Seine Ex lässt ihn ausbluten!

39

anhören

Hass Zorn Engherzigkeit Ex

Ich hasse die Ex-Frau meines Freundes. Sie hat ihn ein Jahr lang mit dem Nachbarn betrogen und ihm vorgemacht, dass alles in Ordnung wäre. Sie hat schon eine Tochter von einem anderen Mann gehabt, die mein Freund großgezogen hat. Die Kleine hat die beiden immer gegeneinander ausgespielt und das mit Erfolg. Nachdem mein Freund das mit denen herausgefunden hat, hat sie ihn finanziell ausbluten lassen, weil sie auch einen gemeinsamen Sohn haben. Er durfte zwar das Haus behalten, musste aber dafür alle Schulden übernehmen, d. h. ihr Auto etc. Er hat ihren Führerschein bezahlt und vieles mehr. Sie hat ihn beschissen, die Familie kaputtgemacht und als Dank darf er neben dem Sohn noch bis Ende 2018 an sie Unterhalt bezahlen. Sein Dispo ist schon am Ersten des Monats ausgereizt und ohne mich wäre er schon längst privatinsolvent. Ich verachte solche Menschen, die keinerlei Verantwortung übernehmen wollen. Ihr geht es finanziell gut. Für das Mädchen bekommt sie den Höchstsatz und zusätzlich über 700 Euro von meinem Freund. Sie kann es sich leisten, nur halbtags zu arbeiten, obwohl der Sohn bald acht Jahre alt wird. Mein Freund kann sich noch nicht mal eine neue Hose kaufen. Ich unterstütze ihn gerne, aber ich finde das dennoch ziemlich ungerecht. Das Haus zu verkaufen lohnt sich nicht. Da kommt er nur mit Schulden raus. Wir tun das Beste, wünschen ihr dennoch die Pest.

Beichthaus.com Beichte #00040864 vom 09.01.2018 um 11:41:18 Uhr (39 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich habe meinen Mobber verprügelt!

13

Gewalt Hass Schule Rache

Damals war ich (m/22) fünfzehn Jahre alt und nicht sehr beliebt in meiner Klasse, ich war schüchtern und kam nicht wirklich mit meinen Mitschülern klar. Ab einem gewissen Zeitpunkt fing ein Junge an, mich regelmäßig zu mobben, er machte sich über meine asiatische […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040856 vom 07.01.2018 um 01:08:57 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Giftköder für den Hund meines Nachbarn

14

anhören

Hass Nachbarn Tiere

Ich (m/24) konnte Hunde noch nie ausstehen, überall liegen ihre Ausscheidungen, ja mir ist bewusst, dass die Besitzer dafür verantwortlich sind, sie stinken und, besonders schlimm, sie bellen. Hunde sind einfach fürchterliche und unzumutbare Tiere. Seit mein Nachbar zwei dieser kläffenden Flohschleudern hat, kann ich nachts nicht mehr schlafen, denn diese Hunde bellen ununterbrochen, trotz Ohrenstöpsel höre ich dieses furchtbare, quietschige Bellen jede verdammte Nacht. Ich hätte diese Hunde gegen eine Wand treten können, aber da ich kein Tierquäler bin, habe ich es nicht getan.

Stattdessen habe ich meinem Nachbarn einen anonymen Brief in den Briefkasten geworfen, in dem stand, dass er seine Hunde nachts zum Schweigen bringen soll, andernfalls würde ich es auf eine unschöne Art tun. Um der Botschaft Nachdruck zu verleihen, habe ich Fleisch auf eine nahegelegene Wiese, auf der sich mein Nachbar immer mit seinen Hunden aufhält, geworfen, damit der Nachbar denkt, ich hätte Giftköder ausgelegt. Das Fleisch war natürlich nicht vergiftet, aber es sollte glaubhaft wirken. Mittlerweile ist es ruhig, aber ich finde die Aktion dann doch ziemlich krank, es tut mir leid.

Beichthaus.com Beichte #00040817 vom 25.12.2017 um 17:29:30 Uhr (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Weiße Hosen!

17

Zorn Hass Diebstahl Vorurteile Vandalismus

Ich hasse weiße Hosen! Sobald ich jemanden in weißen Hosen sehe, ärgere ich mich und frage mich, warum solche Hosen überhaupt verkauft werden. Besonders schlimm sind weiße Hosen, die eng sind und von Männern getragen werden. Weiße, enge Hosen an Männern sind […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040779 vom 17.12.2017 um 17:11:28 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Arbeitslos und wohnt bei Mutti

6

anhören

Hass Dummheit Freunde

Ich beichte, dass ich meinen besten Kumpel eigentlich hasse. Er ist der einzige meiner Bekannten, der noch aus der Schulzeit übrig ist. Der Typ hat eindeutig einen an der Klatsche. Jedoch verliefen alle Abnabelungsversuche meinerseits bisher ins Leere, was auch teilweise meiner Inkonsequenz und meinem Mitleid geschuldet ist. Der kritisiert alles und jeden, wohnt mit über 30 noch bei Mutter und ist dauerarbeitslos. Außerdem hat er meiner Meinung nach irgendwelche psychischen Störungen. Natürlich besitzt er trotzdem ein großes Maul und denkt, er wäre der Held. Auch wenn es bei anderen läuft, versucht er sein Versagerleben dahingehend zu kompensieren, dass er diese Menschen, unter anderem auch mich, runterlaufen lässt und deren Lebensleistungen konsequent schmälert. Letztes Mal war das letzte Mal, das schwöre ich! Ich bitte mich selbst um Absolution für die verschwendete Zeit.

Beichthaus.com Beichte #00040775 vom 16.12.2017 um 19:38:25 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht