenrechtler und Sozialen aus allen Ecken um gegenzusteuern. Eigentlich ironisch, weil in den betroffenen Ländern immerhin auf Menschenrechte geschissen wird. Ich stelle mir sehr gerne lebhaft vor, wie es heute wäre, wenn man bei dem ehemaligen Konzept geblieben wäre, wie so eine Art parallele Zeitlinie mit inhaltlich anderem Verlauf. Ich kann Stunden damit verdaddeln, so etwas immer weiter auszudenken, in allen Details.

Beichthaus.com Beichte #00040683 vom 25.11.2017 um 18:43:13 Uhr (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht